ANZEIGE

analdrüsen schon wieder zu -.-

  • Ich weiß es gibt schon viele beiträge zu dem Tema, aber ich hab keine passende Antwort für mich gefunden...


    Ich war vor kurzem mit meinem Hund beim TA weil die analdrüsen zu waren. Jetzt fängt der ganze mist schon wieder an :/ .. Ich will aber nicht schon wieder zum TA, weil das ja nicht so gut sein soll, wenn man die immer wieder ausdrücken lässt. :???:


    Kennt ihr Tipps wie ich sein output nen bisschen fester bekomme?
    Oder auch nen homöopathisches Mittel was das unterstützt?


    Ich hoffe ihr könnt mir helfen :^^:

  • Kaltgepresstes Futter macht den Kot fester.


    Ansonsten scheint es bei einigen Hunden schon was zu bringen, wenn man sie einfach mal 'entgiftet' (das geht homöopathisch), weil einige Hunde auch über die Analdrüse entgiften. Meine Hündin kann ich einmal wöchentlich zum TA bringen, wenn sie Antibiotika bekommen hat...


    Mich würde auch interessieren, was dein Hund zu fressen bekommt.


    LG, Henrike

    LG von Rike und Maja


    Madame Riesenbaby


    Dog's lives are too short. Their only fault, really.

  • ich fütter ihm zwei sorten. von bestes futter. einmal fellow und fenrier, weil wenn er immer nur eine sorte fressen soll, streikt er xD er braucht abwechslung.


    ich merke das, weil er sich in den schwanz beißt, am bauch kratzt (ich weiß kratzen am bauch ist nicht sehr typisch bei analdrüsen aber war beim letzten mal auch so) und er versucht sich immer hinten am darmausgang zu beißen... :|


    kennt ihr das homöopathische mittel aesculus? ich hab gehört das soll auch gut sein bei analdrüsen..

  • Meine hatte auch immer Probleme mit den Analdrüsen und seitdem ich mit lauwarmen Wasser und milder Seife den Hintern wasche, ist es gut. Außerdem hatte sie Futtermittelallergien und nachdem wir endlich das passende Futter hatten, war es fast weg. Ich habe nie wieder die Analdrüsen ausdrücken lassen, weil ich das Gefühl hatte, das Problem löst sich auch von selber durch waschen und ne Pocreme wie Bepanthen. Und so war es dann auch.

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen kostenlosen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den kostenlosen Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face


  • Meine hat auch regelmäßig die Analdrüse voll :kopfwand:
    Laut TA ist der Drüsenausgang bei ihr zu eng so das sie sich nicht richtig von selbst entleeren kann. Würde nur eine OP helfen.....neee lieber lass ich sie ausdrücken.


    Aber das mit dem lauwarmen Wasser und Seife werde ich trotzdem mal ausprobieren...vielleicht macht das die Sache auch geschmeidiger und ich muß nicht so oft zum TA entleeren gehen.

    LG Ute mit Emma

  • Ich hatte halt irgendwann das Gefühl, dass es durchs Ausdrücken auch nicht besser wird, der TA aber ne nette Einnahmequelle gefunden hat.


    Nachdem bei meinem Hund auch eine Futtermittelallergie festgestellt wurde, sagte mein ein anderer TA, dass Allergie und Analdrüsen in Zusammenhang stehen würden. :???:

  • Zitat von "Schopenhauer"

    Ich hatte halt irgendwann das Gefühl, dass es durchs Ausdrücken auch nicht besser wird, der TA aber ne nette Einnahmequelle gefunden hat.


    :???:


    Huch dann hab ich aber einen TA der nichts verdienen will lach.
    Nur das entleeren kostet bei ihm nichts. :roll:

    LG Ute mit Emma

  • ich bin der meinung, dass das permanente ausdrücken die sache nur schlimmer macht. so war es zumindest bei jana.


    mit dem richtigen futter haben sich die beutel beim kotabsetzen von alleine geleert.

    LG von Yvonne mit Paddy, Rita und den Federbällchen.

  • Meine Grosse hatte auch Probleme. Alle 6 Wochen mussten wir zum Ausdrücken. Durch Futterumstellung hat sich das von allein gelöst.

    Die Erinnerung ist ein Fenster durch das ich Euch sehen kann, wann immer ich will.
    Nero Mala Püppchen Bambi und Julchen - Unvergessen

    • Neu

    Welches Futter ist das beste?

    Einer meiner Hunde war Allergiker und zudem ein eher mäkeliger Esser. Jetzt habe ich einen gemütlichen Senior aus dem Tierschutz, der leicht verwertbares Futter benötigt und außerdem Nährstoffe für die arthritischen Gelenke braucht.


    Bei jedem meiner Hunde stellte sich die Frage nach dem richtigen Futter: Welches verträgt der jeweilige Nahrungsspezialist am besten? Welches wird seinen Ansprüchen gerecht und kommt seiner Gesundheit zugute?


    Es war müßig und natürlich auch teuer, für meinen Allergiker das geeignete Futter zu finden. Ich weiß nicht mehr, wie viele Hersteller und Sorten ich durchprobiert habe - es war zum Verzweifeln. Irgendwann stieß ich auf den kostenlosen Futtercheck Schaden kann es nichts, also versuche ich es einfach, dachte ich.


    Gesagt, getan: Details zu meinem Hund wurden abgefragt und schon einige Tage später erhielt ich kostenlose Futterproben - optimal auf die Bedürfnisse meines Sensibelchens hin ausgesucht. Es gibt bis zu fünf Proben unterschiedlicher Hersteller. Tatsächlich war genau das Richtige dabei und die lange Suche hatte endlich ein Ende.


    Ich habe natürlich nicht lange gezögert, später auch für meinen Senior gleich einen kostenlosen Futtercheck gemacht und dank der kostenlosen Proben schnell das für ihn beste Futter gefunden. Versucht es selbst - auch für Katzen gibt es übrigens den kostenlosen Futtercheck!


    LG Chris hugging-dog-face


ANZEIGE