Was füttere ich mäkeligem Goldie-Welpen am besten?

  • ANZEIGE

    Hallo zusammen,


    wir haben seit 10 Tagen unseren zauberhaften Golden Retriever Welpen Toby bei uns, der jedoch von Beginn an mäkelig gefressen hat. Also eigentlich total untypisch für einen Retriever. Er war von Geburt an der kleinste und zierlichste aus dem Wurf, was auch bis heute so geblieben ist. Laut TA ist er recht schlank, aber nicht zu dünn.


    Er bekam beim Züchter Vetconcept Junior Trockenfutter, was wir entsprechend auch weiter gefüttert haben. Die ersten Tage frass er nur etwa die Hälfte seiner Tagesration, was wir zunächst auf den Trennungsstress geschoben haben. Auch mit Thunfisch, Quark oder Joghurt beigemischt mochte er das Futter nicht wirklich lieber. Da wir ihn nicht zum Mäkler erziehen wollten, haben wir ihm sein Futter konsequent immer wieder vorgesetzt, aber ohne Erfolg.


    Im Laufe der ersten Woche hat er dann immer weniger gefressen und schließlich sogar an Gewicht abgenommen, also haben wir die Notbremse gezogen und ihm alles mögliche vorgesetzt um rauszufinden was er mag. Rausgekommen ist dabei, dass er das Vetconcept TroFu nicht mag, sondern lieber Wolfsblut Puppy (bisher haben wir das mit Pferdefleisch gefüttert), aber NUR wenn es mindestens zur Hälfte mit Nassfutter gemischt ist - er steht also auf Dosenfutter. :roll:
    Seither fütter ich ihm also immer halb TroFu / halb NaFu mit einem Schuss Leinöl, was er immer komplett verputzt. Ich hatte verschiedene Sorten NaFu gekauft, falls der feine Herr irgendwas nicht mag. Die erste Dose war Terra Canis Welpenfutter (mit Huhn glaub ich), jetzt hatten wir eine Dose Wolfsblut Wild Pacific mit Fisch. Hat er beides anstandslos gefressen, als nächstes teste ich nochmal das Landfleisch Welpenfutter. Er hat in den letzten Tagen auch wieder zugenommen.


    Heute morgen habe ich es gewagt, 10g weniger NaFu zu füttern (weil ich nicht extra eine neue Dose aufmachen wollte) und habe den Rest mit TroFu aufgefüllt und mit einem Löffelchen Magerquark und etwas Banane verfeinert. Diesen Betrug hat klein Toby aber direkt festgestellt und prompt 1/3 der Mahlzeit stehen lassen.


    Ich füttere ihn derzeit 4x/Tag, nach der 12. Woche will ich auf 3x umstellen. Mir ist aufgefallen, dass seine Haufen immer sehr unterschiedlich in der Konsistenz sind, mal okay, mal matschig, mal fast flüssig, obwohl wir jetzt jeweils ein paar Tage lang das selbe gefüttert haben (Dose plus TroFu). Von dem Dosenfutter macht er riesige Haufen und auch mindestens 3x/Tag, aber was soll ich machen, wenn er nix anderes anrührt... Ich hoffe mal, dass wir uns bald auf eine Sorte NaFu & TroFu einigen können und dass sich sein Kot dann stabilisiert. Es gibt ja auch immer wieder stressige Tage dabei, wo viel aufregendes passiert, was die Verdauung belastet.


    Wie sind eure Erfahrungen/Meinungen zu der Fütterung? Gibt es noch etwas, das ich optimieren könnte? Barfen will ich ihn aus verschiedenen Gründen nicht.


    Vielen Dank schonmal für eure Antworten!


    LG Inka mit Toby

  • ANZEIGE
  • Ich würde da schnellstens "Ruhe" ins Gedärm und die Fütterung bringen. Also nicht dauernd was anderes und immer wieder die Mischung verändern, sondern schauen: was verträgt er, was frisst er, und bei welchem Futter/Mischung ist der Kot fest.


    Wenn man die Verdauung dauernd überstrapaziert, kann sich das ziemlich negativ auf die nächsten Jahre auswirken!


    Leider gibt es Golden, die etwas Mühe haben mit der Verdauung.


    Gib nicht zu viel Öl ins Futter, sonst flutscht auch alles durch und es ist schwerer zu verdauen.


