ANZEIGE

Er piescht immer

  • Halli Hallo,
    Corvin ist jetzt neun wochen alt und wohnt seit eineinhalb wochen bei uns.Er lernt sehr schnell und ist auch sehr neugierig,das mit der stubenreinheit haben wir auch fast im Griff.Er macht tagsüber fast nicht mehr irgendwo hin.Nur abends wenn sein herrchen von der arbeit kommt vergisst er alles und macht alle zwei minuten irgendwo hin,meist sogar in sein Körbchen. Warum tut er das und was können wir tun?

  • Hallo!


    Also ich finde, dass sich das so anhört, als würd er sich einfach nur irrsinnig freuen, wenn Herrchen heimkommt und vergisst sich deswegen einfach. Ich denk mal, das gibt sich mit der Zeit, vielleicht die Begrüßungen nicht so stürmisch gestalten?


    lg
    schnupp & Hoover

  • Hallo,
    na die begrüßungströfchen sind ja klar,das er die verliert.
    aber in seinen korb zb macht er nachdem sein herrchen mit ihm gespielt hat oder ähnlich.

  • Kann es vielleicht sein,das er damit die Aufmerksamkeit seines Herrchens auf sich ziehen will?
    Oder hat er Angst das er wieder geht?
    Das ist so gemein der kleine ist so lieb den ganzen tag über :help:

  • Nur nicht verzweiflen ;-) Der Kleine ist grad mal 1,5 Wochen bei Euch und grad mal 9 Wochen alt. Freu Dich darüber, dass er ansonsten schon stubenrein ist *gg* Ich denk mal, das wird sich schon legen...


    lg
    schnupp & Hoover

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen kostenlosen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den kostenlosen Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face


ANZEIGE