Diabetes beim Hund

  • ANZEIGE

    Ich habe mal eine Frage an Euch...


    Bei Leni - Malteser Mischung mit 1 1/2 Jahren - war vor kurzem der Verdacht, dass sie ev. Diabetes haben könnte. Zum Glück hat sich aber herausgestellt, dass dies nicht so ist, und sie ganz gesund ist!!!star-struck-dog-facestar-struck-dog-face. Aber was ich gerne wissen möchte ist, gibt es hier im DF Hunde, die noch relativ jung sind (oder auch nicht) und Diabetes haben??? Wie funktioniert solch eine Behandlung?? Muss, wie bei uns Menschen, immer wieder mittel Picks der Blutzuckerspiegel gemessen werden, und auch täglich Insulin gespritzt werden??? Kann man mit einer konsequenten Ernährung etwas bewirken???


    Obwohl es uns nicht betrifft, war ich von einer Aussage sehr schockiert (jemand, der selbst unter Diabets Typ 1 leidet!!!), die gesagt hat, sowas ist bei einem Hund so gut wie nicht zu therapieren...und ....soll man ihm das echt antun....


    Ich muss dazu sagen, dass, wenn es bei Leni diagnostiziert worden wäre, ich keine Kosten und Mühen gescheut hätte und alles getan hätte, was nötig gewesen wäre!!!!!!


    Bin gespannt auf eure Antworten!


    LG

  • Dr. SAM - dein online Tierarzt
    ANZEIGE
  • Bei einem so jungen Hund wäre das Diabetes Typ 1, da ist es häufig zu Beginn eine Zeit lang so, dass die Bauchspeicheldrüse noch teilweise funktioniert - der Bedarf an künstlich zugeführtem Insulin also noch gering ist und über Ernährung zu bewirken ist, dass noch nicht gespritzt werden muss.

    Hat der Hund dann gar keine eigene Insulinproduktion mehr, muss Insulin gespritzt (und entsprechend auch BZ getestet werden), denn unabhängig vom Essen hat der Körper einen grundsätzlichen Insulinbedarf. Ignoriert man den, führt das zum Tod.


    Der Tierarzt würde mit Dir dann den Hund entsprechend auf ein Verzögerungsinsulin einstellen (je nachdem 1-2x tägl. spritzen) und einen Futterplan ausarbeiten. Ob bei Hunden auch mit Basis-Bolus gearbeitet wird, entzieht sich meiner Kenntnis. Das hieße dann aber zum Verzögerungsinsulin noch (bei 2 Mahlzeiten) 2x häufiger eine andere Insulinsorte zu spritzen.

  • ANZEIGE
  • Ich benutze mal Deinen Thread für eine kurze Frage - kann ein Hund eigentlich Diabetiker sein, wenn der Glucosewert (also Blutzucker) normal, eher im mittleren unteren Bereich (nüchtern) ist - aber die Fructosamine erhöht sind?

    Mit Mischlingshündin, geboren ca.: *01-11.01.2014

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!