Avatar

Allergie auf Medis

  • ANZEIGE

    Hi
    Jim nimmt seit Monaten, sehr viel Medis.


    Gegen die schmerzen der Gelenke und co


    • Metacam 2,5 mg Kautabletten
    • Carprodyl Flavour 50 mg

    Dazu Natürlich Mittel

    • Grünlipp Muschlen und co

    Verhalten
    Beim Tierarzt oder manch anderen Situationen

    • Tranquigel

    Grundsätzlich

    • Calmivet 12,5 mg
    • Adaptil Halsband



    Nun Kratz sich Jim seit Kurzer Zeit, Futter kann es nicht sein hab ihn des wegen schon Umgestellt.
    Graß und co da zeigt er nicht die Typisches Verhaltensweisen.
    Da bleibt mir nur der Gedanke bei den Medis :???:
    Kann ich richtig legen oder denk ich ganz Falsch

  • ANZEIGE
  • Meine 2 Allergiker können viele Medis nicht als Tablette bekommen, weil sie z. B. auf die oft enthaltene Maisstärke allergisch reagieren.
    Auch die Flavor-Kautabletten sind da gern problematisch - auch wenn Hühnchen-Geschmack nicht bedeuten muss, dass auch wirklich Hühnchen drin ist...


    Hier wird z. B. die Metacam-Suspension vertragen, die Tabletten aber nicht. Die Allergien beziehen sich bei uns in den seltensten Fällen auf den Medikamentenwirkstoff, sondern fast immer auf Zusatz/Füll/Geschmacksstoffe.


    LG, Chris

  • Meine 2 Allergiker können viele Medis nicht als Tablette bekommen, weil sie z. B. auf die oft enthaltene Maisstärke allergisch reagieren.
    Auch die Flavor-Kautabletten sind da gern problematisch - auch wenn Hühnchen-Geschmack nicht bedeuten muss, dass auch wirklich Hühnchen drin ist...


    Hier wird z. B. die Metacam-Suspension vertragen, die Tabletten aber nicht. Die Allergien beziehen sich bei uns in den seltensten Fällen auf den Medikamentenwirkstoff, sondern fast immer auf Zusatz/Füll/Geschmacksstoffe.


    LG, Chris

    Danke dann mach ich lieber gleich Termin bei mein Tierarzt.
    Allergie wäre ja nur noch ein I Tüpfelchen bei uns wäre aber auch Hart

  • ANZEIGE
  • Vielleicht ist es ja aber auch nur der Fellwechsel? Meiner kratzt sich im Moment auch sehr viel und es rieseln jedes Mal die Haare. Er hat ja sehr kurzes und starres Haar, die pieken richtig. Er wird natürlich regelmäßig "gestriegelt", aber es reicht nicht, um dass da doch nicht mal das eine oder andere Haar zu pieksen scheint. Ich weiß grad nicht, was dein Jimmy für Fell hat, vielleicht ist es ja bei ihm ähnlich und hat gar nichts mit irgendwelchen Medis oder Allergien zu tun :smile:

    Liebe Grüße von Susi und Lucky

    Charlie (Pudel-Wuschel-Mix) *1995- 19.07.2011. Mein Seelenhund ...ich vermisse dich!!!
    Lucky (Podenco-Mix) *Febr. 2011

  • Vielleicht ist es ja aber auch nur der Fellwechsel? Meiner kratzt sich im Moment auch sehr viel und es rieseln jedes Mal die Haare. Er hat ja sehr kurzes und starres Haar, die pieken richtig. Er wird natürlich regelmäßig "gestriegelt", aber es reicht nicht, um dass da doch nicht mal das eine oder andere Haar zu pieksen scheint. Ich weiß grad nicht, was dein Jimmy für Fell hat, vielleicht ist es ja bei ihm ähnlich und hat gar nichts mit irgendwelchen Medis oder Allergien zu tun :smile:

    Ne der hat so Golden Retriver mit bischen Labrador Fell. ...
    Aber der Kratzt sich schon schlimmer als beim Fell wechsel

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Ja okay, war nur so ein Gedanke. Eine andere Idee bzw. Tipp hab´ ich leider nicht. Zecken und/oder Flöhe kannst du wahrscheinlich auch ausschließen, oder? Oder irgendwelche Insektenstiche? Im Moment kraucht ja echt alles aus den Löchern ... und so schön es auch ist, es hat auch Schattenseiten. Ach ja, auch nicht vergessen darf man die Gräser und Pflanzen, die jetzt blühen. Hat er denn irgendwo Rötungen oder Ausschlag auf der Haut?

    Liebe Grüße von Susi und Lucky

    Charlie (Pudel-Wuschel-Mix) *1995- 19.07.2011. Mein Seelenhund ...ich vermisse dich!!!
    Lucky (Podenco-Mix) *Febr. 2011

  • Ja okay, war nur so ein Gedanke. Eine andere Idee bzw. Tipp hab´ ich leider nicht. Zecken und/oder Flöhe kannst du wahrscheinlich auch ausschließen, oder? Oder irgendwelche Insektenstiche? Im Moment kraucht ja echt alles aus den Löchern ... und so schön es auch ist, es hat auch Schattenseiten. Ach ja, auch nicht vergessen darf man die Gräser und Pflanzen, die jetzt blühen. Hat er denn irgendwo Rötungen oder Ausschlag auf der Haut?

    Bin ich schon alles durch gegangen hat er nicht.
    Des wegen kam ich grade auf das Thema Medis...
    Man der Hund kostet echt

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!