    Bleib mal ein paar Wochen bei einer "Art" Fütterung. Das ewig hin und her ist nicht gut. Er muss auch unbedingt zulegen, sprich das Gefütterte verdauen und umsetzen. Daher einfach mal etwas runterfahren mit rumprobieren.


    Ich hab meine bis ca. 20 Wochen 4x gefüttert. Ganz einfach weil die so viel Energie brauchen, dass 3 Portionen viel zu gross geworden wären.

    liebe Grüsse Kathrin und die Golden-Bande


    Caron - Golden Retriever - 28.06.2007
    Mojito - Golden Retriever - 05.04.2014
    Nevis - Golden Retriever - 25.03.2019

  • Hallo,


    hast du den Kleinen mal gesundheitlich untersuchen lassen? Ein Retriever, der mäkelig ist, ist eine absolute Kuriosität. ;) Unbedingt auch das Herz abhören lassen, ob es da Auffälligkeiten gibt.


    Wie und zu welchen Abständen bietest du ihm denn Futter an? Meiner hat als Welpe viermal am Tag Futter bekommen. Davor gab es immer einen Mini-Spaziergang. Als er noch ganz klein war, war das nur einmal zur Pipi-Wiese und zurück. ;)


    Heute ist Newton bereits knapp 10 Monate alt und ich achte immer noch drauf, dass er vor dem Fressen Bewegung hatte. Futter zur freien Verfügung gibt es bei uns nicht. Auch aus dem Grund, weil alles, was ich ihm hinstellen würde, sofort ratzeputz weg wäre. ;)


    Sorten mit Fisch kommen übrigens auch bei mäkeligen Hunden gut an.


    Lg,
    Rafaela

  • ANZEIGE
  • genau, gerade bei einem eh schon etwas dürren Mäkelkopf kannst du viel länger bei 4 Mahlzeiten bleiben.


    So ein Mäkelhund ist natürlich besonders als Welpe doof. Mein Jüngster kann bis heute manchmal so gar nichts mit seinem Frühstück anfangen aber bei dem kann ich ja mittlerweile sagen, gut ich misch ihm sein Brei abends unters Fleisch, aber den Luxus hast du noch nicht.


    Fleisch geht und ging hier immer rein. Vielleicht wäre Frischfütterung ja was für euch?

  • Ich würde aufgrund der Unterschiedlichen Verdauungszeiten nicht TF und Dose mischen, wenn er Dose mag bekommt er halt Dose .... Morgends Mittags Abends und für die Nacht halt TF( das braucht am längsten um zu verdaut werden.


    Möglichst eine Mit nur einer Proteinguelle d.h. nicht Fisch Huhn damit falls er was nicht verträgt ..... du auch weist was.
    Wenn es vertragen wird bitte einige Wochen beibehalten und nicht gleich auf die nächsten Inhaltsstoffe wechseln.
    Bitte wenn möglich keine Känguru Strauß od sonstige Sorten nehmen falls er mal eine unverträglichkeit bekommt weist du sonst net was su füttern sollst.
    Du kannst sollange er MagenDarmprobleme hat nicht einfach auf 3x füttern gehen nur weil er dann das alter dazu hat sondern du must dich auf Ihn einstellen.
    Versuch es zuerst doch mal mit SenisitivFutter....
    sonst gerne Melden bei unklarheiten... lg LinouAlexandra

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Hallo,


    hast du den Kleinen mal gesundheitlich untersuchen lassen? Ein Retriever, der mäkelig ist, ist eine absolute Kuriosität. ;)


    Stimmt nicht unbedingt und ist nicht auf alle "Retriever" anzuwenden. Denn es gibt ihn nicht, DEN Retriever. Gerade unter den Golden Retrievern kenne ich einige, die nicht sonderlich verfressen sind. Aber kern gesund.

    liebe Grüsse Kathrin und die Golden-Bande


    Caron - Golden Retriever - 28.06.2007
    Mojito - Golden Retriever - 05.04.2014
    Nevis - Golden Retriever - 25.03.2019

  • Warum nicht einfach bei Dosenfutter bleiben, wenn er ganz offensichtlich das TF nicht mag?
    Ist ja auch völlig verständlich, das trockene Zeugs würde ich auch nicht essen.


    Wenn er TerraCanis gerne mag bleib dabei und gut ist. Ist ein gutes Futter mit dem du nichts falsch machst.


    Manchmal sollte man einfach auf seinen Hund hören.

