ANZEIGE

Speichelfluss und Erbrechen

  • Hallo,
    unser 10 Jahre alter Dalmatiner, der bisher noch nie krank war, hat sich heute Nachmittag 2 mal erbrochen und hat jetzt seit einiger Zeit stark vermehrten Speichelfluss. Außerdem würgt er hin und wieder. Sonst macht er keinen so richtig kranken Eindruck. Haben Fieber gemessen, ist aber nichts 38,6 C. Wir machen uns trotzdem Gedanken, weil er nicht so ist wie sonst. Habe im Netz nach Krankheiten gesucht und bin bei vermehrtem Speichelfluss auf " Magendrehung" gekommen. Hat jemand damit Erfahrung? Wie schnell bläht sich der Magen dann auf? Und sind Erbrechen und Speichelfluss die ersten Anzeichen?
    Wir haben echt etwas Angst, weil natürlich am Samstag Abend, wenn es denn schnell gehen muss, schwer ein Tierarzt zu erreichen ist.
    Aber vieleicht machen wir uns auch zu viel Sorgen?
    Gruß
    Ulli

  • Hallo!
    Ich würde rasch den Tierarzt auf suchen.
    So oder so - es muss geklärt werden!!
    Speichelfluss ist ein Zeichen von Übelkeit! Es kann sich vielleicht um eine Vergiftung handeln...
    Hilft nix - ab zum TA!!!
    Daumendrücker von puglove

  • Es kann auch sein das wie was mit dem Herzen hat, war bei unserem Hund so. Ich sag ja nichts aber unser hund hat auch zum schluss viel gezappelt das lag daran das sie einen Schlaganfall erlitten hatte und nun eine seite gelähmt war. Ich würde auch dir raten zum Tierarzt zu gehen.


    Alles Gute wünsche ich euch zwein

    Liebe Grüße von Hundi Joys und Femke

ANZEIGE