Avatar
  • ANZEIGE

    hallo an alle,


    hat jemand von euch erfahrungen mit magen/darm-parasizen?
    war mit meinem kleinen beim tierarzt: wahrscheinlich parasiten nun sitz ich hier und muss noch bis samstag auf das laborergebnis warten und füttere meinen hund inzwischen mit babybrei, denn etwas anderes bleibt nicht drin. er fühl sich hundeelend. er ist gerade mal 7 1/2 monate alt und muss so leiden, nix da mit anderen hunden spielen. er liegt zuhause auf`m sofa und steht nur mal zum trinken auf, raus will er gar nicht, da muss ich ihn tragen. fressen nur direkt aus der hand, oder vom löffel, sonst müsste er ja aufstehen und das ist ihm zu anstrengend. mir tut der arme kerl so leid,ich weiß nicht wie ich ihm helfen soll, dabei will ich ihn doch nicht mehr leiden sehen.


    leidende grüße
    rita und joschi[/i]

  • ANZEIGE
  • Mein Hund hatte auch Magen und Darmparasiten.
    Das kam als wir mal außer der Reihe einen großen Bluttest haben machen lassen.
    Hinzu kam noch eine Kuhmilch und Eiweißallergie,Blockaden im Körper und eine chronische Ohrenentzündung.
    Wir haben uns dann für eine Bioresonanztherapie entschlossen.
    Diese ist zwar nicht ganz billig aber schon nach einigen Sitzungen waren als erstes die Parasiten weg.


    :klugscheisser: Dies soll aber nur ein Anreiz sein und ist keinesfalls als Behandlungsersatz durch den Tierarzt gemeint.
    Sprech einfach mal mit ihm,was am besten für deinen Schatz ist.
    Wenn die Ergebnisse da sind wird er dir am besten sagen können,was zu machen ist.


    http://www.naturheilkunde-tierarztpraxis.de/bioresonanz.htm
    Kannst dich ja mal schlau machen und zusammen mit deinem TA entscheiden ob es etwas für euch wäre.
    Bei meiner hat es wirklich schnell angeschlagen.


    Die Kosten belaufen sich auf ca. 30 Euro pro Sitzung von a 20-30 Minuten.

  • ich weiß jetzt was er hat:
    er hat hakenwürmer, diese sind ähnlich wie spulwürmer, nur die behandlund dauert länger weil diese dinger eben hartnäckig sind.
    das schlimme ist wirklich das er wohl(wegen vom TA falsch dosierter wurmkur) schon so viele dieser würmer hat und momentan nur nit babynahrung gefüttert wird, weil einfach nix anderes drin bleibt,er hat schon 7kilo abgenommen und das find ich ganz schön viel.er kann nicht allein bleiben,wegen anhaltendem durchfall, ich bin froh das ich so liebe nachbarn habe die ihn zu sich nehmen wenn ich arbeiten bin und ich bin froh das mein hundi ihre katzen so gern hat,sonst wäre das unmöglich. mich macht es so traurig zu sehen das mein 7 1/2 monate altes hundekind nur noch schlafen will und ständig jauelt, er ist so jung und müsste doch spielen, aber das kommt wohl erstmal nicht in frage er ist noch zu angegriffen.
    mir tut mein wurm so leid und ich kann nix machen damit es schneller besser wird. :(

  • ANZEIGE
  • Kann verstehen,dass es dir deswegen schlecht geht.
    Wie behandelt der Tierarzt ihn denn jetzt?


    Fühl dich mal gedrückt.
    Bald wird es ihm sicherlich wieder gut gehen und er frisst dir wieder die Haare vom Kopf ;)
    Liebe Grüße an euch beide.

  • erstmal danke,


    er bekommt auch dagegen eine wurmkur, eben nur eine andere.


    komme gerade nochmal vom tierarzt,weil der durchfall nicht besser wird, es wurde geröngt: er hat zu viele gase im bauch und auch so noch ganz viele schatten auf`m bild...verdacht: darmverschluss
    jetzt hat er ein kontrastmittel bekommen und morgen nochmal röntgen, nun hoffe ich ja das er keinen darmverschluss hat und bald alles wieder gut wird.


    mir geht´s grad glaub ich genauso schlecht wie joschi.
    wir können beide nicht mehr.

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!