ANZEIGE

Hund hat durchfall...

  • Guten Abend liebe User,
    mein Hundi 9 wochen hat durchfall was kann ich ihm zu fressen geben. Bei uns menschen hilft ja cola und salzstangen was hilft beim hund. unsere Züchterin meinte Haferflocken was habt ihr als tipps?


    Vielen Lieben dank schon einmal....

    Wer wagt kann verlieren, wer nichts wagt hat schon verloren...



    Einen Labbi kann nur wenig erschüttern, selbst bei einem Erdbeben hätte der Hund nur Angst, dass sein Futter in eine Erdspalte fällt!

  • hühnchen und reis oder olewo karotten helfen sehr gut.
    da es aber noch ein welpe ist könnten es auch würmer sein am besten du gehst zum TA.
    und guck das dein baby ordentlich trinkt,welpen verlieren bei durchfall nämlich viel wasser. ;)

  • letzte wurmkurm war vor 2 wochen. mein t ihr er hat würmer?

    Wer wagt kann verlieren, wer nichts wagt hat schon verloren...



    Einen Labbi kann nur wenig erschüttern, selbst bei einem Erdbeben hätte der Hund nur Angst, dass sein Futter in eine Erdspalte fällt!

  • es könnte alles mögliche sein villt hat er i-was vom boden gefressen....usw
    wirklich helfen kann dir da nur der TA

  • Hallo,
    gib ihm bitte heute mal garnichts mehr zu fressen, damit sich sein Bauch beruhigen kann. Trinken ist aber ganz wichtig, Welpen trocknen schnell aus. Und deshalb, weil es noch ein Welpe ist, bitte dann schnell zum TA gehen.
    Will Dir keine Angst machen, aber mein Chico hatte mal als Welpe die ganze Nacht Durchfall (habe ich aber erst am nä. Morgen gesehen, weil er in einem anderen Zimmer schläft). Bin dann sofort zum TA, wo der Kleine schon gleich an den Tropf kam, weil er am Austrocknen war. Schwerer Durchfall kann also unter Umständen schon innerhalb eines Tages für einen Welpen gefährlich werden.
    Gute Besserung für den Kleinen.
    LG Francisca

    Liebe Grüße
    Francisca mit Charly (und Chico im Herzen +02.07.2014)

    Erinnerungen sind wie kleine Sterne, die tröstend in das Dunkel unserer Trauer leuchten....
    --------------------------------------
    Chico i. d. FOTOGALERIE DER USERHUNDE Seite 3

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen kostenlosen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den kostenlosen Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face


  • Salzstangen und OLEWO Karotten sind ein gutes Mittel. Aber nicht über einen längeren Zeitraum. Wenn am nächsten bzw. übernächsten Tag keine Besserung zu erkennen ist, ab zum TA. Wir setzen im übrigen noch homöopathische Mittel ein.


    Conny & die Sabberbacken

    Conny & die Sabberbacken
    Deutsche Doggen & Irish Wolfhound ad Fontes


    "Nur wer seinen eigenen Weg geht,
    kann von niemandem überholt werden"
    M. Brando

  • Hallo,


    erst mal nichts zum Fressen geben. Wir haben unsere meist 24 Stunden "hungern" lassen. Wasser haben wir aber immer angeboten und sie zum trinken animiert.


    Dann gab es gekochtes Hühnerfleisch und Reispampe. Das Kochwasser vom Huhn zum trinken anbieten, es darf auch gerne eine kleine Prise Salz dabei sein.


    Eine Weile habe ich mit den Karrottenpalletts von OLEWO gute Erfolge erzielt, nur im Moment kann ich Leja nicht überreden irgendwas damit zu fressen. Da lässt meine verfressene Labbidame sogar ihr Lieblingsfutter stehen :bäh:


    Ich habe meist für Durchfallattaken Babygläschen im Haus. Stuhlfestigend. Das wird dann gefressen.


    Wenn der Durchfall nicht weniger wird, unbedingt zum TA. Nimm am besten eine frische Kotprobe mit (im Gassibeutel oder so) Durchfall kann echt gefährlich werden.

    Viele Grüße Kerstin und
    Prinzessin Leja


    Ich mag die doch sehr eigene Art von Labbis. So eine Mischung aus Zirkusclown, Mittelstreckenrakete, Biotonne, Schmusekatze und Esel. Dazu ein Augenaufschlag, der Kühlschranktüren zu öffnen vermag.

ANZEIGE