ANZEIGE

Osteoporose

  • Hallo,


    ich habe eine Frage, vielleicht hat jemand von Euch Erfahrungen damit.


    Bei der Hündin einer Freundin wurde Osteoporose festgestellt. Es ist ein Labbi Mix, 1 Jahr alt.


    Kann mir jemand von Euch erklären, wie diese Krankheit verlaufen wird.... wie behandelt wird etc.???


    Für Auskünfte wären wir sehr dankbar, damit wir wissen wie wir mit dieser Krankheit umgehen müssen.


    Vielen lieben Dank und

  • Hi Minti,


    diese Krankheit habe ich noch nie in Verbindung mit Hunden gehört. Ich weiß, dass meine Mutter Osteoperose hat und deshalb Knochenaufbaupräparate nehmen muss. Milchprodukte sind wohl auch sehr wichtig wegen dem Kalicium - aber dies ist wohl für einen Hund nicht so gut.


    Tut mir leid, dass ich Dir nicht wirklich helfen kann, werde mich aber umhören ob ich etwas in Erfahrung bringen kann.


    LG


    agil

  • Ja, wäre super lieb............... je mehr Informationen wir bekommen können umso besser für uns................


    Interessant wären auch für uns die Kosten ungefähr einschätzen zu können, wobei die in diesem Fall absolute Nebensache sind.


    Wir wollen nur das es ihr gut geht!!!


    Vielen lieben Dank

  • Hallo Mitini,


    hab leider auch keine Ahnung von Osteoporose.
    Aber lies dich bei dogimed.de mal rein.( Bei Information und dann auf "mehr" )
    Das Clucosamine hilft bei Knorpelaufbau usw.
    Vielleicht ist ja was dabei, das deinen Hund hilft.



    LG Buffy

  • Aufgrund eines anderen threads bin ich auf diesen alten hier gestoßen. Hat inzwischen vielleicht jemand Erfahrung, wie man bei hunden Osteoporose vorbeugen kann und wie das überhaupt festgestellt wird, ja wahrscheinlich auch Knochendichte messen.


    Meine Hündin zeigt zwar keinerlei Probleme, aber da sie mit 7,5 WOCHEN babykastriert wurde würde ich dem Risiko von Knochenproblemen eben vorbeugen.
    Was kann man zum Beispiel bei der Ernährung noch beachten? Auch wenn sie schon über ein jahr ist, sollte ich ab und zu noch Welpenfutter geben? Yoghurt, Käse? Ich hatte auch was von Vitamin K1 gelesen, was ja nicht im Trofu drin ist. Kann mir jemand erklären, was das ist und wo das drin ist?


    Bin über jeden Tip dankbar.


    Liebe Grüße,
    Nicky

    Nicky mit Suki und Luna im Herzen

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen kostenlosen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den kostenlosen Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face


ANZEIGE