ANZEIGE

hund bellt den laden zusammen...

  • hallöchen,


    ich bräuchte da nochmal eure hilfe:-)


    barny (18 wochen) dreht total am rad wenn wir ein geschäft betreten...ich war grade mit ihm beim F.....napf (darf ich das ausschreiben?) er bellt,jault und zappelt an der leine rum wie ein kleiner irrer..er lässt sich einfach nicht beruhigen und da er mitlerweile schon eine recht laute stimme hat is das wirklich unerträglich er bellt den ganzen laden zusammen. das selbe spiel letztens am bahnhof...radau für zehn :roll:
    ok...bahnhof= extrem viel gerüche und gewusel...F....napf=auch viele gerüche.
    ist ihm das einfach zuviel ..ist er überfordert damit?
    wie soll ich reagieren? ignorieren? beruhigen? beides half nix:-(


    ich mein im F....napf und bahnhof hat es niemanden wirklich gestört..aber ich fürchte in einem klamottenladen oderso würde ich vermutlich ziemlich schräg anesehen werden wenn ich so einen jeckes rumehüpfe an der leine hab..und ein entspanntes einkaufen is das für mich nun wirklich nicht.


    habt ihr tipps...?
    danke schonmal :-)


    grüße nicki

  • Ich würde einfach sagen, nicht so eng sehen, viele Probleme erledigen sich mit zunehmenden Alter von selbst. Der Bär hat im Stall am Anfang in einem fort gebellt, jetzt nicht mehr. Warum? Keine Ahnung. Hat sich von alleine erledigt.

  • Moin.


    Also ich würde den Hund zu Hause lassen und dann entspannt einkaufen gehen. Da hätten dann beide was davon. ;) .



    lg Angelika

    Labrador Jack 23.12.07

  • ich hab auch nicht vor ihn zu meinen ausgiebigen shoppingtouren mitzunehmen.. :D er ist halt nen "mann" und die stehen ja bekanntlich auch nicht auf sowas..-g-..ich werds halt nen bissl üben..rein ins geschäft wieder raus..wieder rein..wieder raus...hachjaa...auch mal schön...und verleitet nicht zur unnötigen geldausgeberrei...hihihi.. :roll:

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face


ANZEIGE