Avatar

Nala hat mit 9 Monaten schon Arthrose

  • ANZEIGE

    Hallo Leute
    Nala war gestern in der Tierklinik und da wurde festgestellt das ihre Hüftgelenke aus der Hüftpfanne rutschen deswegen hat sie auch Beschwerden. Dazu kommt das sie jetzt schon an der hüfte eine leichte Arthrose hat. Anfang Februar hat sie dann die Hüft - op.
    Aber meine Frage ist was ich selber tun kann um die Arthrose zu lindern? Welches Futter ihr empfehlen würdet und so weiter.


    Danke schon mal im voraus
    mit freundlichen grüßen Janine :)

  • ANZEIGE
  • Es ist echt traurig, wenn in so jungem Alter schon Arthrose auftritt. Ich habe mich etwas damit beschäftigt, weil ich etwas Ähnliches auch bei meiner Luna vermute. Wir haben morgen Termin beim TA.


    Wichtig ist in erster Linie natürlich, dass die Schmerzen gelindert werden, damit der Hund nicht in eine Schonhaltung verfällt, denn das könnte zu einer Muskelverhärtung führen und evtl. zu einer Schädigung weiterer Gelenke.


    Beim Futter wird empfohlen, auf knorpelaufbauende Substanzen zu achten. Dadurch wird der Verschleiß der Gelenke unterstützt. Ich habe auch gelesen, dass Omega-3-Fettsäuren den Entzündungen vorbeugen sollen, diese sind oft in Form von Muschelextrakten im Futter enthalten. Ich muss dazu sagen, dass ich das nur gelesen habe, also bisher keine eigenen Erfahrungen gesammelt habe.


    Die Bewegung muss natürlich etwas eingeschränkt werden, also kein wildes rumspringen. Nicht unnötig Treppenlaufen usw. Trotz allem ist Bewegung auch bei Arthrose wichtig. Nur dürfen Spaziergänge nicht allzu sehr ausgedehnt werden.


    Alles Gute für die OP!

    viele Grüße von Anika mit Luna * 31.05.2012

  • Danke für die Antwort
    Treppen laufen lasse ich sie so oder so nicht.
    Ja groß toben ist leider nicht mehr drin wad ihr auch nicht gefällt. Die op hat sie aber nicht wegen der Arthrose sondern weil ihre Hüftgelenke aus der Hüftpfanne immer rutschen. Und nach der op werden wir sehen wie es weiter geht.

  • ANZEIGE
  • Tut mir sehr leid dass deine Maus so früh Probleme hat.


    Unterstützen kannst du futtertechnisch mit einem hochwertigen Futter. Als Zufütterung ist Grünlippmuschelpuler in Kombination mit Hagebuttenpulver (Vitamin C Träger) und Kollagen gut. Dazu ungesättigte Fettsäure( Leinöl, Fischöl). Das bekommst du alles bei Lunderland einzeln zum selbermischen. Hände weg von Fertigmischungen, da sind oft nur sehr geringe Mengen drin!


    Parallel, insbesondere nach der OP, eine gute Physio und Ostheopathie.

    Manche Freundschaften werden im Himmel beschlossen und auf Erden vollzogen.


    Manchmal ändert der Blick eines Hundes ein ganzes Menschenleben.

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Das ist nicht so toll, viel Getreide drin, was generell umstritten ist. Bei Gelenkproblemen besonders.


    Schau doch mal in den Futterlink, da findest du gute Futtervorschläge

    Manche Freundschaften werden im Himmel beschlossen und auf Erden vollzogen.


    Manchmal ändert der Blick eines Hundes ein ganzes Menschenleben.

  • Barfen ist bei Arthrose das Mittel der Wahl - alternativ hochwertiges Futter selbst zubereiten.
    Grundsätzlich ist ein gutes Muskelkorsett das A&O bei HD und Arthrose - so wird das kranke Gelenk gestützt und der Verschleiß wird verringert.
    Zum Aufbau von Muskeln ist Schwimmen und gleichmäßiges Traben (auch neben dem Rad) auf weichem Untergrund sowie bewußt langsames Gehen (ohne Ziehen) das, was man auch ohne Hilfe machen kann. Dazu kleine "Kunststücke" die die Hinterbeine belasten: am Baum hochstehen, Vorderpfoten auf ein Podest oder Treppe u.ä.......


    Zusätze hat Morrigan schon genannt - ausserdem sind Weihrauch und Teufelskralle zu nennen, die nehmen etwas den Schmerz und wirken entzündungshemmend. MSM zusammen mit Hagebutten ist auch zu empfehlen, das Kollagen sollte das vom Typ II sein, das andere wird nicht dort eingebaut wo es benötigt wird.
    Es ist anzuraten, die Zusätze immer kurweise über 4-8Wochen zu geben und dann zu wechseln - nie alles auf einmal und nicht als Dauermedi - Grünlippmuschel vielleicht ausgenommen. So wird die Wirksamkeit erhöht ;)


    Gute Öle mit Omega3-Fettsäuren wurden auch schon genannt - ich bevorzuge Leinöl gegenüber dem weitverbreiteten Lachsöl. Das ist mir nicht so geheuer, von der Herkunft und der Herstellung her.......


    Du kannst dich im www gut informieren und einlesen, zum Thema Arthrose läßt sich so einiges finden. Bitte bleibe dabei aber immer kritisch und lass dich nicht auf Wundermittelchen ein - die gibts (leider) noch nicht. Bevorzuge hochwertige Produkte mit guter Bioverfügbarkeit, laß die Finger von Komplexmitteln.


    Im Laufe der Zeit wirst du ein Händchen und ein Auge dafür entwickeln, was deinem Hund guttut und wie es ihm geht, HD und Arthrose sind Schxxxxx-Krankheiten - heutzutage kann man den betroffenen Tieren aber gut helfen und ihnen, mit einigen Einschränkungen, ein fast normales Leben ermöglichen.

    Es grüßen: Birge & der Hüterich


    Dachs - AHH - 4/2009

  • Du hast ja schon sehr gute Tipps bekommen,da kann ich nichts mehr hinzufügen.
    Mein Kleiner hat auch Arthrose, aber bei so einem jungen Hund ist das echt bitter.


    Ich füttere übrigens Bubeck Trockenfutter Pferd und Kartoffeln und bin sehr zufrieden damit.


    Für die bevorstehende Op wünsche ich schon mal alles Gute...

    LG Michaela

  • Bei meiner Kleinen wurde in dem Alter auch Arthrose fest gestellt. Ist natürlich echt doof, vor allem weil trotzdem gerne getobt und gerannt wird.


    Sie bekommt inzwischen Schmerzmittel, Previcox, da Rimadyl keine Wirkung zeigt.
    Zudem haben wir mit Physiotherapie gute Erfahrungen gemacht. Ihr Ellbogengelenk wird durch Muskelaufbau entlastet, sodass sie inzwischen auch ohne Schmerzmittel viel besser läuft als vorher (nicht perfekt, aber besser). Bewegen soll sich Zoey genauso regelmäßig wie vorher, aber kontrolliert und langsam. Vor allem an der Leine gehen wir manchmal sehr langsam, damit sie ihren Körper gleichmäßig und ruhig belastet.


    Ansonsten habe ich von Behandlungsmethoden gehört wie Goldimplantaten etc, die Hilfe zeigen sollen. Ist aber natürlich teuer.


    Und natürlich Futterzusätze, welche auf Arthrose ausgelegt sind.


    Viel Erfolg und gute Besserung!

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!