ANZEIGE
Avatar

Augenprobleme

  • ANZEIGE

    Wie stellt man fest ob ein Hund schlecht sieht, mit den Augen an ist laut Tierarzt alles OK soweit man das feststellen kann ne Buchstabentafel kann sie ja nicht vorlesen.
    Wir waren neulich in der City einkaufen mein Freund hatte sie an der Leine und ich war ein stückchen voraus gegangen, Hundy verliert mich aus den Augen und fängt schon mal mit "Frauchen is weg" panik mache an. Ich stand ca 4-5 Meter entfernt bei ein paar anderen Menschen. Die kleine kuckte Wirr umher und hat mich nicht gesehen obwohl sie mich 100% hätte sehen können. Ist das normal???????

  • ANZEIGE
  • Das sollte ok sein,sind doch auch nur Mensch..ähh Hunde.
    Das kann schonmal passieren,gerade wenn du in der City unterwegs bist,da gibt´s sehr viele Reize für Augen,Ohren und vor allem Nase.
    Kein Grund zur Sorge. :gut:
    Dein Tierartz hat ja auch nichts bemerkt.
    Ein einfacher Test ist u.a. sich mit einem Wattebausch zu "bewaffnen",diesen dann in Richtung Kopf/Auge werfen/fallenlassen.Immer auf einer Seite beginnen.Das Augenlid sollte dann zugehen.


    ach ja,wie alt ist dein Hund???

  • Also ich denke auch, daß kann schon sein. Hund, außer Windhunden, sehen eh nicht so gut. Vor allem Gegenstände die sich nicht bewegen, werden von Hunden nicht gut erkannt. Wenn Du Dir jetzt vorstellst Ihr seid in der Stadt, da geht sowieso alles durcheinander und es sind lauter Menschen unterwegs und dann stehst Du ein Stückchen weg, dann kann es echt sein, daß Dich Dein Hund einfach nicht mehr ausmachen kann.

    Viele Grüße
    Daniela und die Cockergang.


    Nicht jeder, der einen Hund hochheben kann, kann auch einen Hund vernünftig halten.

  • ANZEIGE
  • Danke für die promten Antworten
    Unsere süße ist 4 . Wie sehen Hunde Nacht´s, genau so gut oder schlechter? Wir sind Hundeanfänger da kommt einem schon mal was komisch vor was völlig normal ist. Jedenfalls sind wir jetzt erst mal beruhigt.

  • Ich denke mal, nachts sehen Hunde noch weniger, wie gesagt, die Augen sind bei Hunden sowieso nicht so gut. Bei meinem vorherigen Hund, habe ich erst gemerkt, daß seine Augen nachlassen, als er mir mal bei einem Gassi im Dunkeln an eine Parkbank gerannt ist. Mit Bäumen etc. war nie ein Problem, da haben alle Hunde immer schön drangepullert und dadurch wußte er genau, wo was steht, aber diese eine blöde Parkbank wurde wohl irgendwie gemieden, da hat wohl keiner dran Beinchen gehoben. Von dem Tag an, habe ich ihn im Dunkeln an der Leine gelassen, damit ich ihn um ein evtl. Hindernis herumlotsen konnte, was aber nicht oft notwendig war.


    In seinem letzten Lebensjahr war er dann, aufgrund eines Schlaganfalls, komplett blind. Zu hause hat man das aber kaum gemerkt. Wenn er mal die Orientierung verloren hat, dann hing das mehr mit den anderen Folgen des Schlaganfalls zusammen, als mit dem Augenlicht.Gassi ging es aber dann nur noch an der Leine, zumal ich wirklich Angst hatte, er würde mal in den Bach fallen, an dem wir immer Gassi gegangen sind. Aber solange die Nase noch funktioniert, weiß ein Hund schon noch, was los ist und in der Regel auch, wo es lang geht.

    Viele Grüße
    Daniela und die Cockergang.


    Nicht jeder, der einen Hund hochheben kann, kann auch einen Hund vernünftig halten.

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

ANZEIGE