ANZEIGE
Avatar

Die ersten Früchte der Arbeit!

  • ANZEIGE

    Hah!


    bin total baff und stolz wie Oskar!
    Ach, das muss ich jetzt erzählen.


    Unser stures Monster Jule (fast 5 Monate), in der der Briard-Dickkopp zu wohnen scheint, war heute ein Fels in der Brandung, in der Rüpelstunde.


    Erste Aufgabe: Fuß. Fast allle Mittel-Groß-Minis rupften und hüpften und zupften, während mein Kleintier an meiner Seite lief, mit Wendungen, Richtungswechsel etc. ohne Zug an der Leine.
    Sogar eine Art "Spirale" klappte vorzüglich...boah.


    Dann eine Aufgabe: rufen aus dem Spiel.
    Junghunde tobten herum, meine mittten drin, und ich lief etwa 20m weit weg und pfiff- zack, Jule kam angeschossen. 4 mal...
    Puh, da war ich platt, hätte ich nicht gedacht, dass das klappt.


    Klasse, schon geht`s los, dass die Früchte der Arbeit geerntet werden dürfen...


    Das soll allen hier Mut machen: gebt euch Mühe, bleibt locker wenn es nicht sofort klappt, und freut euch über kleine oder große Erfolge!
    Und ein wenig sehr stolz zu sein ist auch gestattet! :D

    Liebe Grüße von Antonia

  • ANZEIGE
  • :2thumbs: :yes:
    Weiter so!


    Und ja, Stolz und Freude ist IMMER erlaubt! Auch laaaaut, gaaaanz laut!
    Da hier oft eher Problemorientiert "gearbeitet" wird, dürfte ein bissel Ressourcenorientierung und vorallem ein bissel Freude, Spass und Stolz das Forenleben immer mal ein bissel Beschwingen!


    Nina

    LG,
    Nina & die Gebüschpiraten


    "Der Hund braucht sein Hundeleben. Er will zwar keine Flöhe haben, aber die Möglichkeit sie zu bekommen.
    (Robert Lembke)"

  • Zitat von "Scherbenstern"

    Und ja, Stolz und Freude ist IMMER erlaubt! Auch laaaaut, gaaaanz laut!


    Jo, als ich nach Hause kam fragte mein lieber Mann grinsend, wo denn die Ohrschützer sind... nein, gelogen, hätte aber gepasst. Tja.


    Was ist denn Ressoursenorientierung? :???:

    Liebe Grüße von Antonia

  • ANZEIGE
  • Das bedeutet das wir nicht schauen was kann Kind/Hund/Individuum noch nicht oder nicht mehr. was muss es alles noch lernen. SONDERN wir schauen danach was kann das Individuum schon, was bringt es mit wenn wir Anfangen zu Arbeiten. was hat es gutes, tolles.
    Und JEDER bringt irgendetwas schon mit in die Arbeit.
    Und darauf kann man aufbauen.


    Das hat natürlich zur Folge das man viel fröhlicher, wertschätzender und offender auf das Individuum zugeht.
    Und ihm natürlich nicht sagen oder er das merkt, das wir denken es kann dieses nicht, jenes nicht - sondern wir aufbauend rangehen und schon gleich eine GUTE und grundpositive Einstellung schaffen.
    Hat auch zur Folge das man schneller ran kommt und die Arbeit gleich viel positiver und schöner ist.


    Sowas.


    Ja Ohrenschützer brauchen wir hier auch langsam, Brrr, bitterkalt. Und schnee*freu* 10-15cm! TOOOLLL
    ;)


    Nina

    LG,
    Nina & die Gebüschpiraten


    "Der Hund braucht sein Hundeleben. Er will zwar keine Flöhe haben, aber die Möglichkeit sie zu bekommen.
    (Robert Lembke)"

  • Eine Ressource ist etwas, das der eine hat und verwaltet was für den anderen eine "Quelle" von Bedürfnisbefriedigung darstellt.


    In der Mensch-Hund Beziehung verwaltet und verteilt im allgemeinen der Mensch die Ressourcen. Dazu gehört z.B. trockene Unterkunft, Futter, Spielzeug und soziale Zuwendung. Je nach Ausgangslage lässt sich der Hund durch die Zuteilung der Ressourcen orientieren/motivieren.


    Sorry, ich habe das so allgemein geschrieben, weil ein gut situierter Hund in einem liebevollen Heim sich durch Unterkunft und ggf. Futter kaum noch anregen lässt, wohingegen manchmal Spiel und soziale Interaktion den größeren Stellenwert gewinnen.


    LG Appelschnut

    Wenn Du merkst, dass Du ein totes Pferd reitest, steig ab!
    (Sprichwort der Dakota Indianer)

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Ich meinte Ressourcenorientierung in einem anderen Zusammenhang.


    So blöd, das hab ich nicht bedacht das man des auch so verstehen könnte - Sorry!


    Nina

    LG,
    Nina & die Gebüschpiraten


    "Der Hund braucht sein Hundeleben. Er will zwar keine Flöhe haben, aber die Möglichkeit sie zu bekommen.
    (Robert Lembke)"


  • Oh ich stehe auf dem Schlauch:
    "kaum noch anregen lässt" wegen guter Versorgungslage, soll das bedeuten, er nimmt das Heim ( quasi sowieso immer da) als natürliche Gegebenheit wahr und alles, was so an "Extras" kommt, werden als Besonderheit verstanden?

    Liebe Grüße von Antonia

  • Hallo Antonia,


    prima, dass Jule so gut hört! Hätte ich aber auch nicht anders erwartet ;)
    Unsere Wäller sind einfach Superhunde und für das gute Abrufen beneide ich dich eh. :D Ihr beiden habt wirklich ein großes Lob verdient!


    lg Heike

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

ANZEIGE