ANZEIGE

Nächtliches Erbrechen

  • Hallo,


    da unser kleiner sich Nachts nun drei Mal (also einmal in der Nacht) übergeben hat, gegen 5 Uhr morgens, habe ich mal bei der Tierärztin angerufen. Sie empfahl uns die letzte Mahlzeit (die ist um 21.00 Uhr) etwas kleiner ausfallen zu lassen, da er wohl beim Schlafen nicht richtig verdaut.


    Tagsüber übergibt er sich nicht. Nur nachts. Der Kot ist fest, er ist aufgeweckt, hat kein Fieber und ist putz munter. Entwurmt ist er auch.


    Hat jemand eventuell ähnliche Erfahrungen mit nächtlichem Erbrechen und kann uns einen Tipp geben?


    Liebe Grüße

  • Hallo,
    hast Du den Rat der TÄ denn beherzigt? Es leuchtet schon ein, dass es daran liegen könnte. 21 Uhr ist ja ziemlich spät für das Abend-Fresschen und wenn es dann noch eine ordentliche Portion ist, ist das für die Verdauung zur Nacht natürlich nicht so gut.
    Ich würde versuchen, ihm das letzte Fressen früher zu geben und auch eine eher kleinere Portion.
    LG Francisca

    Liebe Grüße
    Francisca mit Charly (und Chico im Herzen +02.07.2014)

    Erinnerungen sind wie kleine Sterne, die tröstend in das Dunkel unserer Trauer leuchten....
    --------------------------------------
    Chico i. d. FOTOGALERIE DER USERHUNDE Seite 3

  • Zitat von "Trendhure"

    Und wenn er danach noch mal wach wird, wird noch ein wenig getobt.


    Ob das aber gut ist? :???: Ich meine das Toben am späten Abend, nach dem Fressen, wo er doch anscheinend etwas magenempfindlich ist? Besser wäre, er tobt vor dem letzen Fressen und Magen/Darm können sich dann anschl. auf Nachtruhe einstellen.
    LG Francisca

    Liebe Grüße
    Francisca mit Charly (und Chico im Herzen +02.07.2014)

    Erinnerungen sind wie kleine Sterne, die tröstend in das Dunkel unserer Trauer leuchten....
    --------------------------------------
    Chico i. d. FOTOGALERIE DER USERHUNDE Seite 3

  • Mein Kleiner bekommt die letzte Mahlzeit spätestens gegen 19 Uhr - gegen 23 Uhr gehen wir die letzte Runde. Darauf achte, dass er sich dann noch mal entleert, dann sollte hoffentlich alles gutgehen ;)

    LG,
    Sonja und ihr "Zoo": die Hunde "Jack" und "Boomer"
    + den Katzen Blacky, Mine und Tine + Dsungarin "Kleine Freche“


    Wenn jemand zu dir sagt: "Zeit heilt alle Wunden" ....
    Dann hau ihm aufs Maul und sag: "Warte, ist gleich wieder gut"

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen kostenlosen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den kostenlosen Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face


  • :roll:
    unsere maus bekommt auch mittag hauptportion und abends weniger, spätestens um 19 uhr.
    Rumtoben bei vollem magen würde ich auch nicht machen ( siehe Magendrehung)
    um 20 uhr gehen wir nochmal schön gassi und dann ist abendruhe angesagt.
    sie ist auch platt und schläft ab 21 uhr tief.
    kleine letzte pipi-runde um 23 uhr


    Eigentlich kann ich die uhren nach dem hund stellen !

    ganz lieber Gruß von sithi mit Amy (Labrador Mädchen) und Amelie (Bommel genannt und Neufi Mädchen)

  • Das Problem mit dem nächtöichen erbrechen habe ich oft bei meiner Lotta.
    Auch schon mehrmals beim TA gewesen, einiege Male das Futter umgestellt.
    Als sie es mit drei Monaten hatte, bekam ich allerdings den Rat vom TA die letzte Mahlzeit etwas nach hinten zu verschieben, da sie wohl immer erbrochen hat weil der Magen nachts zu leer war, aber immer noch gearbeitet hat und nichts zum verabeiten und verdauen hatte.
    Jetzt wo sie 8 Monate ist kam es in letzter zeit auch wieder häufiger vor, TA meint sie hat einen empfindlichen Magen, sie bekam dann einiege Tage ein Magen beruhigendes Mittel und die Empfehulung an mich Futter von Hills zu füttern (habe ich dann auch einiege Tage gemacht, als Schonkostkur, ich libe meine Süße zwar über alles aber das Futter von Hills ist einfach zu teuer)
    ich füttere jetzt aber auch wieder eher Abends, ging ja dann lang gut. Mal schauen wie es sich noch weiter entwickelt.

  • Hallo lottalu,


    das mit dem nach hinten verschieben hatten wir gestern versucht, nachdem ich das hier im Forum gelesen hatte.


    Um 21 Uhr hat er eine Ration bekommen und um 23:30 nochmal eine kleine (10 g). Doch es hat nichts gebracht.


    Hoffen wir mal, dass es mit der früheren und kleineren Ration nun besser wird.


    Unser bekommt auch Hills.


    Was mich interessieren würde, ob bei deinem Hund auch ein paar Futterreste beim Erbrechen dabei waren?


    Unser erbricht nicht viel, es ist ein kleiner Fleck mit ein wenig Futterresten (daher wohl auch die Vermutung das seine Verdauung Nachts nicht so viel verträgt.)

  • Nein war nur Magensäure, da Ihr Magen ja gearbeitet hat und es eigentlich nichts zum Arbeiten gab.
    Als sie einige Nächte hintereinader erbrochen hatte, war auch irgendwann etwas Blut dazwischen, ich war natürlich sofort in Panik, aber das ist ganz normal laut TA wenn das erbrechen so oft hintereinader vorkommt, zwar nicht gut, aber normal sollte es bei dir auch vorkommen also nicht sofort Panik.

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen kostenlosen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den kostenlosen Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face


ANZEIGE