ANZEIGE
Avatar

Fahrradanhänger

  • ANZEIGE

    Hallo,


    habe leider nur einen Beitrag zu dem Thema entdeckt. Ist Schmusehund noch im Forum und hat vielleicht schon kräftig gebaut?


    Wir haben kein Auto und sind viel mit dem Fahrrad unterwegs und im ersten Jahr darf ich mit dem Welpen ja nicht die Megastrecken zu Fuß zurücklegen und am Fahrrad laufen schon gar nicht und da hatte ich mir überlegt, ob ich nicht vielleicht den Anhänger, den ich für die Kids hatte, als sie noch klein waren, irgendwie zu einem Hundeanhänger umbauen könnte. Hat das schon jemand gemacht oder hat vielleicht Links zu einer Anleitung oder Ideen.


    Viele Grüße
    Charly

  • ANZEIGE
  • Hej,


    ich habe auch so einen Anhänger fürs Fahrrad, da sitzt im Moment noch meine Tochter drin, aber wenn meine Hündin irgendwann so alt ist, dass sie keine lange Strecken laufen kann, soll sie in diesen Anhänger.


    Ich gewöhn sie jetzt schon langsam dran, nicht dass wenns notwendig ist, alles holterdipolter gehen muss. Wenn der Hund drin sitzt, polstere ich mit Handtüchern und einer großen Decke die Stelle aus, wo eigentlich die Füsse meiner Tochter sind, so entsteht eine Liegefläche, die für einen mittelgroßen Hund ausreicht, durch die Anschnallmöglichkeiten, die bei diesem Anhänger sind, kann ich auch den Hund sichern. An mehr hab ich noch nicht gedacht, außer halt an das Stopfen mit der Decke und den Handtüchern, ist ja eh erstmal zur Probe :freude: Aber vielleicht langt ja auch die Deckenmethode bei dir?? :hallo:

    LG Ulrike & Pufirizsa, mit Lucy im Herzen

  • Hallo,


    es gibt fertige Fahrradanhänger für Hunde zu kaufen, guck mal im Internet bei zooplus, die hatten ihn auch im Programm. Vielleicht kannst du dir da Ideen holen. Im Prinzip haben die einen Gitterkäfig draufgebaut. Wir hatten auch schon den Versuch unternommen unseren Hund im Anhänger mitzunehmen, allerdings war kein Käfig drum rum. Die ersten 2km klappte es ganz gut, dann sprang sie rauf, verhedderte sich ... Danach haben wir es nie wider probiert. Wenn ich es aber nochmals angehen würde, würde ich den Hänger öfters rausstellen und meinen Hund reinsitzen lassen. Wenn das gut klappt, dann würde ich den Hänger mal die Straße raus und runter bewegen. Solange, vielleicht auch tageland- natürlich nicht am Stück- bis es mein Hund gut findet. Dann würde ich eine Kurztour wagen. Und so weiter. Dazu immer den Hnd mit Leckerchen bestätigen. Aber vielleicht hast du einen Hund, der das alles eh Klasse findet und es gibt gar keine Probleme. Mein Hund schwimmt auch lieber unserem Kanu hinterher als mitzufahren. Andere Hunde finden Kanu fahren Klasse.
    Wir haben halt einen großen selbständigen Hund, der sich lieber selber bewegt. :wink:

  • ANZEIGE

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

ANZEIGE