Das leidige Thema - Stubenreinheit

  • ANZEIGE

    Es ist wahrscheinlich das 1000. neue Thema dazu, aber bei uns ist es etwas anders, als bei den bereits vorhandenen.


    Also mal kurz zur Vorgeschichte:


    Wir haben Shira mit 3 Jahren übernommen. Von Anfang an hat sie mehrfach in die Wohnung gemacht (klein und groß), aber bei weitem auch nicht täglich. Dabei aber immer so, dass wir sie nicht bei gesehen haben, bzw hat sie es in der Zeit gemacht, wenn sie allein zu Hause war. Unabhängig davon wie lang das war oder wir direkt zuvor noch draußen waren.


    Dann haben wir das kleine Geschäft doch mehrmals mitbekommen. Die Maus ist schlichtweg ausgelaufen. Für einen unkastrierten, gesunden Hund in besten Alter ja schon sehr ungewöhnlich. Beim Tierarztcheck kam auch nichts weiter raus. Seit der Gabe von Kürbiskernen ist mit dem Auslaufen Schluss :gut:


    Aber das große Geschäft landet immer noch ab und an in der Wohnung. Sie ist jetzt etwas über ein Jahr bei uns und im Moment taucht es wieder häufiger auf. Gerade nachts. Selbst wenn wir direkt vor dem zu Bett gehen nochmal draußen waren, kann das "Unglück" 2 Stunden später passieren. Ich würde es auf ca. 1x die Woche schätzen. Ich habe leider einen sehr tiefen Schlaf, weswegen ich nicht wach werde, wenn sie nachts durch die Wohnung läuft.


    Normalerweise würde ich wie bei einem Welpen vorgehen. Kommentarlos nehmen und raus mit ihr, dort loben. Aber ich erwische sie eben nie (!) dabei. Ich sehe den Haufen immer nur, wenn er schon da ist :verzweifelt: Wie kann ich in diesem Fall vorgehen, um ihr das Melden beizubringen?

    LG Saskia und das Bull-Terrier-Team


    Shira – Old English Bulldog *29.11.2010
    Lito – Irish Soft Coated Wheaten Terrier * 26.11.2016

    Sancho – Cane Corso und für immer unvergessen im Herzen <3

  • ANZEIGE
  • Bist du denn sicher, dass sie vorher überhaupt durch die Wohnung läuft? Vielleicht kann sie gar nicht melden, weil sie quasi beim Häufeln inkontinent ist (weiß gerade nicht, wie man das nennt)?


    Vielleicht stimmt beim Schließmuskel etwas nicht?


    Wären jetzt so die Ideen, die ich dazu habe...

  • ANZEIGE
  • Vielleicht liegt es an den Fütterungszeiten?
    Abends vielleicht deutlich früher füttern?


    Wenn Du den Hund nachts nicht hörst, Du aber weißt, dass sie in den nächsten 2 Stunden raus muss, dann stell Dir doch den Wecker und gehe raus mit ihr.


    Wo schläft der Hund nachts?

    Wege zu gehen, die steinig sind. Berge zu ersteigen, die niemals enden wollen.
    Erfahrungen zu machen, die Wunden hinterlassen und trotzdem aufstehen und lachen.
    Ich bin ich, werde nie ein anderer sein.
    Dies ist meine Zeit, dies ist mein Leben!

  • Also "Häufchen-inkontinent" ist sie nicht. Bis auf die letzten 3-4 Wochen hat sie den Haufen immer bevorzugt an einer Stelle gemacht. Außer ich habe dort absichtlich etwas anderes hingestellt, dann hat sie in unmittelbarer Nähe gemacht. Habe dort schon gereinigt und desinfiziert wie sonste was. Habe mich zuletzte schon ein wenig mit abgefunden und dort immer schon eine Unterlage hingepackt. In letzter Zeit hat sie aber auch das Schlafzimmer (wo Teppich liegt) für sich entdeckt. Dort nicht eine Stelle, sondern wo es ihr gerade passt :/


    Und dafür kommt es meiner Meinung nach auch so selten vor. Im Schnitt halt 1x die Woche. Das würde für mich gegen Inkontinenz, als auch falsche bzw ungeeignete Fütterungszeit sprechen :???:
    Aber das Verschieben habe ich auch schon probiert. Früher gab es immer nach der letzten Rudne Futter, gegen 21 Uhr. Seit gut einem halben Jahr gibts jetzt immer gegen 18 Uhr. Und da ich 2x am Tag füttere, ist die Menge auch nicht so groß.


    Das mit den 2 Stunden war ein Beispiel. Am häufigsten kommt es in der Nacht vor. Und da eben mal, kurz nach der letzten Runde und auch mal kurz bevor es eh wieder auf die Morgenrunde geht und dazwischen. Und manchmal eben auch am Tage - leider überhaupt kein Muster :ka:


    Die Hunde dürfen sich Tag und Nacht frei drinnen bewegen und suchen sich so ihre Schlafplätze auch selbst aus. Die Kleine schläft meist auf der Couch oder mit im Bett. Ich habe aber leider einen recht festen Schalf und bekomme nicht mal mit, wenn sie aus dem Bett aufsteht, ihr Geschäft verrichtet und ins Bett zurückkommt :verzweifelt:


    Für die Nacht denke ich mittlerweile schon über eine Box nach um zu schauen, ob sie dann selbst in einen beengten Raum macht, oder dann ans melden "denkt". Aber eigentlich bin ich überhaupt kein Freund von geschlossenen Boxen...

    LG Saskia und das Bull-Terrier-Team


    Shira – Old English Bulldog *29.11.2010
    Lito – Irish Soft Coated Wheaten Terrier * 26.11.2016

    Sancho – Cane Corso und für immer unvergessen im Herzen <3

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!