Pickel/Warze am Hundekopf

  • ANZEIGE

    Hallo zusammen,


    Ich habe gestern etwas am Kopf meiner 10 Monate alten rumänischen Mischlingsdame gefunden. Dachte zuerst es wäre eine Zecke, war es aber nicht. Es fühlt sich hart an, ist etwa 2-3mm erhöht und leicht verkrustet. Den Hund scheint es nicht zu stören, d.h. kein kratzen oder anderweitiges unnormales Verhalten. Habe es heute nochmal kontrolliert, konnte jedoch keine Veränderung feststellen. Habe jetzt für Dienstag einen TA Termin vereinbart.


    Meine Frage, kennt das jemand und kann ich das irgendwie behandeln bis ich am Dienstag zum Tierarzt gehe?


    Vielen Dank schon Mal!


    ccacca67403879.jpg

    40c2a4ebd4.png



  • ANZEIGE
  • Würde auch auf Zeckenbiss tippen. Ist gut wenn du das vom TA anschaun lässt. Nicht dass der Zeckenkopf da noch irgendwo drinsteckt und sich verkapselt.

  • Ich finde es sieht wie eine Warze aus, aber der TA wird euch das schon sagen können.


    Bei jüngeren Hunden kann das schon mal öfter vorkommen, falls es noch mehrere sind, googel mal Canine Papillomatose, das geht meist von allein wieder weg.


    Wenn es eine Warze ist und der Arzt zum beobachten rät und später vielleicht auch zum entfernen, lohnt sich vorher ein Versuch mit Thuja. Thuja Externa Tinktur, bekommt man in der Apotheke, einmal täglich einen Tropfen drauf machen. Hilft sehr häufig und ist immer ein Versuch wert, bevor man chirurgisch an die Sache ran geht.


    Aber ich würde erstmal abwarten, was der TA sagt.

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Wenn es eine Warze ist und der Arzt zum beobachten rät und später vielleicht auch zum entfernen, lohnt sich vorher ein Versuch mit Thuja. Thuja Externa Tinktur, bekommt man in der Apotheke, einmal täglich einen Tropfen drauf machen. Hilft sehr häufig und ist immer ein Versuch wert, bevor man chirurgisch an die Sache ran geht.

    Dazu rate ich bei Warzen auch, Thuja und die Warze 3x täglich mit Apfelessig betupfen. Die Warzen verschwanden dann von selbst, OP war hinfällig.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!