Verstopfung, was tun?

  • ANZEIGE

    Hallo liebe Hundeeltern,


    meine kleine hat seit zwei Tagen kaum Stuhlgang (heißt das beim Hund überhaupt so..?)


    Sie hat gestern und heute morgens ein bißchen Kot abgesetzt, aber nur etwa halb so viel wie üblich. Mittags passierte gar nichts mehr.
    Ansonsten ist sie wie immer, quietschfidel und es gibt keinerlei Anzeichen dafür, daß es ihr nicht gut geht.


    Aber trotzdem mache ich mir ein wenig Sorge und weiß nicht, wie ich mich jetzt verhalten soll.
    Ich hab ihr jedenfalls mal die abendliche Futter-Ration nicht gegeben, denn je mehr sie frißt umso mehr verbleibt ja im Darm, ist doch wohl erstmal richtig, oder? :ka:


    Wie lange kann man denn warten, bis man zum TA geht? Ich wollte eigentlich morgen mal anrufen, wenn es sich morgen früh nach dem Gassi noch nicht gebessert hat.
    Was kann ich denn sonst noch tun?


    Ich gebe ihr von Anfang an TroFu, das weiche ich immer gut ein weil sie kaum kaut sondern alles runterschlingt was sie bekommt und auch eher wenig Wasser trinkt. Bisher hat sie das super vertragen und nie Probleme gehabt.
    Die letzten beiden Tage hab ich auch immer noch einen extra Schwapp Wasser reingetan, da es ja sonst bei zu wenig Wasser und TroFu gerne mal zu Verstopfung kommt.
    Es gab auch keine Ernährungsumstellung, besonderen Streß oder sonstige außergewöhnliche Umstände.


    Bin dankbar für Eure Hinweise und Erfahrungen,
    viele Grüße
    Honeydragon

  • Dr. SAM - dein online Tierarzt
    ANZEIGE
  • Hallo,


    bist Du Dir sicher, dass Deine Kleine nichts gefressen hat außer Hundefutter? Bevor Du rum experimentierst, rufe doch mal eine Tierklinik an. Du kannst ja sagen, dass Du weit weg wohnst, dann geben die eher mal einen Tipp.
    Nicht das da was im Darm steckt und es zum Darmverschluss kommt.


    VLG Verena

  • Also bei meinen beiden Schäferhunden (1 Jahr und 6 Monate) war das vor kurzem auch so. Wir haben das für 3 Tage einfach ignoriert. Dann war alles wie vorher.
    Aber wenn du dir soviele Sorgen machst, dann solltest du wirklich mal deinen Tierarzt des Vertrauens anrufen.
    Bei Pascha hat sich mal ein Knochen vorm After verhakt, die Schmerzen merkte man ihm auch an, weil er ja immer, als er Kot absetzen wollte, gequiekt hat. Da sind wir zu einer Tierärztin gefahren, die ihm dann den Knochen rausgezogen hat, aber das ist bei deinem ja eher nicht der Fall.


    Das wird schon wieder :gut:
    Viel Glück!


    Mandy

  • ANZEIGE

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!