Avatar

Scheinträchtigkeit

  • ANZEIGE

    Hallo liebe Foris,
    ich habe eine Frage zu meiner Hündin Daja.
    Sie ist zur Zeit Scheinträchtig. Nun hat sie schon seit 1,5 Wochen etwas Milchfluss und ein gerötetes und angeschwollenes gesäuge.
    Wie lange ist das in Ordnung bevor man zum Arzt gehen muss? Also wie lange darf der Milchfluss gehen bzw. wann muss das Gesäuge wieder normal aussehen?
    Liebe Grüße,
    Teresa

  • ANZEIGE
  • Ich bin da zwar kein Experte, antworte aber trotzdem mal.
    Meine Hündin war drei Mal scheinschwanger (nun aufgrund eine Pyo kastriert). Die hat immer Milch gegeben, Gesäuge war sehr angeschwollen und zusätzlich war sie allgemein nicht gut drauf. Ich war damit eigentlich nie beim TA - wobei das nicht ganz richtig ist. Ich war schon dort, bei zwei sogar. Aber keiner hat irgendwie gesagt, dass man dagegen was medikamentös machen müsste. Bei der zweiten war ich wegen einer homöopathischen Hilfe bei den Scheinträchtigkeiten, aber die ganzen Globuli haben letztlich nichts gebracht.

    Liebe Grüße vom Hündchen und mir

  • ANZEIGE
  • So lange es nicht entzündet oder sie massive kratzt und leckt, würde ich es einfach abwarten. Scheinmutterschaft ist an die normale Mutterschaft angelegt, also kann sich das schon ein paar Wochen hinziehen.


    Auf keinen Fall würde ich am Gesäuge herummanipulieren, das regt den Milchfluss nur unnötig an.

  • Wenn meine scheinschwanger ist lenke ich sie mehr ab. Das Spielzeug kommt weg, weil sie es durch die Gegend schleppt und sie bekommt mehr Kauknochen, an denen sie sehr lange beschäftigt ist. Unter dem Bauch streichel ist sie nicht. Kontrolliere aber ihre Zitzen. Die größeren sind gerötet, aber sie hat keinen Milcheinschuss.
    Auf ihr wehleidiges Verhalten gehe ich nicht drauf ein, auch nicht auf ihr gefiepe und gemiepe
    Ich behandel sie normal wie immer.
    Es ist normal bei einer intakten Hündin.....sie ist ja nicht krank :ka: .
    Einige Hündin haben es wenig, einige mehr.

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Meine Hündin (10 Monate) ist momentan auch scheinschwanger. Das Gesäuge ist minimal geschwollen, ohne Milchfluß und sie hat eine leichte Jungtiervaginitis, deswegen war ich beim TA. Der hat mir gesagt, ich soll das nur beobachten und wenn es sich verschlimmern würde, würde sie zuerst etwas homöopathisches bekommen und dann evtl. Antibiotika. Ich könnte das allerdings auch sofort bekommen, wenn ich wollte. Er hat außerdem gesagt, wenn es seine Hündin wäre, würde er noch gar nichts machen und erstmal abwarten und daher mache ich das jetzt. Der Ausfluß ist schon fast weg.


    Ich persönlich würde den TA mal drübersehen lassen, da du geschrieben hast, dass das Gesäuge gerötet ist. Nicht, dass sich da eine Entzündung gebildet hat, die behandelt werden muss.

  • Wenn das Gesäuge weich und normal warm ist würde ich einfach abwarten. Meine hat zur Zeit auch Scheinwelpen das dauert immer so ca. 3 Wochen danach bildet sich das Gesäuge langsam wieder zurück.
    Ich würde einmal am Tag kontrollieren indem ich das Gesäuge vorsichtig anfasse aber nicht drücken denn dann wird die Milchproduktion angeregt.

    Собака тазы приносит в дом охотника счастье и благополучие.
    Der Tazy bringt Glück und Wohlergehen in das Haus des Jägers.

  • Mein Hund war ca. 2 Monate scheinschwanger - also ich meine gerechnet nach Ende der Läufigkeit bis zu dem Zeitpunkt, wo eigentlich die Geburt wäre.
    Dass die Zitzen anschwollen und sie Milch gab, kam aber erst relativ spät.

    Liebe Grüße vom Hündchen und mir

  • Das ist doch normal. Die Scheinschwangerschaft meiner Hündin dauert genau 63 Tage ab den Stehtagen und danach noch ca 3 Wochen Scheinmutterschaft. Denn erst wenn der "Geburtstermin" da ist schwellen die Zitzen an da erst dann die Milchproduktion in Gange kommt.

    Собака тазы приносит в дом охотника счастье и благополучие.
    Der Tazy bringt Glück und Wohlergehen in das Haus des Jägers.

    • Neu

    Welches Futter ist das beste?

    Einer meiner Hunde war Allergiker und zudem ein eher mäkeliger Esser. Jetzt habe ich einen gemütlichen Senior aus dem Tierschutz, der leicht verwertbares Futter benötigt und außerdem Nährstoffe für die arthritischen Gelenke braucht.


    Bei jedem meiner Hunde stellte sich die Frage nach dem richtigen Futter: Welches verträgt der jeweilige Nahrungsspezialist am besten? Welches wird seinen Ansprüchen gerecht und kommt seiner Gesundheit zugute?


    Es war müßig und natürlich auch teuer, für meinen Allergiker das geeignete Futter zu finden. Ich weiß nicht mehr, wie viele Hersteller und Sorten ich durchprobiert habe - es war zum Verzweifeln. Irgendwann stieß ich auf den Futtercheck Schaden kann es nichts, also versuche ich es einfach, dachte ich.


    Gesagt, getan: Details zu meinem Hund wurden abgefragt und schon einige Tage später erhielt ich kostenlose Futterproben - optimal auf die Bedürfnisse meines Sensibelchens hin ausgesucht. Es gibt bis zu fünf Proben unterschiedlicher Hersteller. Tatsächlich war genau das Richtige dabei und die lange Suche hatte endlich ein Ende.


    Ich habe natürlich nicht lange gezögert, später auch für meinen Senior gleich einen Futtercheck gemacht und dank der kostenlosen Proben schnell das für ihn beste Futter gefunden. Versucht es selbst - auch für Katzen gibt es übrigens den kostenlosen Futtercheck!


    LG Chris hugging-dog-face


Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!