Unsicherer Welpe

  • ANZEIGE

    Hallöchen.

    Ich hatte vor einer Woche schon ein Thema eröffnet. Wir haben nun seit 1,5 Wochen unseren Zweithund. Mittlerweile läuft es hier zuhause sehr gut. Die Kleine scheint gut anzukommen und auch der große hat sich so ziemlich mit ihr arrangiert. :herzen1:

    Nur kurz als Rückmeldung.


    Nun zu folgendem.

    Die Kleine scheint ziemlich unsicher zu sein. Und wir mit dem Thema irgendwie auch.

    Wenn wir eine Runde raus gehen, bellt sie so ziemlich jeden Hund an der uns entgegen kommt. In der Welpenschule hat sie das auch gemacht. Die Trainerin hat die Kleine dann mal genommen um zu schauen warum sie so reagiert. Sie ging mit ihr zu den anderen Hunden, und prompt war Ruhe. Dann hat sie sie auch die ganze Stunde nicht mehr angebellt. Mit den anderen spielen wollte sie aber auch erstmal nicht. War aber auch die erste Stunde. Kann also sein, dass es nächstes mal anders läuft. Generell läuft das Ganze sehr geordnet bei ihr ab. Also es werden nur wenige Hunde zusammen gelassen, die vom Charakter auch zusammen passen. Sie ist mal hingegangen um zu schnuppern. Die Trainerin fand es so ok, da sie so schonmal leicht Kontakt aufgenommen hat. Meinte zu ihrem Verhalten, dass sie gebellt hat aus Unsicherheit und aufgehört hat da sie festgestellt hätte „dass die anderen keine Monster wären die ihr was wollen“ (so ihr ungefährer Wortlaut)

    Sie war dann auch nicht ängstlich in der restlichen Stunde.

    Ja und wenn wir Gassi gehen und sie sieht einen anderen Hund, bellt sie halt und läuft etwas rückwärts. Wie reagiere ich denn nun hier? Ich kann ja schlecht zu jedem anderen Hundehalter gehen um ihr zu zeigen, dass nichts passiert. Ich will sie aber auch nicht unbewusst in diesem Verhalten bestärken. Unser großer hatte dieses Verhalten nie. Deswegen sind wir da ein wenig überfragt. Ich nehme sie immer an die abgewandte Seite dann und gehe normal an dem anderen Hund vorbei.


    Im Garten hat sie heute ein Windrad angebellt. Da bin ich hin und habe sie dran schnuppern lassen. Dann war das auch ok.

    Aber wir mache ich das mit fremden Hunden?

    Den Tierarzt hat sie auch angebellt. Als sie schnuppern durfte war es dann auch ok.


    Mit ihren Geschwistern und mit unserem Hund hier zuhause ist sie überhaupt nicht ängstlich oder unsicher. Mit den Geschwistern wird ordentlich gerauft und gespielt. Auch mit den anderen Hunden beim Züchter hat sie normal gespielt. Also sie spielt durchaus mit anderen Hunde. Es scheint das unbekannte zu sein.

    Vllt habt ihr ja einen Tipp damit wir damit auch souverän umgehen können und ihr die nötige Sicherheit geben können.


    Dankeschön schonmal :winken:

  • Dr. SAM - dein online Tierarzt
    ANZEIGE

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!