Avatar

Mein Hund hat Diabetes

  • ANZEIGE

    Hallo ihr Lieben!


    Nach langem Zittern habe ich heute die Nachricht erhalten, dass mein Hund Timmy( 8 Jahre), Diabetes hat. Am Montag soll er dann eingestellt werden. Ich möchte mich vorab jedoch mal schlau machen
    und vielleicht hat hier ja jemand Erfahrung mit Diabetiker Hunden.


    Meine Fragen wären:
    Brauche ich ein Blutzuckermessgerät ?
    Wie funktioniert das mit dem messen?
    Welches Insulin benutzt ihr und was kommen da für Kosten auf einen zu?


    Habe gelesen, dass viele statt Einmalspritzen, einen Pen benutzen. Ist das sinnvoller?


    Kann man durch spezielles Futter, die Insulin Menge reduzieren?


    Ich glaube, das war es erstmal.


    Freue mich auf eure Antworten und sag schon mal danke

  • ANZEIGE
  • Meine erste Hündin hatte Diabetes. Das ist allerdings 25 Jahre her. Damals hab ich einfach Insulin gespritzt nach Berechnung vom TA und ca alle 4 Wochen beim TA die Werte messen lassen. Diät hat sie auch bekommen. Selbstgekochtes mageres Fleisch und Gemüse.
    Heute ist man da sicher sehr viel weiter von wegen selber die Zuckerwerte messen und inzwischen gibt es ja auch spezielles Diätfutter. Auch Insulinpumpen ?
    Schön war das spritzen für uns beide nicht aber ging damals nicht anders.
    Sie ist auch nicht sehr alt geworden damit. Nur 11 Jahre.
    Aber wie gesagt - heute ist man da sicher viel weiter.
    Alles Gute für euch.

    Man kann auch ohne Hunde leben - es lohnt sich nur nicht.
    (Heinz Rühmann)
    Wenn es im Himmel keine Hunde gibt gehe ich da nicht hin.
    (Jane Fonda)

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!