Ausbildung Hundephysiotherapeut bei der ATM

  • ANZEIGE

    Hallo zusammen,


    ich überlege momentan, mich beruflich noch einmal ein wenig umzuorientieren. Da meine Hunde leider mit Gelenkproblemen kämpfen, sind wir schon lange Patient bei einer Tierphysiotherapeutin, so dass ich schon einen kleinen Einblick in diese Tätigkeit bekommen habe.


    Ich überlege daher, nebenberuflich eine Ausbildung zur Tierphysiotherapeutin zu machen. Dabei bin ich auf das Angebot der ATM gestoßen. Hat hier schon mal jemand diese Ausbildung absolviert und kann etwas dazu sagen? Ist diese Ausbildung nebenberuflich zu schaffen? Oder gibt es andere Anbieter? Da ich das Ganze nebenberuflich machen möchte, müsste es ein Fernstudium sein.


    Bei der ATM gibt es darüber hinaus die Möglichkeit, parallel die Ausbildung zum Hundegesundheitstrainer zu absolvieren. Hat hier schon jemand Erfahrung?


    Viele Grüße

  • *schubs*


    Hat denn niemand diese Ausbildung absolviert? Oder kennt jemanden, der jemanden kennt,.... Erfahrungsberichte würden mich wirklich brennend interessieren, es geht hier ja doch auch um eine Menge Geld...

  • ANZEIGE
  • Wo hat denn deine Physio gelernt? Das wäre - wenn du mit ihrer Arbeit zufrieden bist, eigentlich der erste Ansprechpartner.


    Warum ATM und was versprichst du dir von den Ausbildungen? Klingt erst mal nach Fernkurs, ist es aber nicht. Du wirst in den 2 Jahren (?) dort einige Zeit im Kurs sitzen müssen.
    =)
    Willst du deine eigenen Hunde behandeln können? Oder dich in dem Bereich selbständig machen? Wenn du es nur für deine eigenen Hunde machen willst, wärest du, glaub ich, mit genau den gebrauchten Gebieten entsprechenden Seminaren bei Susanne Schmitt zB besser bedient.
    Was bringt dir zB der komplette Elektro-Block, wenn du dir kein UWL kaufst, Reizstrom bei deinen Hunden kontraproduktiv wäre, etc.


    Nebenberuflich - ja, ist zu schaffen, aber frag nicht nach Sonnenschein. Eben weil du Blockkurse hast.
    Und von rein Online-Fernstudium lass die Finger.
    Für die Palpation und Behandlung brauchst du Praxis, Praxis, Praxis und noch mal Praxis....
    Physio lernst du nicht durch Videos schauen und Bücher lesen oder weil du jemanden über die Schulter guckst.
    Damit begreifst du die Theorie. Aber mehr nicht.


    Ich hab mich damals für Wosslick entschieden.
    =)

  • Super vielen Dank :)


    Meine Physiotherapeutin hat auch bei Wosslick gelernt :)


    Natürlich hast du recht, nur mit reiner Theorie wird man sicher kein guter Physiotherapeut. Ich finde die Angebote an Seminaren und Praktika hier bei der ATM aber gar nicht schlecht. Wenn ich das bisher richtig verstanden habe, müssten die erforderlichen Praxisstunden hier sogar über den Stunden bei Wosslick liegen, was aber ja noch nichts über die entsprechende Qualität aussagt.


    Ein anderer Punkt, der für mich für die ATM spricht, ist der, dass man theoretisch bis zu 5 Jahren Zeit hat, um die erforderlichen Kurse zu belegen. Mal ganz von der Frage abgesehen, ob es sinnvoll ist, die Ausbildung so lange hinauszuzögern, klang das für mich neben der Berufstätigkeit somit eigentlich gut machbar, da man sich so die Seminare und Praktika ja gut aufteilen kann. Bei Wosslick ist die Ausbildung kürzer, aber dementsprechend lässt sich die Praxiszeit auch nicht so gut verteilen.

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Na ja, ganz soooo frei kannst du dir die Kurse nicht einteilen, dadurch dass alles aufeinander aufbaut.
    Für Block c musst dann schon a&b haben....
    =)
    Machbar klingend ist das Eine....
    Es ist einfach eine Unmenge an Stoff.
    Und vor allem WAS für Stoff.... Ich sag nur Biochemie. xD
    Dein Urlaub geht drauf. Der Großteil deiner Freizeit und das eben über Jahre. Die Mitnahme der Hunde bzw. deren Betreuung während der Blöcke muss geklärt sein.
    Darüber musst du dir im Klaren sein.
    Wenn du es beruflich machen willst, dann sei dir auch darüber im Klaren, dass dann in 5 Jahren schon 10 andere Physiotherapeuten in deiner Umgebung tätig sein könnten.
    Damit wäre der Markt schon abgegrast...

  • Ich häng mich hier mal dran, ich liebäugle auch bereits seit längerem mit einer Ausbildung im Bereich Tierphysio spez. Hund.

    Darf ich fragen, warum? =)
    Selbständigkeit in Planung oder eigentlich nur für „Eigenbedarf“?

  • Darf ich fragen, warum?
    Selbständigkeit in Planung oder eigentlich nur für „Eigenbedarf“?

    Ich habe damals schon mit Humanphysio geliebäugelt, aber mich aufgrund der körperlichen Nähe zu fremden Menschen dagegen entschieden. Das liegt mir nicht.
    Generell bin ich schon immer sehr interessiert an Anatomie und der Leistungsfähigkeit des Körpers. Mit Ernährung und Zucht allgemein (erstes human + Hund, zweitens natürlich nicht human sondern Hund und Garnelen!) hab ich mich auch länger beschäftigt.
    Studium kam für mich nie in Frage und THP ist nicht so mein Gebiet.


    Warum ich länger liebäugle ist eigentlich nur der Punkt ob ich eine Selbstständigkeit will. Ich komme aus einem Handwerkerhaushalt und weiß um die Nachteile der Selbstständigkeit leider bestens Bescheid (mit ein Grund warum ich mich dagegen entschieden habe ins Familienunternehmen einzusteigen um die Nachfolge anzutreten).
    Physio ist sicherlich weniger Saisonabhängig und somit "stabiler" als viele Handwerksberufe, aber ob ich es möchte weiß ich noch nicht so 100%ig. Angestellte wäre mir am liebsten und das ist ja recht utopisch in dem Bereich.
    Eigenbedarf... eigentlich nicht wirklich. Klar tut es den beiden gut wenn ich richtig massieren und mich um ggf. vorhandene Verspannungen kümmern kann, aber das ist nicht mein Anliegen die Ausbildung zu machen.


    Beruflich unglücklich und seit Jahren am hadern endlich umzusteigen auf den Bereich den ich will, ist eher meine Motivation :)

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!