"haarausfall" beim münsterländer

  • ANZEIGE

    mein kleiner münsterländer (8 jahre alt, kastriert) hat sehr schlimmen haarausfall.
    er hat nur noch stumpfe zotteln.
    der tierarzt hat einen mangel an testosteron festgestellt.
    angeblich kommt das bei kastrierten münsterländer oft vor!?
    die therapie mit andriol hat aber weder geholfen, noch den haarausfall gestoppt.
    ich habe es auch schon mit bierhefe-tabletten und distelöl versucht, nichts hat bisher geholfen.
    kann mir jemand einen tipp geben?

  • ANZEIGE
  • Hallo!


    Wir haben unseren beiden (auch estremer Haarausfall & stumpfes Fell) vor ca. 2 Wochen angefangen, Biotin - Tabletten von Luposan zu geben. Die wirken nicht von heute auf morgen, aber zusammen mit täglichem Bürsten haben beide jetzt wieder echt schönes Fell...


    lg
    schnupp


    PS.: Lebertran aus der Apotheke hilft auch manchmal...

  • Hallo Carrie,


    gerade fürs Fell ist es wichtig, dass Dein Hund mit den Omega 3 und Omega 6 Fettsäuren versorgt wird. Deshalb solltest Du beim Futter darauf achten, dass das Futter diese Fettsäuren enthält. Außerdem wie schon schnuppchen schreibt, täglich das Fell bürsten.


    Ich hoffe es hilft.


    LG
    Agil


    Rein Interessehalber möchte ich Dich noch Fragen, ob Dich der Tierarzt vor der Kastration darüber informiert, dass diese Nebenwirkungen bei Deinem Hund auftreten können?

  • ANZEIGE
  • erstmal danke für die tipps!


    nein, von diesen nebenwirkungen hat der tierazt nichts gesagt.
    eigentlich wollte ich meinem hund auch gar keine kastration antun, aber es musste damals sein, denn er hatte eine vergrößerte prostata und die drückte auf den darm und führte zu ständigen verdauungsproblemen.
    der kleine war bei der kastration auch noch sehr jung, ein knappes jahr alt.
    der ausfall des fells fing erst jahre danach an.

  • hat den jemand von euch schonmal davon gehört, dass sowas öfter bei "älteren" kastrierten rüden auftritt?
    angeblich besonders bei münsterländern...
    ich habe mich eigentlich umfassend über diese rasse informiert, und nie etwas davon gehört/gelesen.

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Als Ursache kann es vieles geben: Zinkmangel, Nahrungsmittelllergie, Hautpilze... Hat dein Arzt schon mal ein Hautgeschapsel untersuchen lassen? Da wird etwas von der Haut weggekratzt und ins Labor geschickt. Hat er auch eine Blutuntersuchung gemacht, zwecks Schilddrüse und so? Es gibt spezielle TA, die sich gerade bei Hautproblemen gut auskennen. Würde mir einen Spezialisten suchen. Alles andere ist nur rumlaborieren.

  • blutuntersuchung wurde gemacht, dabei wurde ja auch der testosteron-mangel festgestellt.
    hautuntersuchung bisher noch nicht.
    wie finde ich einen tierarzt, der sich speziell damit auskennt?

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!