Werde ich gemaßregelt?

  • ANZEIGE

    Hallo Zusammen,


    Ich brauche mal euren Input oder Erfahrungswerte zu folgender Situation:


    Vorab, diese Situation tritt ausschließlich draußen auf, auch nicht bei jedem Gassi Gang. Grundsätzlich würde ich behaupten, dass er Kopfmässig und körperlich gut ausgelastet ist, die Situation (meiner Meinung nach) ist auch nicht auf zu viel Energie oder „schon drüber sein“ zurückzuführen. Unsere Gassigänge, ausgenommen von kurz vor die Tür um sich zu lösen, belaufen sich derzeit auf einen Freilauf an der Schlepp für ca 20-40 Minuten, meistens 2 mal am Tag (falls keine sonstige Action am Tag ansteht)


    Also Kalle (amerikanische Bulldogge/Australian Shepherd) mittlerweile 4 Monate alt) und ich schlendern über unsere Hundewiese. Er ist im Freilauf Bzw an der Schlepp. Dann legt sich einfach ein Schalter um, der Auslöser ist für mich überhaupt nicht erkennbar. Manchmal aus dem freien Lauf, manchmal nachdem er Aufmerksamkeit oder Leckerlie einfordert kracht er in mich rein und fängt an zu beißen. Beisshemmung funktioniert an sich gut, ich würde behaupten er weiß seine Kräfte einzuschätzen und weiß ebenso was geduldet ist und was nicht. Dann fängt er an , an mir hochzuspringen und mir in Ärmel, Hände etc. zu beißen, Knöchel sind auch beliebt. Was mir extrem auffällt ist, dass er anfängt zu klammern. Also er springt, fängt an mir ins Bein zu beißen und umklammert wirklich intensiv mit seinen Vorderläufen entsprechendes Körperteil wie mein Bein etc. Ich hoffe man hat es irgendwie bildlich vor Augen.


    Meiner Meinung nach ist das kein Spielverhalten, da er wissentlich fest zubeißt, was er seit mehreren Wochen mit Erlernung der Beisshemmung nahezu abgelegt hat. Auch die Art des anspringens hat eine komplett andere Intensität als wie wenn er sich zB freut und sich nicht zurück halten kann.


    Da ich so ein Verhalten nicht ignorieren kann und will, hab ich mir Ihn im Regelfall genommen und ihn neben mir „fest“ gehalten, bis er wieder ruhig war. Ich halte in quasi so, dass er nicht mehr die Möglichkeit hat in ein Körperteil reinzuhacken, im Regelfall pegelt er dann runter. Taucht die Situation wieder auf, breche ich kommentarlos den Spaziergang ab und es geht auf direktem Weg nach Hause.


    Ich bin allerdings unschlüssig was er mir mit seinem Verhalten sagen will. Aufgrund dessen, dass ich den Auslöser nicht klar erkenne, weiß ich das null zu deuten. Dadurch dass diese Aktion mit einer wahnsinnigen Intensität von Ihm ausgeführt werden, komme ich langsam auf dem Trichter dass er mich maßregelt. Eine Aktion von mir passt ihm nicht (er darf den Scheiss Haufen nicht essen/ er bekommt keinen Keks wenn er aktiv danach fordert) und dann gehts los.


    Was ich auch probiert habe Ist, das Verhalten umzulenken, also sobald der erste Rempler/Sprung kommt gebe ich ihm eine Aufgabe oder Kommando wie Sitz und warte. Beherrscht er beides, führt es auch aus, aber nach Auflösung des Kommandos geht es weiter.


    Wie seht ihr das? Hatte jemand schon mal so ein Verhalten? Wie würdet ihr reagieren?


    Würdet ihr so ein Verhalten als Maßregelung ansehen?


    Ich freue mich auf eure Antworten und Erfahrungen.


