ANZEIGE

Hund mit 6 Jahren noch nicht stubenrein!

  • Ich bin neu hier, also falls dazu schon ein gleicher Beitrag sein sollte, sorry, hab keinen gefunden... das erstmal vorweg...
    Nun zu meinem Problem, mein Hund (Papillon weibchen) ist inzwischen 6 Jahre alt und NICHT stubenrein! Haben alles versucht! Als sie ein Welpe war, habe ich mich an alle Hundebücher gehalten, aber das hat nichts gebracht :nein:
    Ein Problem ist, dass alle in diesem Haushalt mind. 6 stunden bei der Arbeit / Schule sind, das heißt der Hund ist Vormittags sehr lange alleine... Das er da mal ins Haus macht, kann man also noch verstehen, wenn er es nicht mehr aushält. Aber er tut dies auch wenn alle zu hause sind und sich auch mit dem hund beschäftigen. Trotzdem macht sie ein paar Minuten später wieder ins Haus... Auch wenn man gerade mit ihr draußen war... Ich weiß nicht was ich da machen soll???


    Bitte helft mir :buhu:

  • Wie, sie macht seit 6 Jahren ins Haus? Sowas würde bei uns keiner aushalten...


    Naja, also wegen dem allein sein: Kauf eine Transportbox und tu sie da rein, sie wird sich ja wohl nicht ins eigene Bett machen. Bei uns hilfts!


    Und am Tag... oje... also mir sieht es beinah aus als hättet ihr ihr von Anfang an viel zu wenig Disziplin in dem Sinne gezeigt? Also da weiß ich mir auch keinen Rat... was habt ihr denn schon alles versucht?

  • wir können sie doch nicht 6 stunden in eine transportbox stecken?!


    was wir tagsüber machen? wir bringen sie halt oft raus. aber sie macht trotzdem ins haus :-( das problem ist, dass man sie dabei auch selten erwischt und somit da auch nicht schimpfen kann.... aber wenn man sie erwischt, merkt man ihr an, dass sie weiß das sie was falsches getan hat....

  • :hallo: Bijou,


    gibt es einen ganz bestimmten Platz wo sie stets hinmacht? Wenn ihr aus dem Haus seid, kann sie überall im Haus hin oder darf sie beispielsweise dann nur in den Flur oder ein bestimmtes Zimmer?


    Was das Pinkeln im Haus wenn ihr dabei seid angeht, scheint sie sich ja dann irgendwann aus euren Augen zu verdrücken. Versuch es doch mal, sie einige Tage, wenn du zu hause bist, immer dann zu verfolgen, sobald du siehst sie verzieht sich in ein anderes Zimmer... vielleicht erwischst du sie dann mal dabei... vielleicht ist sie ja auch nur ein kleiner Frustpinkler.


    Einen Hundi 6 Stunden in eine Box zu sperren halt ich ehrlich gesagt auch nicht gerade für die super Idee. 2 bis 3 Stunden vllt aber ganze 6 halte ich für etwas hart. Vielleicht könnte man das mal langsam antesten wenn einer von euch Urlaub hat... Wenn ein Check beim TA nichts aussergewöhnliches gezeigt hat, hilft hier nur strikte Konsequenz, viel Beobachtung und jede Menge Geduld...


    Liebe Grüsse
    Pandora & die Weiberbande

    "Das geschriebene Wort, ist meine Leidenschaft mit der Fantasie der Leser ein Kopfkino zu drehen."


    In Gedanken & im Herzen immer dabei
    Dakota +2004 Nita +2006 Cheyenne +2008


    FOTOGALERIE DER USERHUNDE...: Seite 13

ANZEIGE