Lösen und große Geschäfte draußen

  • ANZEIGE

    Guten Morgen,


    Aurora ist am 17.06.2021 geboren, weiblich und ein Australian Shepherd.


    Und Sie ist ein wirklich toller Hund.


    Wir haben immer schon Hunde besessen, waren aber noch nie mit der Erziehung betraut. Wir haben viele Bücher gelesen.

    Jedoch sollte man alles intuitiv machen und vor allem viel Ruhe Phasen einhalten.


    Das machen wir auch alles.


    Ich bekomme nur eine Sache nicht hin.


    Dass die kleine draußen sich löst und große Geschäfte macht.


    Das ist nicht schlimm Sie hatte in der Welpen Box eine Pippi Box, die haben wir auch, sie macht auch immer fein da rein, eh sei, denn Sie ist um Spiel und merkt es nicht rechtzeitig. (passiert aber selten.)

    Ich gehe alle 1,5 bis 2 Stunden (je nach dem ob Sie gerade schläft) raus aber sie macht nur auf ihre Box.

    Ich gehe immer die selbe Rute sie hat sich auch schon einmal draußen gelöst aber das war einmalig, wenn ich länger draußen am loseplatz bleibe und mit ihr hin und her laufe geht es immer von schnüffeln, in ich bleib jetzt hier liegen zu ich will spielen. Wenn ich dann richtig mit ihr spiele und tobe, passiert dennoch nichts (habe es am Sonntag mal übertrieben wir waren 3 Stunden draußen)

    Nichts zuhause rein zack Pippi Box klein und groß.


    Ich werde die Tage den Aufsatz der Pippi Box mal mit raus nehmen, vielleicht hilft das. Habt ihr vielleicht noch Ideen?


    Noch eine Frage auf ihren 2 Decken macht sie manchmal ein 1 Euro Stück große Pfütze für alles andere geht sie auch auf die Pippi Box. Das scheint sie auch nicht zu stören sie schläft auch dort… ist das eine Art Markierung?

  • Ich denke euer Ansatz die Box mit raus zu nehmen ist genau richtig. Viele machen es auch so, das sie das Pipi Pad dann in dem Zuge immer näher zur Tür platzieren und dann letztlich halt draußen, damit der Hund von der matte entwöhnt und an das draußen erledigen gewöhnt wird

  • ANZEIGE
  • Wie schon gesagt wurde, der Vorteil von Pipi pads stellt sich leider oft als Nachteil heraus. Schliesslich wollen wir ja dass Hunde lernen draussen ihre Geschäfte zu verrichten, Pipi Pads zeigen ihnen die Geschäfte drinnen zu verrichten ist völlig in Ordnung :winking_face: :smiling_face:


    Ich würde das Pipi Pad ohne Umschweife komplett entfernen. Die Kleine ist jetzt 10 Wochen alt? Wunderbares Alter um das alles noch bestens zu lernen.


    Dann die typische Prozedur: Immer raus nehmen nach dem Essen, nach dem Aufwachen, nach dem Spielen und Nachts alle 2 oder so Stunden (es gibt auch Hunde die in dem Alter schon länger durchhalten nachts, aber das muss man herausfinden)


    Nicht schimpfen oder aufgeregt sein wenn es doch mal "in die Hosen" geht, Welpi einfach nach draussen bringen, für draussen Pipis und Kakas ausgiebig loben.


    Gutes Gelingen!! :dog_face:

  • Ja ich ignoriere das komplett wenn es daneben geht ist ja auch nicht schlimm das funktioniert ja anatomisch erst ab der 16 Woche ist mir ja egal und mit der Pippibox finde ich Super,

    Gerade auf dem Weg hat sie auch tatsächlich sich gelöst ich lasse sie jetzt gerade ausruhen und schlafen, dass Sie das verarbeitet, ich nehme nachher mal ein besonderes Leckerli mit, das kann sie dann als Belohnung dort fressen, wenn sie noch einmal draußen macht…


    Danke für eure Mühe.

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!