Box/Heckgitter Opel Mokka

  • Guten Tag,


    ich habe einen Opel Mokka X und finde irgendwie nicht die passende Lösung für den Transport von meinem Barbet Robby. Im Moment fährt Robby im Kofferraum, mit Gitter vom Fahrgastraum getrennt. Problem ist, dass er an sehr spannenden Orten nicht immer an Ort und Stelle bleibt, wenn ich den Kofferraum öffne, sondern rausspringt, deswegen habe ich ihn zusätzlich angeleint. Nun sagte meine Trainerin aber zu Recht, dass das gefährlich werden kann, sollte sich die Leine während der Fahrt mal unbemerkt um ein Bein oder Hals oder was auch immer wickeln und Robby springt dann raus. Die riet mir dringend zu einer Box. Danach hatte ich mich auch eh schon lange erkundigt, aber die Boxen für den Mokka sind oben nur 20 cm breit. Da könnte Robby nicht mal sitzen. Generell ist der Kofferraum nicht wirklich groß, besonders nach oben hin.

    Nun habe ich das Universal-Heckgitter von Trixie gefunden, welches den Kofferraum aber, so denke ich jedenfalls nach den Videos im Netz, noch kleiner machen würde.


    Lange Rede, kurzer Sinn: habt ihr Ideen? Evtl. sogar jemand mit nem Opel Mokka X hier?


    Freue mich über Tipps 😉


    Lg

    Kristina

  • Spannend. Hier gibt es einige die ihre Hunde ganz bewusst anleinen, weil sie es als sicherer empfinden.


    Kann man das Gitter evtl Mal probeweise einbauen?


    Und wenn du viel Geld hast, ist evtl Kleinmetall eine Adresse.

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face


Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!