Umzug und jetzt nicht mehr stubenrein

  • ANZEIGE

    Hallo liebe Leser,


    Ich bin vor ein paar Monaten mit meinem Hund umgezogen.

    Anfangs hatten wir überhaupt keine Probleme und alles lief super. Jetzt aber hat sie schon mehrmals in die Wohnung gepinkelt. :(

    Sie ist schon älter und war bisher immer super stubenrein.


    Zweimal sogar zu einer Zeit bei der ich in der Wohnung war. Die andere Male war ich nicht da.


    Jetzt bin ich ratlos. Mein Mitbewohner findet es so gar nicht witzig.

    Ist es Trennungsangst? Sie muss seit dem Umzug tatsächlich längere alleine bleiben als früher, am Anfang schien sie das aber nicht groß zu stören. Aber nie mehr als 29 Stunden in der Woche.


    Ich stehe unter sehr viel Druck das ich das schnell Problem in den Griff bekomme.


    Viele Grüße

  • Dr. SAM - dein online Tierarzt
    ANZEIGE
  • Könnte es etwas medizinisches sein? Wie alt ist sie denn?
    Da du zwei Vorfälle "live" mitbekommen hast, hat sie vorher irgendwie angedeutet, dass sie muss? Vielleicht kann sie im Alter nur nicht mehr so lange einhalten wie früher? Wie lange muss sie denn alleine bleiben bzw. einhalten?

    Liebe Grüße von Madlaine

  • Sie muss maximal 6 Stunden einhalten.

    Ich habe beim Tierarzt noch nicht vorbeigeschaut. Allerdings ist es auch nicht täglich sondern ab und an. Aber dann muss ich einen Termin ausmachen.


    Sie deutet es leider nicht an. Oder nur schwach. Einmal lief sie Richtung Badezimmer zum Napf schaute dann nach rechts, verharrte und lief plötzlich schnurstraks los in das Zimmer in welches sie dann gepinkelt hat.

  • ANZEIGE
    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Hast du jetzt doch beim Tierarzt vorbei geschaut? Wenn er meint meint es kommt von Medikamenten?

  • Ja ich war beim Tierarzt.

    Sie bekommt was gegen Schmerzen und da ist Kortison mit drin. Wir hatten vorher schon andere Mittel probiert, ohne Kortison, da hatte sie aber immer noch Schmerzen...

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!