ANZEIGE
Avatar
  • ANZEIGE

    Hi!


    Hab vorher mit meinem Hund Ball gespielt und als er ihn net aus lassen wollte weil mein Freund dabei war und er dann immer ne show abzieht aber halt au will das ich ihn werf hab ich ihn so wie man es mir auf dem Hundeplatz gezeigt hat im Genick gehoben...wollte ich zumindest aber bin anscheinend zu nahe an sein Ohr gekommen und er fiebte einmal ganz kurz und hat sein stehendes Ohr dann beim Ball holen etwas schräg gehalten (Ohren stehen normal: Schäferhund), des hat sich aber glei wieder gelegt...
    Hab mich aber doch gewundert weil er zum Beispiel nicht mal fiebt wenn mein Pferd ihm aus versehen auf die Pfote tritt! :shock:


    Naja hab dann grad nach seinen Ohren geschaut...die sind ja innen meist etwas gerötet weil es sich wegen/trotz der Desensibilisierung auch mit der Pfote dort kratzt!


    Aber nun is das eine echt ziemlich arg gerötet...hab es jetzt mit nem Mittel das ich von der UniKlinik letztes mal bekommen hab weil beide Ohren da schon leicht gerötet waren (mit starkem Widerstand) gereinigt...hab glaub au krusten weg gemacht(ein bisschen Blut am Tuch) , die durch des ewige Kratzen au in der Ohrmuschel entstehen...


    Weiß jetzt au net...ahb's natürlich jetzt gründlich gereinigt und des eine is scho viel roter wie des andere...würdet ihr morgen glei zum TA gehen zur Vorsorge...oder habt ihr Tipps?


    :flehan:


    Gruß
    Kleine+ KJ

  • ANZEIGE
  • Nix mehr dran machen und morgen zum TA gehen und um himmelswillen den Hund nicht mehr am Genick hochheben. Der denkt ja, Du willst ihn umbringen.

    Viele Grüße
    Daniela und die Cockergang.


    Nicht jeder, der einen Hund hochheben kann, kann auch einen Hund vernünftig halten.

  • Hi!
    Jo mach ich...geh glei morgen in die Sprechstunde! Hab's grad mit Mama geklärt!


    Also vielleicht hab ich mich falsch ausgedrückt...ich mein des so wie halt die Hündin ihre welpen hochhebt und sicher au net arg fest!
    Hat man mir so gezeigt...hilft aber bei meinem normalerweise gar nix (ausser heute :shock: ) er nimmt den Ball meistens nur fester...und wenn er des macht ignorier ich ihn ne Weile bis er wieder her kommt...aber ich hoff halt das er schnallt, das ich den Ball werfe trotz ner begleitung die mit mir läuft!
    Deswegen will ich den Ball haben, das er sieht, das ich ihn trotzdem glei wieder werfe...naja des is scho so ein kleines "Problemchen" wo wir grad dran üben (nur wenn jemand dabei ist, tritt es auf!), aber jetzt erst mal um des Ohr kümmern...außerdem hat's was gutes gehabt, kann morgen glei zum TA bevor was schlimmeres ist!


    liebe Grüße

  • ANZEIGE
  • Hallo,


    ich würde an Deiner Stelle auch zum TA gehen.
    Es hört sich an, als ob er vielleicht entzündete Ohren hätte.
    Das kann vom vielen Wundscheuern kommen, wenn dann noch Dreck in die Ohren kommt, können die Wunden sich schnell entzünden.
    Dann wäre auch erklärt, warum er fiept wenn Du an seine Ohren kommst: es tut ihm weh.


    Wenn es sich wirklich um eine Entzündung handelt, dann gibt es gute Mittel, die ihm schnell helfen.
    Man sollte lieber nicht zu lange mit der Behandlung warten, es könnte sonst chronisch werden.


    Gute Besserung für Dein Hundchen.


    LG Beate

  • HI!


    Danke. Ich geb morgen Abend mal bescheid was der TA meint! Hoffentlich nix schlimmes...gut das ich's gemerkt hab...bzw er es mir deutlich gemacht hat! :wink:


    Gruss
    Kleine+ KJ

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Mein Hund bekommt das von den Allergien. Je nachdem, ob sie was falsches frißt oder draußen Pollen fliegen. Auch wenn die Ohren naß werden, gibt es pRobleme. Da hilft nur mit einem sauberen taschentuch trocken machen. Ansonsten hilft immer gut Otomax. Und für die Allergie Cetirizin zum einnehmen. Und nur das füttern, was Hund verträgt.


    Kann aber auch mal ein Parasit oder ein Floh der Auslöser sein.


    LG Kindhund

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

ANZEIGE