ANZEIGE
  • Hatte gestern ein mehr oder weiniger schreckliches Erlebnis.
    War mit meinem Hund im Wald unterwegs.
    Spikey war nicht angeleint, aber bei mir auf der Höhe.
    Auf einmal hör ich jemand einen Hundenamen schreien und schwaups kommt auch schon ein nicht sehr gut gelaunter Schäferhund auf uns zugerannt.
    Spikey ist bei mir geblieben und ich hab ihn am Halsband festgehalten.
    Der Schäferhund hat ihn angeknurrt und auch beschnuppert.
    Der Besitzer hat sich nicht wirklich beeilt,so dass ich ca. 3 Minuten allein mit den beiden da stand.
    Als der Mann kam, hat sich meiner von mir los gerissen, weil er erschrocken ist und ist ein Stück (3m) gerannt. Der S-Hund ihm nach und wollt ihn jagen.
    MEine Frage:
    Wie verhalte ich mich in so einer Situation???
    Leine ja o nein?
    fest halten?rennen lassen.
    Ich dachte mir im nach hinein, wenn ich ihn laufen gelassen hätt, dass er ihm was gemacht hätt.
    So wie der war.
    Mich traf in dem Moment ja keine Schuld.
    Und konnt der Situation auch nicht ausweichen!


    Was habt ihr da für Erfahrungen gemacht?

    Dass mir mein Hund das Liebste sei, sagst du oh Mensch sei Sünde, mein Hund ist mir im Sturme treu, der Mensch nicht mal im Winde.


    Franz von Assisi

  • im prinzip ist es doch eh fast unmöglich zu wissen wie man reagieren soll. habe mich auch oft damit befasst. und mir sind solche sachen schon sehr oft passiert. rennen lassen bedeutet das die jagt weitergeht und der schäferhund deinen einfach wo anders hätte "fressen" (?) können. bei sich behalten nimmt die freiheit und bringt besitzer auch in gefahrt wobei man dann nach dem hund "treten" könnte würde dieser extrem werden.ob man sich das denn traut, hmmmm..... ich glaube schon, wenn der eigene hund der unten liegende ist. egal ob ich gebissen werde oder nicht. egal obs stress gibt wegen gesetzen usw usw..... vom gefühl her würde ich woody nicht noch extra ableinen wenn einer angerannt kommt. ist er schon ab, ist eh zu späht.ist er dran,bleibt er dran.

    Fina, Geboren am 18. Oktober 2004, SWH/WSS

  • Hallo,


    ich schließe mich WoodyTheDalmi an.
    Es ist immer schwierig, das Richtige zu tun.
    Lässt man die Leine dran, kann sich die Verletzungsgefahr erhöhen, hat aber die Möglichkeit, evt. noch eingreifen zu können, was auch nicht ungefährlich ist.
    Leint man ab, ist es möglich dass der Angriffene wegrennt und der Angreifer die Verfolgung aufnimmt, dann kann man ggf. nicht mehr eingreifen und möglicherweise muss man noch den verletzten Hund suchen.
    Solche Situationen sind wirklich unschön und DEN Tipp, was richtig ist, ist ganz schierig festzulegen.
    Vor allen Dingen, wenn vom anderen Halter weit und breit nichts zu sehen ist.


    Gruß


    Leo

ANZEIGE