• ANZEIGE

    Biocan LR R am 02.12.18 - das ist die Tollwutkomponente im "LR"

    Biocan LR L am 02.12.18 - das ist die Lepto-Komponente im "LR"

    Biocan DHPPi am 02.12.18 = SHPPi = Staupe, Hepatitis, Parvovirose, Parainfluenza

    Biocan DHPPi am 20.12.18 - nochmal dasselbe


    Virbagen Tollwutimpfstoff am 03.01.20

    Virbagen canis SHAPPi/L am 03.01.20 - Staupe, Hepatitis, Parvo, Parainfluenza, Lepto


    Sie hat also 2018 das übliche Komplettpaket bekommen. Sie hat nun 2020 noch mal das übliche Komplettpaket bekommen.


    Virbagen Tollwut kann für 2 Jahre eingetragen werden, ist hoffentlich auch? Wäre es mein Hund, würde er in 2 Jahren wieder gegen Tollwut geimpft werden und zwar mit einem Impfstoff, der dreijährig gültig ist. Tollwut lasse ich so impfen, dass immer ein gültiger Eintrag im Ausweis steht, also alle 3 Jahre.


    SHP würde mein Hund in 7-8 Jahren noch mal bekommen. Wenn du gültigen Eintrag willst oder brauchst, dann gibt es auch dafür Impfstoffe mit 3jähriger Zulassung, dann muss das nicht so oft in den Hund.


    Pi würde ich entweder komplett weglassen oder in Kombination mit Bb jährlich impfen lassen. (Zwingerhusten)

    Wenn du Lepto willst oder brauchst, dann muss auch der jedes Jahr in den Hund.


    Dann sollt der Tierarzt auch noch mal drüber schauen, was fällig wär oder ob Grundimmunisierung nochmal nachgeholt werden sollte.


    Grundimmunisierung beim erwachsenen Hund ist mit genau einer Impfung erledigt. Diese Impfung hat der Hund bekommen. Da muss nichts nachgeholt werden.

    Die einzige Ausnahme ist L4, die muss auch beim erwachsenen Hund zwei mal geimpft werden.

  • Tollwut ist laut Pass erst wieder in 2023 fällig. Also eigentlich für 3 Jahre gültig.


    Danke für deine Antwort. =)

  • Tollwut ist laut Pass erst wieder in 2023 fällig. Also eigentlich für 3 Jahre gültig.


    Danke für deine Antwort. =)

    Das ist schön, aber mit Virbagen Tollwut eigentlich nicht möglich. Ich würde allerdings die Füße stillhalten, denn man darf sich als Verbraucher natürlich darauf verlassen, dass der Eintrag des Tierarztes korrekt ist. ;)

  • ANZEIGE
  • Zitat

    Grundimmunisierung beim erwachsenen Hund ist mit genau einer Impfung erledigt. Diese Impfung hat der Hund bekommen. Da muss nichts nachgeholt werden.

    Ich hatte es anfangs sowieso falsch verstanden und so gelesen, als wär der Hund Welpe und diesen Dezember ausgereist.


    Bzgl. Grundimmunisierung bin ich offen gestanden immer unsicher. Da hatte ich schon Diskussionen, weil Hund meiner Meinung nach als Welpe korrekt geimpft war, nach Tierarztsicht nicht und nochmal immunisiert werden sollte, mit 2 Impfungen. Was

  • Ups, einmal noch. Seh erst jetzt, dass 2018, nicht 2019 steht. Das macht die Dinge etwas anders.


    Heißt also, sie ist nach Ankunft 1 Jahr nimmer geimpft worden? Also auch die eventuell noch ausstehenden Folgeimpfungen nach Ausreise aus Rumänien nicht erfolgt...


    Dann sollt der Tierarzt auch noch mal drüber schauen, was fällig wär oder ob Grundimmunisierung nochmal nachgeholt werden sollte.

    also sie hat das biocan LR R, biocan LR L und Biocan DHPPi am 02.12.18 bekommen, dann nochmal Biocan DHPPi am 20.12.18 (gültig bis 20.12.19). Dann ist sie nach Deutschland gkeommen. Habs Ende 2019 nicht mehr zum TA geschafft deswegen die Auffrischungen mit Virbagen SHAPPi L (gültig bis 01/21) und Tollwut (gültig bis 01/23) am 03.1.20.

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!