ANZEIGE
  • Hey!
    ich habe auch einen chi er ist ein kurzhaar rüde und 12 wochen alt!
    habe auch schon im welpen und junghunde forum geschrieben weil seine ohren immer noch nicht stehen!

  • Zitat von "ladydog"

    Hey!
    habe auch schon im welpen und junghunde forum geschrieben weil seine ohren immer noch nicht stehen!


    ist das ein problem für dich ?


    also meiner meinung nach ist es doch egal ob der eigene hund dem standard entspricht :freude: ich finde klapp-ohren bei rassen wie beispielsweise schäferhund sogar voll süß ! die sind doch dann was besonderes !


    ok wenn man züchten will ist das was anderes, aber da du erst 19 bist gehe ich nicht davon aus ( und ich hoffe) dass du noch nicht züchtest !


    LG Sandra


    P.s. hehe ich warte schon auf kritik

  • Hi!


    Natürlich ist es mir eigentlich egal ob die ohren jetzt stehen oder nicht er sieht ja acuh total süß damit aus!


    Habe ihn auch nicht weniger lieb wenn die ohren hängen!aberwenn man sich eine Rasse aussucht und sie gefällt einem mit den stehohren (also jetzt bei Chis) dann ist man halt irgendwie enttäuscht das sie doch nicht stehen!
    verstehst du was ich meine!


    Nein züchten will ich nicht, mich interressiert es halt nur weil ich im Internet noch nichts über die "Ohrenentwicklung" gefunden habe!


    ich suche auch noch mehr über cobby-type und deer-type beim chihuahua!
    falls da noch jemand was weiß...

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen kostenlosen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den kostenlosen Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face


ANZEIGE