Avatar

Trockener Husten

  • ANZEIGE

    Hallo zusammen,


    so langsam verzweifel ich...Eddy 9j. hustet seit geraumer Zeit immer wieder u. hat auch ziemlich abgenommen. Bei ihm wurde eine leichte li. Herzklappeninsuffiziens (Ultraschall) festgestellt, aber mein TA meinte, dass eine Medikamentengabe im Moment nicht nötig sei, da er noch nicht mal Herzgeräusche feststellen kann.
    Im Dez. habe ich eine Bronchoskopie machen lassen...auch ohne Befund. Eddy ist total fit dabei u. zeigt außer diesem Hüsteln keinerlei andere Krankheitsanzeichen.
    Ich habe jetzt schon so einiges an Medikamenten (vom TA verordnet) ausprobiert..Herzmedikament, Hustenlöser,Hustensaft, Antibiotika, ....nichts hat bis jetzt geholfen...das Hüsteln bleibt. :verzweifelt:
    Vielleicht hat hier jemand einen Rat für mich oder hat eventuell auch so ein Problem.
    Schon mal vielen Dank für Eure Antworten.

  • ANZEIGE
  • Mir ist jetzt ganz spontan Lungenfibrose eingefallen.


    Zitat


    Die canine idiopathische Lungenfibrose ist eine Erkrankung des Zwischengewebes (Interstitium) der Lunge, die ohne erkennbare Ursache (idopathisch) entsteht. Sie tritt vor allem bei mittelalten und alten Tieren und gehäuft bei einigen Terrierrassen (West Highland White Terrier, Staffordshire Bullterrier, Scottish Terrier) auf.


    Zitat


    Husten ist vor allem in der Frühphase der Erkrankung häufig.


    Guck mal, hier kannst du nachlesen:
    http://de.wikipedia.org/wiki/C…iopathische_Lungenfibrose

  • Hallo,ist hier gerade in einem anderen Thread auch. Da wird evtl auf Lungenwürmer oder Allergie getippt.


    LG

    Liebe Grüsse senden Nicole und Gismo



    Gismo (Yorkshire Terrier)
    Geboren am 09.03.2007

  • ANZEIGE
  • Danke für Eure schnellen Antworten.
    Hätte bei der Endoskopie der Atemwege doch auffallen müssen, wenn er Lungenfibrose hätte. Eddy hat auch keinerlei Atemnot...er rennt u. läuft..u. dabei hustet er z.B. nicht. Es tritt häufig auf, wenn er gelegen hat u. plötzlich aufsteht.....dann kommt dieses leichte Hüsteln u. er schluckt dann auch. Der TA meint, das wäre hochgekommener Schleim, den er dann wieder runterschluckt.
    Lungenwürmer schließt der TA auch aus...hätte man auch bei der Endoskopie sehen müssen...er hatte wohl etwas Schleim in den unteren Bronchien.....
    Aber ich werde den TA doch noch mal auf die Lungenfibrose ansprechen......

  • Ich würde zu einem Kardiologen gehen. Wenn schon eine beginnende HI im Dezember festgestellt wurde, kann die auch weiter fortschreiten. Das wäre mein erster Ansatzpunkt.

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • @Quarus,


    die HI wurde schon 2012 festgestellt. Anfang 2014 habe ich nochmal eine Ultraschalluntersuchung machen lassen...die ergab keine Veränderungen. Ich war mit Eddy in einer TK bei einem Kardiologen.
    Eddy's Verhalten deutet auch auf keine Herzprobleme hin...er ist fit, er hechelt nicht (auch nicht bei Anstrengung)...er hat keine Herzgeräusche, kein Lungenödem....

  • Anfang 2014 ist für einen älteren Hund schon vergleichsweise lange her. Zudem muß die HI nicht linear fortschreiten, sondern kann sich auch sprunghaft weiterentwickeln. Leider. Ich habe es mit meinem Quarus 2014 durchgemacht. Da war leichtes Räuspern hin und wieder das erste Anzeichen.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!