ANZEIGE

Gelenk-Bänder Probleme

  • Hallo !! :hilfe:


    Ich habe einen 90 kg schweren Leonbereger Rüden, kastriert.
    Und nein, er hat nur 4 Kilo Übergewicht denn mit einem Schultermas von 90cm ist das Gewicht voll in Ordnung, auch laut Tierarzt.


    Seit gut einem halben Jahr hat mein kleiner nun Probleme mit dem hinteren Kniegelenk.
    Er wurde geröngt, in den Kernspint geschoben, doch es ist alles in Ordnung, keine Arthrose, kein Miniskusriss oder Kreuzbandriss.


    Eine längerwöchige Behandlung mit Canidryl brachte gute erfolge, doch nach dem ich die Tabletten abgesetzt hatte dauerte es eine Woche und das Ergebnis 60% gut 40% Schmerzen.


    Zur Zeit bekommt er Akkupunktur, da er im hinteren Bereich vollkommen verspannt ist.


    Jetzt habe ich von einer Freundin den Tipp bekommen ihm doch Traumeel zu geben, auch meine Tierärztin war nicht abgeneigt.
    Hat jemand schon Erfahrung mit diesem Mittel, mein kleiner ist ziemlich empfindlich in Bezug auf den Magen.
    Gibt es vielleicht noch andere Hömopatische Mittel, die man geben könnte?
    Würde mich sehr freuen, wenn mir einer helfen könnte. :^^:

  • Traumeel gebe ich meiner alten Neufi Hündin auch, wenn sie Probleme hat.
    Traumeel ist auf Milchzuckerbasis aufgebaut. Solltest Du langsam testen, ob Dein Hund mit empfindlichem Magen es verträgt. Aber wir hatten bisher noch nie Probleme. Auch unsere Buben 75 und 83 kg schwer bekamen Traumeel nach ihrer OP.


    Elke

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face


  • Hallo Thunder !!


    Mein Leo ist ansonsten vollkommen gesund, wir haben dieses Jahr schon einen komplett Check gemacht.
    Er hat einfach nur Schwierigkeiten mit den Gelenken und Bändern, na ja, wenn man bedenkt, dass mein 90kilo Monster immer meint, er sei ein Schmetterling, und dann beim Toben wirklich über alles stolpert, dann ist es ja kein Wunder, dass ihm andauernd etwas fehlt !!


    Trotzdem danke :handy:

ANZEIGE