ANZEIGE

Frage zum Kommando "Steh"

  • Meine können das nicht, aber die anderen schon. Sowohl aus der Bewegung als auch auf der Stelle :nixweiss: Allerdings lernen die es auch etwas anders. Erstmal nur hochziehen und dann über Körpersprache. Kommando kommt erst viel später dazu. Und die stehen bei dem Kommando auch wirklich ohne vorzulaufen.


    Aber wie gesagt, meine können es nicht. Bzw. sie können es aber anders :D

    Wir sind zusammen an Grenzen gegangen nur um diese um ein unendliches zu erweitern.
    (©Lockenwolf)



    Peter Pan (Weimaraner-Mix *15.06.2011), Kalle Wirsch (Malinois *13.06.2012), Foudre (Malinois *19.02.2014), Itsy Bitsy (Malinois *20.12.2014)


    Die Malis und der Pan

  • Ich finde es interessant wie man an Hand eines Kommandos, speziell das "Steh" liest, wie das mittels Handlungskette und mechanischer Hilfe beigebracht wird, anstatt das Ergebnis beizubringen und den Hund selbst auf das Ergebnis zu bringen.


    Zunächst sage ich zum Hund immer in stehender Position, wie z.B. beim Halsband anlegen oder beim Kämmen, zuvor ein "Steh" wenn er auf mich zukommt und dann unmittelbar vor mir stehen bleibt. Er lernt das diese ruhende, stehende Position "Steh" bedeutet. Dann bringe ich ein "Steh" aus einem "Halt" (was vorher beigebracht wurde) aus der Bewegung bei. Sitzt das gut, dann lasse ich den Hund vor mir absitzen und fordere ein "Steh", manche Hunde stehen daraufhin sogar schon auf. Tun sie das nicht, dann gehe ich etwas rückwärts und klopfe auf meine Schenkel um den Hund aufzufordern zu mir zu kommen, in dem Moment in dem er aufsteht blocke ich ihn mit dem Körper ab und sage "Steh". Nach einigen Malen versteht er, das er bei "Steh" aufstehen soll, er hat aber auch verstanden das "Steh" aus der Bewegung zum Stehen führt, denn er hat das "Steh" mit dem Ergebnis verknüpft.
    Zu diesen Kommandos beginne ich von Anfang an mit Sichtzeichen zu arbeite, da diese meine verbalen Kommandos hervorragend unterstützen und ich so beliebig meine Kommandowörter sogar austauschen kann, da ich das Sichtzeichen zu Beginn als unterstützung verwenden kann.


    So ist meine Herangehensweise in Kurzform ausgedrückt.

    Gruß
    Jörg


    In der Ruhe liegt die Kraft


    "Erkenne die leichteste Veränderung und den kleinsten Versuch - häufig versuchen wir, zu früh, zu viel zu erreichen." Zitat von Ray Hunt

  • Hallo zusammen,


    Das Steh aus der Position Sitz ist eigentlich recht schwierig für den Hund. Deshalb würde ich das langsam aufbauen, für ein sauberes Ergebnis.


    Ich hab meinem Hund Leckerchen geschmissen. Wenn ich nämlich meinem Hundi ein Leckerchen auf den Boden schmeisse, frist er es und schaut mich dann an, und bleibt wie ne 1 stehen --> Fein Steh! ...und nächstes Leckerchen. So lernt mein Hund das Kommando (Hör- und Sichtzeichen). Dann baue ich es langsam auf, indem ich zuerst das Steh aus langsamer Bewegung, dann aus normaler Bewegung, dann aus der Position Platz (ist einfacher für den Hund als aus dem Sitz), und wenn das alles gut klappt, aus dem Sitz. Den Hund mit der Hand unter der Kruppe zu unterstützen, hat bei mir gar nichts gebracht. Was aber helfen kann, ist eine ganz leichte Druckausübung auf die Kruppe (nicht runterdrücken, nur ein bisschen antippen oder die Hand auflegen). Dies hilft, da die meisten Hunde Gegendruck geben und dann ganz schön stehen, und gar nicht versuchen, sich hinzusetzen.


    Liebe Grüsse
    Cuvac

ANZEIGE