ANZEIGE

BF Micro Croque auch für Golden Retriever geeignet?

  • Hallo Hundefreunde,


    ich bin grade mal wieder auf der Suche nach einem Trockenfutter für unsere 9jährige Golden Retriever-Hündin.
    Das größte Problem dabei ist, dass sie zahlreiche Allergien hat: Huhn, Rind, Lamm, Ente, Reis, Getreide, Kuhmilchprodukte kommen nicht in Frage. Weiß jetzt gar nicht, ob ich alles aufgezählt habe, aber wenn ich die Sachen lese fallen sie mir wieder ein :roll:
    Fisch, Kartoffeln und Pute sind jedenfalls ok.


    Seit einem halben Jahr frisst sie Lupovet IBDerma Hyposens. Grundsätzlich frisst sie es gerne und es sind keine Zutaten drin die im Allergietest positiv waren. Es hat auch definitiv gegen das ständige Fellaufbeißen geholfen. Aber in letzter Zeit fängt sie wieder an sich die Pfoten aufzubeißen. Ich fürchte also, dass neue Allerien evtl. dazu gekommen sind und will daher eine neue Sorte ausprobieren.


    Das ist gar nicht so einfach. Yomis, Arden Grange, Canisalpha, Platinum, CDvet habe ich schon ausgeschlossen.
    Bei Bestes Futter käme nur die Micro-Croque Linie in Frage. Aber die ist eigentlich für kleine Hunde.
    Kann mir jemand sagen, ob es ein Problem ist dieses Futter einem mittelgroßen Hund zu füttern?


    Ansonsten kämen noch Orijen und Timberwolf in Frage. Allerdings möchte ich eigentlich lieber ein zumindest Europäisches Futter füttern und BF wäre auch für meinen Geldbeutel etwas angenehmer.


    Hat jemand einen Tipp für mich?


    Lg Erdbeerschnute

  • Ich denke schon, dass du ihr auch MC füttern kannst. Das unterscheidet sich ja nur durch die Brockengröße, soweit ich weiß.


    Aber wenn man einen Hund mit sooo vielen Unverträglichkeiten hat, dann ist das Naheliegendste, ihn zu barfen. Dann hast du die 100%ige Kontrolle darüber, was er frisst und kannst das Futter optimal anpassen. Ich gehöre keinesfalls zur Fraktion, die alle zu Barfern machen wollen, aber in diesem Fall würdest du deinem Hund wirklich einen Gefallen tun!

    Liebe Grüße


    von Kata, Reggy (Yorkie *2005), Ally (Goldie *2007) und diversen Gästen


    -----------------------------------------------------------------
    Ein Mangel an Sachkenntnis vereinfacht ungemein jede Beurteilung.
    -----------------------------------------------------------------

  • Hallo Reggy und danke für deine Antwort!


    klar wär barfen das sinnvollste für unseren Hund. Nur leider hält der Rest der Familie nicht so viel von Rohfütterung und auch nicht von "solch einem Aufwand". Manchen in unserem Umfeld ist sicher auch nicht bewusst, was ich für das Trofu alleine schon bezahle und würden mich für komplett wahnsinnig halten.
    Ich selbst würde wohl schon roh füttern, wobei ich tatsächlich auch nicht immer die Zeit dazu habe. Zum Teil bekommen beide aber schon ihre Rohmahlzeiten, aber eben nicht täglich.


    Ich habe jetzt aber doch mal bei BF angerufen und die direkt gefragt, ob das Futter auch für größere Hunde geeignet ist. Nach deren Aussage ist es lediglich sehr klein im Gegensatz zu anderem Futter. Damit hätten einige größere Hunde Probleme, weil sie entweder nicht mehr kauen oder es gar nicht fressen. Das müsste ich also ausprobieren. Von der Zusammensetzung her würde es keine Unterschiede geben.


    Ich wäre aber trotzdem noch an anderen Meinungen interessiert. Bin mit Hersteller-Aussagen immer etwas kritisch, da die natürlich auch ihren Umsatz mit im Auge haben.


    Lg Erdbeerschnute

  • Ich denke, dass die Aussage von BF dem sehr nahe kommt, was ich als Antwort geschrieben hätte. Die Zusammensetzung sollte kein Problem für größere Hunde sein.

    Zack Zack, Malinois (*30.3.2018), Thilde, Malinois (*14.06.2013), Theo, Épagneul Breton (22.05.2002 - 22.02.2018), Pepe, Terrier-Mix (Oktober 1998 - 1.10.2011)


    Die Hummel-Hunde


    Alles Wissen, die Gesamtheit aller Fragen und alle Antworten sind im Hund enthalten. (Franz Kafka)

  • Hallo,


    als das MC sind kleine Kügelchen,ca.perlengroß.
    aber die Zusammensetzung ist fast identisch mit dem Fenrier spezial und das sind größere knochenförmige Kroketten.
    Das MC ist das "Fenrier"für kleine Hunde wurde mir von BF gesagt. ;)


    Liebe Grüße :xmas3_smilie:

    Liebe Grüße Eisblümchen

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen kostenlosen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den kostenlosen Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face


  • Danke für Eure Antworten,


    dann werde ich das mal ausprobieren, vielleicht frisst sie es ja gut.
    Eisblume , die Zusammensetzung ist allerdings leider nicht die gleiche wie beim fenrier, in fenrier ist Ente drin. Sonst wäre es wohl perfekt...


    LG Erdbeerschnute

ANZEIGE