Welpe beißt in Leine und beim Spielen

  • ANZEIGE

    Hey Zusammen ☺️


    Seit Freitag ist unser 9 Wochen alter Australian Shepherd bei uns eingezogen. An sich ist der Kleine echt ein super lieber und auch sehr verkuschelt. Er läuft normalerweise gut an der Leine und auch schon frei beim Gassi gehen. Wenn wir zum pinkeln kurz raus gehen (also nur in den Garten) nehmen wir ihn an die Leine weil unser Garten noch nicht eingezäunt ist (das können wir leider erst im Oktober machen, da wir bis Ende September aus Naturschutzgründen die Hecke nicht entfernen dürfen). Seit einigen Tagen fängt er aber oft wie verrückt an mit der Leine zu spielen. Er beißt rein, zieht und will spielen. Wir haben dann natürlich geschaut was man machen kann und einerseits haben wir es mir „Aus“ versucht. Das klappt manchmal, manchmal nicht, oder nur für 1 Sekunde dann legt er wieder los. Eine andere Methode soll sein die Leine einfach loszulassen und ihn zu ignorieren. Allerdings stört ihn das nicht, er spielt dann einfach alleine mit der Leine weiter. Wenn man weiter weg geht und ihn ignoriert springt er um einen rum. Er hat sich nach einiger Zeit dann beruhigt gehabt aber sobald mein Mann die Leine dann wieder genommen hat ging das ganze Spiel von vorne los.


    Was uns weiterhin stört ist das beißen. Natürlich wissen wir das das normal ist bei Welpen, aber uns wurde gesagt man soll so schnell wie möglich versuchen dies zu unterbinden. Wenn wir dann deutlich „Nein“ sagen und uns zum ignorieren weg drehen interessiert ihn das in den meisten Fällen aber auch nicht. Er beißt dann auch oft in Kleidung und zieht dran. Würde es helfen den Raum zu verlassen?


    Wir würden uns sehr über Tipps freuen ?


    Sind schon am Überlegen eine private Hundetrainerin für 1 Stunde vorbei zu holen, da die Welpenschule erst im Mai los geht. Wir wissen natürlich dass man geduldig sein muss, aber ich bin mir unsicher und habe Angst, dass wir nachher zu lange warten und es dadurch schwerer wird das wieder aus ihm rauszukriegen.


    Danke und liebe Grüße

    Sina

  • Er läuft normalerweise gut an der Leine und auch schon frei beim Gassi gehen.

    Es wäre sehr ungewöhnlich wenn ein Welpe nach 5 Tagen schon gut an der Leine läuft. ;)


    Meistens beißen Hunde in die Leine weil sie mit der Situation überfordert sind und ihren Frust weil der Mensch nicht versteht, dass sie überfordert sind an der Leine ausleben. Ich denke du meinst mit Leine eine ca. 2 m lange Führleine? Ich würde ihn im Garten nicht an eine so kurze Leine nehmen sondern eine 10 m Schleppleine am Geschirr befestigen und das Ende der Leine in die Hand nehmen. Dann kann dein Welpe freier als an einer kurzen Leine den Garten erkunden. An einer Führleine muss sich ein Hund sehr an unser Tempo und die Richtung anpassen.


    Die Leinenführigkeit kannst du immer noch üben.


    "Aus" und "nein" haben im Moment die gleiche Bedeutung für deinen Hund wie Wörter in einer Sprache, die du nicht verstehst für dich.


    Es dauert auch eine Weile bis ein Welpe die Beißhemmung gelernt hat. Ich habe bei meinen beiden Welpen Aua gesagt und den Kontakt zum Hund kurz (!) abgebrochen. Bei Piranhas in einem Hundekörper hilft es dem Welpen etwas anzubieten worauf er rumbeißen darf wie z.B. ein Kauartikel.

    Liebe Grüße von meiner "Männer-WG"
    - Balou (Dackel-Mix) * 08.03.2011
    - Mogli (JRT), * 21.10.2012
    - Hermann (Podengo-Mix) * 16.06.2014
    und von Selina


    Wenn wir behaupten, der beste Freund unseres Hundes zu sein,müssen wir die Art von Freund sein, den wir selbst gerne hätten.(SuzanneClothier)

  • Wie oft läuft der Zwerg denn an der Leine?


    Habt ihr einen abgetrennten Bereich für den Welpen?

