Leckerli eingeatmet?

  • ANZEIGE

    Hallo! Ich hab jetzt mal ne Frage. Sky hat sich eben beim Training an einem Leckerli verschluckt bzw. Kam es mir als hätte er es eingeatmet. Er hat dann gehustet und dann viel getrunken und danach noch weiter 1-2x gehustet. Schleimhäute sind normal & er auch. Er hechelt nicht, hustet nicht mehr und auch sonst wirkt er ganz normal.


    Hab jetzt bei mehreren TÄ und Kliniken angerufen und alle sagen ich soll es beobachten.- er könnte es auch einfach abgeschluckt haben.

    Kann ein Stück leckerli in die Lunge dabei kommen? Würde sich das da zersetzen?


    Ich könnte heulen. Will aber auch kein Fass aufmachen und ne Narkose in Kauf nehmen & dann ist nichts. :dizzy_face: Liebe Grüße

  • Ein Fremdkörper in der Lunge ist sehr sehr sehr unwahrscheinlich. Wirklich. Das kommt bei Bewusstlosen vor. Der Hund hat sich einfach nur verschluckt. Das ist überhaupt nicht schlimm.

  • ANZEIGE
  • ich kann dich gut verstehen, Megan hat das manchmal auch bei Leckerlis. Da meine alte Hündin eine Lungenentzündung durch sowas bekam, sie war aber auch schluckgestört nach einer Kehlkopflähmung, das ist was Anderes, klingeln die Alarmglocken. Ist aber nie was passiert (klopf auf Holz). Und sie ist ja auch gesund und der Reflex, es rauszuhusten funktioniert.

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • ich kann dich gut verstehen, Megan hat das manchmal auch bei Leckerlis. Da meine alte Hündin eine Lungenentzündung durch sowas bekam, sie war aber auch schluckgestört nach einer Kehlkopflähmung, das ist was Anderes, klingeln die Alarmglocken. Ist aber nie was passiert (klopf auf Holz). Und sie ist ja auch gesund und der Reflex, es rauszuhusten funktioniert.

    Ja, ich hab auch sonst mir da nie Gedanken drüber gemacht, da er es immer dann noch,als gekaut hat und geschluckt hat. Dieses Mal aber hab ich das nicht gesehen. Und genau davor hab ich Angst. Mein TA meinte, das dass sehr unwahrscheinlich ist und es ihm, falls was passiert ist , morgen schon schlechter gehen würde & dann soll ich in die Klinik fahren.


    Bin trotzdem jetzt total mies drauf und bin besorgt..

  • Kennst du Leckerchentuben zum Lutschen?

    Is vielleicht besser, wenn dein kleiner Gierschlund sich immer wieder mal verschluckt.

    Schlimm ist das echt nicht,

    Hast du dich selbst noch nie verschluckt?

    Das ist unangenehm, aber der Körper reagiert so heftig, dass Fremdkörper nicht in die Lunge gelangen. Und beim Hund ist das auch so.

  • Naja, wenn was in die falsche Röhre gerät hört sich das oft an, als würde derjenige Husten, erbrechen, alles gleichzeitig, und das hört sich fies an.

    Das muss auch so. Denn das ist der Schutzmechanissmuss. Der Körper schützt sich

    Und es fangen alle umstehenden an, sich demjenigen zuzuwenden und könnten bei Verschlimmerung dann auch helfen…Rücken klopfen und so….

    Du hast hast doch alles richtig gemacht.

    Nur jetzt ist der Moment halt vorbei. Der Hund hat sich gestern halt einmal verschluckt. Das ist nichts schlimmes.

  • Das passiert Franzi auch immer wieder mal. Der alte Gierhals behält manchmal ein Leckerli noch im Maul, also sie kaut es dann nicht und schluckt es auch nicht runter und wenn sie dann losrennt verschluckt sie sich daran,

    Hört sich dann schrecklich an, ist aber in ein paar Sekunden vorbei

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!