Avatar

neues Einreisegesetz 29.12.14

  • ANZEIGE

    Liebe Fori´s,


    wie ihr sicherlich wisst, gibt es seit Ende 2014 ein neues Einreisegesetz, bei dem Welpen jetzt wie erwachsene Hunde einreisen. Demnach dürfen sie nur noch nach einer Tollwutimpfung nach Deutschland einreisen. Dies würde bedeuten, dass der Welpe dann schon mindestens 12 Wochen alt ist. Auf der einen Seite finde ich es positiv, da es dem illegalen Handel hoffentlich erschwert wird, Hunde zu verramschen.
    Aber auf der anderen Seite, wenn ich mir aus dem Ausland von einem seriösen Züchter einen Welpe hole, bekomme ich diesen nicht mehr mit 8 Woche und kann nur hoffen, dass er diesen auch tatsächlich nach meinen Vorstellungen sozialisiert. Bei uns hat es noch Zeit mit einem neuen Welpen, aber wir haben einen sehr guten Kontakt zu unserem Züchter in den Niederlanden, so dass die Wahrscheinlichkeit hoch ist, dass wir wieder einen Hund aus dem Ausland holen.


    Wie seht ihr das?

    LG Trine


    Es ist nicht wichtig was du empfindest, sondern wie du es empfindest.


    Deutscher Pinscher *26.05.2007
    Groenendael *15.09.2012
    Groenendael *29.07.2016


    Deutscher Schäferhund 01/2003-10/2015

  • ANZEIGE
  • Es gab im Dezember schon mal eine Diskussion darüber. Wer illegal vorher schon Hunde einführte, wird es auch sicherlich weiterhin tun. Das neue Gesetz ist nur ein Tropfen auf den heißen Stein.

  • So groß wären meine Bedenken da nicht.


    Aus der Schweiz z. B. würdest Du gar keinen Welpen unter 12 Wochen bekommen, da die SKG erst zu diesem Zeitpunkt die Abgabe gestattet.


    Auch in Deutschland gibt es viele Züchter, die ihre Welpen nicht mit 8 Wochen abgeben, sondern erst im Alter von 10 - 12 Wochen.


    Gaby, ihre schweren Jungs und Finn

    Lieben Gruß Gaby, ihre schweren Jungs und Finn

    Bruno

  • ANZEIGE
  • Es gab im Dezember schon mal eine Diskussion darüber.


    sorry, den habe ich leider nicht gefunden

    LG Trine


    Es ist nicht wichtig was du empfindest, sondern wie du es empfindest.


    Deutscher Pinscher *26.05.2007
    Groenendael *15.09.2012
    Groenendael *29.07.2016


    Deutscher Schäferhund 01/2003-10/2015

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!