ANZEIGE

Huendin erbricht

  • guten morgen alle zusammen,


    habe eine Frage im Bezug auf meine Rough Collie Huendin.
    Sie hat sich in den letzten 2 Wochen nachts 2 mal erbrochen.
    Erst kam das Abendessen und dann gings weiter die ganze nacht bis nur noch Galle uebrig war, selbst die kam oefters noch hoch.


    Wer hat eine Idee, was der Ausloeser sein koennte.
    Sie bekommt frueh und abends ihr Futter, Dosenfutter mit Trockenfutter gemischt.


    Wer noch naehere Fragen hat, nur zu!
    Ich bin im ende OCt in Deutschland und werde dann sowieso zu meinem Tierarzt mit ihr gehen, allgemeincheck.


    eine nette woche wuenschen zwei damen (die im prinzip nur noch eine ist weil good old Tess vom Auto angefahren wurde und eingegangen ist :(


    danke schon im Voraus

  • Hallo, es könnte nur eine Magenverstimmung sein, es könnte sich aber auch um Wurmbefall (kommt meist jedoch nur bei jungen Hunden noch vor) oder andere Parasiten handeln, die einen Brechreiz auslösen können. Beobachte sie in den nächsten Tagen genau und sollte es weiter vorkommen, dann wende Dich auf jeden Fall an einen Tierarzt.


    Alles gute für Deine Hündin


    agil :wink:

  • Tierarzt - Gesundheitscheck ... kann nie schaden, musste mein Großer auch gerade machen! :bindafür:


    Wenn mein Großer viel draußen ist, schnappt er sich oft einen Holzprügel und kaut darauf ... er frisst ihn regelrecht unser "Holzwurm" ... Gelegentlich ist die Folge ... Erbrechen!


    Wenn die Kleine zu gierig frisst ... kann es auch passieren, dass das eben gefressene wieder seinen Weg findet!


    Vorsicht ist nur geboten, bei eventuellen Fällen wie Rattengift im Keller, verdorbenen Lebensmitteln (zB. von der Straße) usw. ...


    aber 2 mal finde ich nicht so arg ... in anbetracht, dass du eh zum TA gehst ... spreche mit dem nochmal darüber ...

  • hallo,


    vielen Dank fuer die Antworten.


    Wir waren heute gassie und da kam ihr zweimal nur Galle hoch, kein Futter oder so ( evtl hatte sie das schon vorher wieder raus... :(


    Sie war eh schon immer etwas empfinflich aber so arg wars noch nie vorher,v.a. weil es fast die ganze nacht durchgeht.....


    werde sie mit adleraugen beobachten, denn sie frisst ziemlich langsam und bedaechtig, also kein Schlinger
    an gift hatte ich auch schon gedacht, weil wir auf dem Land wohnen und es auch viele Fuechse gibt, aber sie hat unterwegs nix gefressen und auf unserem Land liegen keine Koeder aus... naja, werd auf jeden Fall zum TA gehen, ist halt erst Ende OCT, aber wir werden sehen....


    vielen Dank auf jeden Fall.


    schonen tag wuenschen


    zD

  • Hallo
    Ich wuerde sie auf was Magenschohnendes einstellen fuer ein paar Tage, Reis mit huhnerbruhe und dann Reis mit Huehnchen und Huettenkaese, damit sich der Magendarmtrakt beruhigen kann.


    Steht sie vielleicht vor einen Laeufigkeit?
    Dann faengt meine immer mit dem uebergeben an, kanns schon so frueh wie zwei monate vorher sein, dann gebe ich Randitine oder eine aehnliche
    Magentabletten sorte.
    habe lange gebraucht um es damit in verbindung zu bringen, da es immernur nachts oder morgens frueh war, sie aber gut gefressen hat und auch sonst aktiv war...
    hoffe es ist nichts schlimmes...

    "Alles wissen, die Gesamtheit aller Fragen und Antworten, sind im Hund."
    Franz Kafka

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen kostenlosen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den kostenlosen Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face


ANZEIGE