    Liebe Grüße

  • Der Hund ist 4 Monate alt?? Der möchte Dich nicht maßregeln, das klingt vielmehr nach Frust ohne Möglichkeit, den dosiert rauszulassen und nach völlig durch den Wind.


    Mit 4 Monaten muss er auch weder körperlich noch geistig „ausgelastet“ werden, da ist ja alles noch im Umbau.


    Wie sieht Euer Alltag so aus? Schläft er genug? Das Hirn braucht Schlaf und Ruhe, um Eindrücke zu verarbeiten, neuronale Verknüpfungen zu bilden und Lernerfahrungen zu generieren.

  • American Bulldog gemischt mit Aussie - herzlichen Glückwunsch - nicht. Sorry, aber das diese Mischung das Potential zum absoluten Chaos geben kann, hätte dir auch vorher schon bewußt sein können.


    Zum Alter: ein 4 Monate alter Hund weiss nicht, seine Kräfte einzuschätzen, der probiert sich aus. Normalerweise rangelt er mit anderen Hunden und macht bei vernünftigen Althunden die Erfahrung wie weit er gehen kann. Das er mit Menschen so nicht spielen kann muss du ihm bei bringen. Und wenn er nach dem Bulldog kommen sollte von der Sturrheit evtl auch mal deutlicher als bei anderen Kandidaten.


    Am besten mach mal ein Video von der Situation, nimm gegebenfalls noch jemanden mit der filmen kann, dann kann man dir vielleicht weitere Tipps hier geben.

  • ANZEIGE
  • Zweimal täglich bis zu 40 Minuten oder sonstige geistige und körperliche Auslastung bei einem 16 Wochen alten Hund mit Aussie Beteiligung... doch, das schreit nach hohldrehen durch Überreizung.

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Zweimal täglich bis zu 40 Minuten oder sonstige geistige und körperliche Auslastung bei einem 16 Wochen alten Hund mit Aussie Beteiligung... doch, das schreit nach hohldrehen durch Überreizung.

    Was wäre denn hier die „richtige“ Dosierung?


    Edit: meine Aussage soll nicht heißen, dass wir hier täglich zwei mal 40 Minuten über die Wiese jagen. Es gibt viele Tage, an denen wir vielleicht 20 Minuten draußen sind und die nächste Runde auch wieder klein ausfällt

  • Kleine Rückfrage - ich habe parallel mal durch Deine anderen Beiträge gestöbert: Beim letzten Mal hast Du „englische Bulldogge“ als beteiligten Part geschrieben. Welche der Beiden ist es denn, wie sind seine Proportionen?



    Und anhand der letzten Beiträge siehts sehr nach Überreizung aus. Wie gesagt: Der Hund braucht ausreichend Pausen und Ruhezeiten, um Erlebtes und neue Reize zu verarbeiten. Gerade in der Zeit, in der massenhaft neuronale Verknüpfungen gebildet werden. Gibts die nicht, dann wird sein Hirn von neuen Reizen überflutet, was sich auf das hormonelle Gleichgewicht auswirkt. Und das kann dann zu so heftigen Ausrastern und Frustreaktionen führen.

  • American Bulldog gemischt mit Aussie - herzlichen Glückwunsch - nicht. Sorry, aber das diese Mischung das Potential zum absoluten Chaos geben kann, hätte dir auch vorher schon bewußt sein können.

    mir ist die Mischung durchaus bewusst ? heißt ja nicht dass man nicht trotzdem nach Rat fragen darf ?

  • American Bulldog gemischt mit Aussie - herzlichen Glückwunsch - nicht. Sorry, aber das diese Mischung das Potential zum absoluten Chaos geben kann, hätte dir auch vorher schon bewußt sein können.

    mir ist die Mischung durchaus bewusst ? heißt ja nicht dass man nicht trotzdem nach Rat fragen darf ?

    Wobei im anderen Thread ist es ein Border Collie x English Bulldog und kein Aussie x American Bulldog :???:

    Ist ja doch ein dezenter Unterschied.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!