Avatar

Verdacht auf kutane Histiozytose

  • ANZEIGE

    Hallo Leute


    Ich hoffe ihr habt einen Rat für uns. Irgendwie bringt der Tierarzt uns nicht weiter.


    Unser Hund heißt Churri und ist ein Pointer-Setter-Labrador Mischung. Wir haben sie seit ca. 5 Jahren von einer Tierorganisation. Churri wurde aus einem Tötungslabor in Zaragossa ( Spanien ) gerettet.
    Die ganzen Jahre hat man gemerkt wie dankbar sie uns ist. Total lieb, und anhänglich. Wie ein kleines Kind ! Ihr alter wurde vor 5 Jahren auf 5 geschätzt, also müsste sie jetzt 10 Jahre alt sein. Sie wiegt ungefähr 20 Kilo.


    Letztes Jahr im September wurde Laichmaniose festgestellt, wo sie seit dem täglich 2 X 300g Allopurinol Al 300 bekommt.
    Vor ca 4 Wochen hat sie 3 Tage hintereinander Nachts im Schlaf in Ihr Körbchen gepullert. Was sie davor eigentlich noch nie gemacht hat. Sobald sie Nachts mal musste, was eigentlich nie vor kam weil wir vor dem Schlafen immer noch ne Runde gassi gehen, hat sie sich immer bemerk bar gemacht. Wir sind dann zum Arzt und er hat sie Untersucht. Äusserlich konnte er aber nichts feststellen. Dann hat er ein Ultraschall gemacht, und " kleine Kristalle" in der Blase gesehen. Dann wurde Urin mit einer Nadel aus Ihrer Blase geholt. Der Arzt hat dieses dann untersucht, und uns Tabletten ( Carnephedrin ) verschrieben. Die dann wieder abgesetzt wurden nach 2 Wochen. Und ein Spezielles Futter bekommt sie seit dem auch ! Soweit so gut.
    Nach paar Tagen hab ich beim streicheln an Ihrer Schulter so einen Knorpel entdeckt,der auch etwas Blutig war. Wir dachten erst das sie sich etwas aufgekrazt hat. Aber 2 Tage später habe ich noch 3 von den Dingern gefunden. Also sind wir wieder zum Arzt. Der musste die Dinger leider unter Vollnarkose raus schneiden und einschicken. Das Ergebnis hat ca. eine Woche gedauert. In der Zeit hat sie noch 5 weitere Knorpel bekommen. Letzte Woche Freitag kam endlich das Ergebnis.
    Verdacht auf kutane histiozytose. Eine Glukokortikoiden führt meistens zur Remission. Der Arzt meinte es sind Wutartige Tumore die kommen und gehen können. Auf drängen von uns, weil im Befund Verdacht stand, hat der Arzt noch mal im Labor angerufen. Der Chef meinte es könnte auch Lymphoben sein. Also Blutkrebs. Aber sicher sind sie sich nicht ! Wir waren gestern noch mal beim Arzt, wegen Fädenziehen und weil sie etwas Schlapp ist und viel schläft. Wir haben sie dann noch mal Röntgen lassen, um zu schauen ob inner lich alles ok ist. Was es auch ist. Es sind wohl keine Organe betroffen, und es sieht alles gut von innen aus. Churri ist aber sehr schlapp, will nicht mehr spiele und hat auf nix mehr großartig bock. Dazu kommt noch, das sie nicht mehr wirklich fressen will.Nur wenn wir das Spezial Futter mit dem Futter das wir früher hatten ( Aldi oder Rewe ) und Leberwurst mischen. Sie bekommt im Augenblick noch Antibiotiker wegen der Operation die vor 11 Tagen war, und täglich 2 X 300g Allopurinol Al 300.
    Uns macht dieses schlappe und die Fress unlust richtig sorgen. Mal abgesehen, das sie vielleicht Blutkrebs hat. Ich habe im Internet gelesen das man bei Krebs im Anfangsstadium BARF, Gemüse, Obst, Himbeeren, Fischöl ( Omega 3 ) und Kräutermischung und KEINE Getreideprodukte füttern soll. Obwohl ich immer dachte der Fruchtzucker und Säure im Obst sein nicht gesund für Hunde !
    Hat jemand vielleicht Erfahrung mit den Sachen die ich beschrieben habe ? Wir wissen nicht mehr weiter und haben riesen Angst !!!! Und fühlen uns so mega Hilfslos !
    Danke euch schon mal im vorraus.

  • ANZEIGE
  • Seid Ihr sicher, daß es kein Leishmaniose-Schub ist? Unter Allopurinol läßt sich der Erreger zwar "in Schach halten", aber ein Schub ist nie ausgeschlossen!


    Drück die Daumen für eine behandelbare Diagnose

    Liebe Grüße


    Ute mit Sally, Manni und Fieni

  • Hallo,


    oh, wie schrecklich. Ich kann gut nachfühlen, wie es euch geht. Unsere erste Hündin musste im Sommer 2012 aufgrund von Milztumoren eingeschläfert werden. Krebs ist einfach sch***!


    Ich weiß nicht, was richtig ist... Auf der einen Seite möchte man euch Hoffnung machen... Auf der anderen Seite weiß ich nicht ob das fair wäre.


    Versucht einfach, eure Zeit mit Churri so schön wie möglich zu machen. Gebt ihr zu fressen, was sie mag. Vollkommen wurst (im wahrsten Sinne des Wortes) was.


    Wünsche euch viel Kraft,
    Rafaela

  • ANZEIGE
  • Sie wird immer schwächer ! Und Humpeln tut sie jetzt auch ! Sie hat wohl irgendetwas vorne an der Fote oder am Beim. Man sieht aber nichts.
    Ob es ein laichmaniose schup ist, kann ich nicht sagen. Dann müsste sie doch Verkrustungen bekommen oder ?

  • Nicht alle LM-betroffenen Hunde zeigen die Pustel- /Krustenbildung. Unser zweiter Hund hatte eine aktive LM und zeigte erst in den letzten 4 Tagen die klassichen Hautsymptome.


    Was soll den lt. Eurem TA weiter geschehen?

    Liebe Grüße


    Ute mit Sally, Manni und Fieni

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Wir haben jetzt ein grosses Blutbild machen lassen, und warten gerade aufs Ergebnis !
    Hier sind alle Befunde.
    Das Labor sagt, es könnten 2 Sachen sein. Blatt 2 und 5.






Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!