ANZEIGE

Pflegehund macht Probleme

  • Hallo,


    ich habe seit heute mittag einen einjährigen Jack Russel zur Pflege. Seine Besitzerin musste aufgrund einer Erkrankung ins Krankenhaus und ich habe mich bereit erklärt den Hund erstmal aufzunehmen. Ich habe einen Kater, der eigentlich mit Hunden klarkommt. Nur ist der Hund so wild das er gleich bellt wenn er meinen Kater sieht und der haut dann natürlich ab. Jetzt wird es langsam spät und wir wollen ja mal schlafen. Ich kann aber den Hund nicht wegsperren weil der dann fiept und meinen Kater wegzusperren wäre auch nicht richtig, da er ja das Hausrecht besitzt. Was kann ich machen, das beide sich wenigstens mal ohne bellen und fauchen beschnuppern. Vielleicht klappt das ja irgendwie, denn ich weiß nicht wie lange der Hund hierbleiben muss. Die Besitzerin ist schon älter und hat leider niemanden gefunden der den Hund sonst nehmen kann.

  • Hallo.
    Sieh es doch mal so,
    wenn du deinem Kater die Möglichkeit zur Ruhe
    bietest, sperrst du ihn damit nicht weg.
    Das Tierchen hat auch mächtigen Stress
    durch die Anwesenheit des Hundes.
    Also, bitte kein schlechtes Gewissen. ;)
    "Hausrecht" hin oder her.


    Pack ihn einfach in ein anderes Zimmer.
    Wenigstens für die Nacht.
    Er wird damit klarkommen.


    Wünsche euch eine ruhige Nacht.

    LG Sabine + Chip
    ________________________________________

    Nichts ist so praktisch wie eine Theorie
    Albert Einstein

    Mal verliert man, mal gewinnen die Anderen

ANZEIGE