  • Danke für eure Antworten!


    Bleib mal ein paar Wochen bei einer "Art" Fütterung. Das ewig hin und her ist nicht gut. Er muss auch unbedingt zulegen, sprich das Gefütterte verdauen und umsetzen. Daher einfach mal etwas runterfahren mit rumprobieren.


    Meine Erläuterung klang vielleicht krasser als es tatsächlich war. Wir haben lediglich 2-3 Tage lang rumprobiert, damit wir was finden, was er überhaupt frisst. D.h. mal eine Mahlzeit TroFu mit etwas Leinöl, nächste Mahlzeit TroFu mit Quark etc..
    Jetzt sind wir seit Freitag konstant bei 50% TroFu (Wolfsblut) und 50% Dose. Ich habe lediglich heute morgen aus praktischen Gründen gedacht, ich könnte die Anteile minimal verändern, was er mir ja sehr deutlich verweigert hat. :-)
    Bei Dosenfutter muss ich jetzt erstmal sehen, wovon sein Kot fest wird. Bisher war er das eher selten. Ich hab jetzt mal das Leinöl weggelassen wie empfohlen wurde, mal schauen. Sobald ich eine Sorte gefunden habe, die schmeckt und gut verdaut wird, bleibe ich auch erstmal dabei.


    hast du den Kleinen mal gesundheitlich untersuchen lassen?


    Ja, wir waren Donnerstag bei der TA, die sagt er sei topfit (hat ihn auch abgehorcht).


    Vielleicht wäre Frischfütterung ja was für euch?


    Wo ist da der Unterschied zu BARF?


    Morgends Mittags Abends und für die Nacht halt TF


    Wie gesagt, an TF pur geht er nicht ran, egal welche Sorte. Da ich aber die Inhaltsstoffe des TF von Wolfsblut für sehr gut halte, würde ich es ihm eigentlich gerne weiter geben. Ich habe bisher sehr unterschiedliche Aussagen gehört, ob man TF und NF mischen kann/soll. Die einen sagen nein mit der Begründung unterschiedlicher Verdauungszeiten, andere sagen es ist kein Problem für den Hund (sagt TA auch). Tja, im Futtermittelchaos muss ich mir wohl erst einen Weg suchen...


    Bitte wenn möglich keine Känguru Strauß od sonstige Sorten nehmen falls er mal eine unverträglichkeit bekommt weist du sonst net was su füttern sollst.
    Du kannst sollange er MagenDarmprobleme hat nicht einfach auf 3x füttern gehen nur weil er dann das alter dazu hat sondern du must dich auf Ihn einstellen.


    Danke für den Tipp, das werde ich berücksichtigen. Bin halt Ersthundebesitzerin, daher orientiere ich mich derzeit an dem, was mir Züchter / TA gesagt haben.

  • Hallo Inka,
    ich kenne Dein Problem gut, hab's selbst gerade gehabt.
    Nafu und Trofu kannst Du ruhig zusammen füttern, wenn er das verträgt.
    Wolfsblut Trofu habe ich mir auch angesehen, aber das hat für mein Empfinden praktisch durch die Bank viel zu hohe Calcium- und Phosphorwerte, das füttere ich nicht.
    Ich habe meiner Lütten auch mehrere Sorten wirklich gutes Trofu vorgesetzt und geguckt, was sie nimmt. Sie hat mir alle Sorten stehen lassen bis auf das Optimanova Puppy, das gibt es ausschließlich bei Zo...pl... Ist etwas anders hergestellt als andere Sorten, vermutlich liegt es daran.
    Natürlich nimmt sie auch die halbfeuchten Trofus Platinum und Macs Soft, aber das ist hier als Leckerchen gedacht. Sind aber Sorten, die Du auch noch probieren könntest, da die meisten Hunde total darauf stehen.
    Wichtig ist ja erst mal, dass Toby anfängt, ausreichend zu essen, solange er in dieser Phase des starken Wachstums ist.
    Was meine zwischendurch auch gerne isst, ist kaltgepresstes Trofu (CanisAlpha, LupoNatural usw.)
    An Dofu würde ich bei einem so jungen Hund, der zudem eher zu wenig als zu viel frisst, energiereichere Sorten bevorzugen, z.B. Pfotenliebe, Sanoro, Paribal. Das TerraCanis ist mir da zu wenig gehaltvoll, der Proteingehalt zu niedrig.
    LG Petra

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!