Avatar

hartnäckiger Zwingerhusten

  • ANZEIGE

    Hallo ihr Lieben,


    Meine Emma hat seid etwa 12 Tagen zwingerhusten. Wir haben auch schon 6 Tage Antibiotikum+Schleimlöser hinter uns. Nun waren wir gestern beim Tierarzt weil der Husten am Wochenende schlimmer geworden ist und sie zudem noch mehrmals erbrochen hat. Sie frisst auch nicht wirklich gut. Wir haben gestern wieder Antibiotikum, Schleimlöser und Magentablette bekommen. Kann noch was anderes als Zwingerhusten dahinter stecken oder ist es durchaus normal, dass der Hund dabei auch mal Galle erbricht und appetitlos ist?

    Blanka(15.10.1997-18.07.2011)
    Emma(*24.12.2007)

  • ANZEIGE
  • Hallo MissNumb!


    Aus der Ferne ist eine Beratung im Krankheitsfall immer sehr schwierig. Trotzdem möchte ich dir den Rat geben deine Emma röntgen zu lassen. Unsere Dakota hatte im Sommer einen ähnlichen Fall von anhaltendem Zwingerhusten, der sich als ausgewachsene Lungenentzündung entpuppte und schließlich über sieben Wochen hinweg nicht abheilen wollte. (Mehrere Antibiotika wollten nicht anschlagen, Behandlung gegen Lungenwürmer usw. usf., lange Geschichte.) Der Verdacht auf Zwingerhusten liegt immer wieder nahe, vor allem, wenn es "gerade rum geht", trotzdem würden wir inzwischen immer auf Nummer sicher gehen und röntgen, wenn nach 7-10 Tagen Antibiotika-Gabe keine Besserung (sondern eher noch eine Verschlechterung) zu sehen ist.


    Normalerweise sollte sich zügig eine Besserung einstellen, sobald Antibiotikum (das richtige) gegeben wird. Erbrechen könnte allerdings auch von selbigem kommen, kann schließlich durchaus auf den Magen schlagen und eventuell auch etwas müde machen. Es kann also alles auch ganz harmlos sein, aber - wie sagt man so schön? Gebranntes Kind scheut das Feuer. ;) Deswegen die obige Empfehlung zum Röntgen und dem weiteren Abchecken lassen (wobei das bei Lungenerkrankungen schnell in einer Spülung oder sogar in einer Punktion endet, letztere ist m.W.n. nicht ungefährlich).


    Alles Gute deiner Emma!

  • Ich kann dir auch nur den Rat geben, deine Emma röntgen zu lassen. Der Zwingerhusten kann sich durchaus auch zu einer Lungenentzündung entwickeln.


    Es können aber auch Lungenwürmer sein. Die verursachen ähnliche Symptome wie der Zwingerhusten. Ich würde auf jeden Fall eine Kotprobe auf Lungenwürmer untersuchen lassen.


    Gute Besserung !

    Dalmatiner Paul * 29.04.2004
    Continental Bulldog Alma * 09.03.2014
    Für immer im Herzen Dalmatiner Roman 1984-1999 und englische Bulldogge Motschi 2001-2012

  • ANZEIGE
  • Okay Dankeschön. Also während sie das Antibiotikum genommen hat, war der Husten fast weg. Wir haben Freitag früh das letzte Antibiotikum gegeben und Sa+So hat sie dann schon wieder deutlich mehr gehustet, es war zwar schon deutlich lockerer. Sonst ist sie so agil wie immer will spielen, bellt wenn jemand kommt, hatte auch keine erhöhte Temperatur. Der Tierarzt meinte auch, dass das erbrechen vom Schleimlöser oder Antibiotikum kommen kann daher auch die Magentablette. Na ich warte jetzt noch 2,3 Tage ab und werde dann schauen wie es ihr geht. Ihr habt mir wirklich schon weiter geholfen, danke!

    Blanka(15.10.1997-18.07.2011)
    Emma(*24.12.2007)

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!