  • ANZEIGE
  • Hey :) danke für die schnelle Antwort! Das mit der Langlaufleine ist echt eine super Idee, das werden wir ausprobieren, weil genau momentan haben wir immer eine 2m Leine verwendet. Okay wir haben es dann auch öfters mit einem Kauartikel gemacht wenn das beißen zu viel wurde, dann müssen wir da einfach ran bleiben ☺️

  • Fahr lieber wohin, wo der Welpe ohne Leine laufen kann. Und schaff ihm Zuhause eine menschenfreie Zone. Und lass ihn viel in Ruhe. Das mal so ins Blaue geraten ...

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Wie oft läuft der Zwerg denn an der Leine?


    Habt ihr einen abgetrennten Bereich für den Welpen?

    2x am Tag laufen wir mit ihm an der Leine und das funktioniert auch super, zwischendurch läuft er frei. Nach draußen zum Lösen muss er natürlich ziemlich oft, da haben wir ihm immer wieder die Leine um gemacht, wir vermuten dass einfach zu viel für ihn ist wenn andauernd die Leine ran kommt ?


    Wir haben draußen noch einen Welpenlaufstall aufgebaut, vielleicht wäre es dann eine Idee ihm zum Lösen dort reinzusetzen

  • Wenn wir zum pinkeln kurz raus gehen (also nur in den Garten) nehmen wir ihn an die Leine weil unser Garten noch nicht eingezäunt ist (das können wir leider erst im Oktober machen, da wir bis Ende September aus Naturschutzgründen die Hecke nicht entfernen dürfen).

    Habt ihr mal drüber nachgedacht den Garten erstmal provisorisch als Übergangslösung und zusätzlich zur Hecke mit z.B. einem Hühnerzaun (Hühnernetz) einzuzäunen? Dann kann euer Welpe (in eurer Gegenwart) auch mal im Garten frei laufen usw..

    Grüße von Silke mit Betty (*15.11.18) und Moon (*29.11.20)

  • Wenn wir zum pinkeln kurz raus gehen (also nur in den Garten) nehmen wir ihn an die Leine weil unser Garten noch nicht eingezäunt ist (das können wir leider erst im Oktober machen, da wir bis Ende September aus Naturschutzgründen die Hecke nicht entfernen dürfen).

    Habt ihr mal drüber nachgedacht den Garten erstmal provisorisch als Übergangslösung und zusätzlich zur Hecke mit z.B. einem Hühnerzaun (Hühnernetz) einzuzäunen? Dann kann euer Welpe (in eurer Gegenwart) auch mal im Garten frei laufen usw..

    Das ist gar keine schlechte Idee ? werde mal schauen was sich da für unseren Garten anbieten würde, danke!

  • Es ist mir als Nichthundehalter schon fast peinlich, aber ich würde gerne was nachfragen bzw. anmerken:

    Sina2407

    Ihr habt euch im Dezember 2020 im Forum angemeldet, weil ihr einen Hundewelpen haben und Tipps dafür haben wolltet. Ich finde es total super, wenn man sich vorher erkundigt, und auch wenn man um Tipps fragt.

    Nun ist der Welpe schon da, und es ist ein Australian Shepherd geworden. Ich hoffe sehr, ihr habt euch bewusst für diese Hunderasse entschieden und nicht nur, weil die so hübsch sind und man mit diesen Agility machen kann.


    Was wollte ich noch anmerken?

    Ähm... nein eigentlich nichts, aber ich dachte, diese Frage bzw. Anmerkung würde vielleicht helfen.


    Nichts für ungut, ich bin ab und zu etwas wunderlich :computer:

    Fotos und Geschichten von meiner WG mit zwei Katern:

    Nico und der kleine Quatschkopf Poldi


    Ruht in Frieden, meine lieben Wurfbrüder-Kater, Hektor (*3.8.2010 + 5.10.2015) und Iason (*3.8.2010 + 13.12.2019)

  • Hey ?


    Ja wir haben uns sehr bewusst für die Rasse entschieden und viel damit auseinander gesetzt. Eine enge Freundin hat ebenfalls einen Australian Shepherd auf welchen wir regelmäßig aufgepasst haben. Also das lag jetzt nicht nur an der Optik das wäre ja dumm ?


    Aber wir haben es jetzt geschafft den Zaun besser einzuzäunen und schon klappt es tatsächlich besser ? und das Kommando „aus“ oder „nein“ funktioniert beim Leinen knabbern auch schon besser, wir müssen einfach noch ein wenig mehr Geduld üben. War mir aber an dem einen Tag doch etwas unsicher, deshalb dachte ich ich frage einfach mal nach. Im Mai geht dann aber auch die Welpenschule los ??


    Liebe Grüße

    Sina

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!