Angst vor Gitterbox im Kofferraum?

  • ANZEIGE

    Hallo Zusammen,


    Balu ist nun 14 Wochen alt und eigentlich läuft alles (mit ein paar Anlaufschwierigkeiten als Ersthundehalter und verkopfte Menschen) echt sehr gut.


    Wir haben aktuell allerdings ein Problem mit der Autobox und wissen nicht so recht, wie wir das in den Griff bekommen sollen. :fear:

    In unserem Kofferraum haben wir von Anfang an so ne Gitterbox, die zur Hälfte den Kofferraum füllt.


    Da wir Balu langsam daran gewöhnen wollten, haben wir (wenn wir mal Auto fahren mussten) immer die Stoffbox auf den Rücksitz gestellt und mein Mann hat sich daneben gesetzt. Alles gut, kein Fiepen, usw.


    Die Gitterbox haben wir kleinschrittig aufgebaut. Das heißt wir haben ihn erst immer mal wieder in die Box gesetzt und Keks rein. Dann nach ein paar Tagen Box zu, Keks rein. Danach dann in die Box rein, Tür zu, Kofferraum zu, Kofferraum auf, Keks rein.

    Irgendwann haben wir dann die erste Autofahrt mit ihm gemacht (3 min zum naheliegenden Feld).

    Hin ging ganz gut, ein bisschen gewinselt aber jetzt nicht komplett durchgedreht.

    Dann sind wir ein bisschen über das Feld gelaufen. Als wir ihn für die Rückfahrt in die Gitterbox setzen wollten, hat er sich total gesträubt, wäre fast aus dem Kofferraum gesprungen und hat sich gar nicht mehr beruhigt.

    Mein Mann hat ihn dann die kurze Fahrt auf den Schoß genommen (war das schon der Fehler?)


    Seit diesem Erlebnis flüchtet er schon wenn wir die Kofferraumklappe aufmachen.

    Noch nicht mals reinsetzen funktioniert, auch nicht mit Leckerlie. Er will sofort wieder raus springen.


    Wir haben es auch schon mit einer Rampe versucht. Diese stand zur Eingewöhnung erst in unserem Wohnzimmer und er hat sie super angenommen.

    Sobald diese allerdings angelehnt am Auto steht, traut er sich nicht mehr hoch. :denker:


    Was haben wir in der Situation falsch gemacht? Waren wir doch zu schnell? Und wie bekommen wir das hin, dass er die Angst ablegt? Gitterbox außerhalb des Autos angewöhnen?

    Oder gibt es vielleicht noch andere Alternativen anstatt der Box für den Kleinen?

    Er kennt es halt auch noch nicht eingesperrt zu sein (seine Schlafbox ist immer offen)


    Letzte Mal mussten wir zum Tierarzt fahren, da haben wir wieder die Stoffbox genommen und mein Mann daneben. Alles gut, kein Gefiepe, keine Angst, er war eher neugierig.

    Aber auf Dauer ist das natürlich auch keine Lösung.

    * Golden Retriever Balu - 18.10.2020 *

  • Dr. SAM - dein online Tierarzt
    ANZEIGE
  • Hallo!

    Wir haben hier eine Autofahrpanikerin ? und üben seit fast 3 Monaten.

    Die Box hatten wir über einen Monat im Wohnzimmer stehen und erst als sie sehr gerne drinnen geschlafen hat ist sie ins Auto gekommen.

    Habt ihr einen Polster in der Box? Am besten einen, der vertraut riecht?

    Liebe Grüße

    Stephie mit Hailey, jagender Tierheimmischling, geb. ca. 07.2019, bei uns seit 08.2020


    Hailey - Leben 2.0


    Stubentiger Cindy 2005, Lilly 2015 und Pauli 2015


    im Herzen Loui und Charlie

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!