ANZEIGE

"Besitzanspruch" auf anderen Hund?

  • Hallo,


    Ich habe ja ab und zu noch eine zweite Hündin in "Pflege".
    Meine Hündin und besagte andere Hündin (Bufti) verstehen sich bestens.
    Nikita (meine Hündin) spielt nur gaaaanz selten mit anderen Hunden.
    Es gibt wenige die sie "knacken" können, die Pflegehündin gehört dazu.
    :^^: Bufti dagegen spielt sehr gerne,vor allem mit bekannten jungen Hunden.
    Nikita mischt sich manchmal in das Spiel mit ein und versucht Bufti von dem anderen Hund zu splitten...
    Zum Teil sehr rigoros, so das die kleine sich dann unterwirft.
    Bisher ist das noch nicht oft passiert und ich ruf sie rechtzeitig ab, wenn ich merke das sie zu "brutal" wird.
    Aber was hat das für einen Hintergrund?
    Will sie Bufti für sich beanspruchen?
    Ich glaube jem.hier im Forum hatte so ein Verhalten mal als Territorialaggression beschrieben (=Besitzanspruch?)?
    Wie gehe ich damit um?
    Weiter abrufen?


    Danke schon mal!


    PS:Ach so, Nikita verhält sich nur Bufti gegenüber so

    Liebe Grüße,


    Franzi mit Nikita (Rotti-Berner Sennen Mix Hündin mit einem Schuss Collie und Schäferhund)

  • Ohne es zu sehen ..


    Gewöhnlicherweise handelt es sich bei dem Verhalten um reines Einschränken, Kontrollieren.


    Zitat

    Zum Teil sehr rigoros, so das die kleine sich dann unterwirft.


    Das würde ich generell nicht zulassen. Entweder läßt du sie dann einzeln zu einem anderen Hund hin, läßt die Kleine spielen und hälst deine fest, oder - wenn möglich - rufst du deine rechtzeitig ab.


    Hunde splitten nicht ;-)


    Gruß, staffy

    Begegne einer Gemeinheit mit einem Lächeln, es beschützt einen Teil deiner Seele !

ANZEIGE