Avatar

vor Angst uriniert?

  • ANZEIGE

    Hallo.


    Ich hab mal wieder eine kurze Frage.
    Gerade eben hat sich mein junghund mein Portemonnaie vom Tisch geklaut. Da ich da ausnahmsweise sogar Geld drin hab, hab ich ganz schön mit ihm geschimpft. Daraufhin hat er zwei tropfen urin gelassen und mir das teil überlassen.
    Bitte sagt mir, dass er keine angst vor mir hat.

  • ANZEIGE
  • Natürlich hat ein Hund Angst, wenn man ihn anschreit / schimpft. Das will man mit schimpfen ja erreichen, oder welchen Erziehungseffekt erhoffst du dir sonst davon? ;-)
    Einige Hunde sind da sensibler, einige nicht so. Bei meiner Hündin würde definitiv ein deutliches Nein oder Aus reichen, damit sie es wieder abgibt. Sie reagiert auf lauter werden auch sofort beschwichtigend und ich werde bei ihr auch nie laut, weil das kein Bestandteil unserer Erziehung ist :-)


    Aber von einmal schimpfen hat dein Hund jetzt auch nicht dauerhaft Angst vor dir. Du weißt ja beim nächsten Mal, dass du bei deinem Hund gar nicht so heftig reagieren musst.

    Silvie mit
    Tessi (*31.03.2013, Appenzeller-Aussie-Mix)
    Pico (*ca. 2005, kleiner kroatischer Senfhund)


    Bilder von den beiden und dem aktuellen Pflegi gibt es hier

  • Hallo,


    das kann ich so nicht beurteilen, ob es Angst ist, oder nicht. Aber stressig war es alle mal für ihn. Daher das Pipi.
    Warum muss man einen Hund ausschimpfen, weil er ein Portemonnaie klaut? Nein sagen, hingehen und wegnehmen, fertig... Mit allem anderen kann der Hund eh nix anfangen und man macht sich nur die Bindung kaputt.
    Newton klaut auch als meine 100€-Schuhe von Jack Wolfskin und mag drauf rumkauen. Ich nehm sie ihm weg und biete Ersatz an. Was muss man sich da groß aufregen? Verstehe ich nicht.


    Gruß,
    Rafaela

  • ANZEIGE
  • Weil es heute bereits 9mal vorher ein nein gab und Sachen weggenommen wurden. Ich kam schimpfend die Treppe runter und hab mich nicht vor ihm aufgeplustert.
    Kennst du es nicht, dass du gerade eigentlich zu tun hast und das 10. Mal dich dann halt sauer macht?

  • Klar hat das jeder Mal, dass er überreagiert. Wie gesagt: Ein Drama ist das jetzt nicht.
    Aber manchmal braucht es eben tausend Neins bis etwas sitzt (oder man lässt einfach nichts mehr auf dem Tisch liegen).
    Junghunde durchlaufen ja einige Unsicherheitsphasen, in denen sie besonders sensibel reagieren. Da reagieren sie auch schneller mal vor Angst oder Aufregung pinkeln. Aber wenn du sonst eigentlich mit mehr Ruhe herangehst, dann hak das einfach ab, dass du nun einmal lauter geworden bist. Ich glaube das ist 99% aller Nutzer hier (mich eingeschlossen) schon genauso passiert :-)

    Silvie mit
    Tessi (*31.03.2013, Appenzeller-Aussie-Mix)
    Pico (*ca. 2005, kleiner kroatischer Senfhund)


    Bilder von den beiden und dem aktuellen Pflegi gibt es hier

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Zitat von "annsch"

    Weil es heute bereits 9mal vorher ein nein gab und Sachen weggenommen wurden. Ich kam schimpfend die Treppe runter und hab mich nicht vor ihm aufgeplustert.
    Kennst du es nicht, dass du gerade eigentlich zu tun hast und das 10. Mal dich dann halt sauer macht?


    Doch, kenne ich. Und um genau das zu umgehen, räume ich die Sachen einfach weg. Wenn ich Kleinkram auf dem Couchtisch liegen lasse, schleppt Banks den über kurz oder lang fort. Also liegt da nichts rum. Deswegen stehen auch meine Schuhe VOR der Wohnungstür und der Pömpel von der Dusche hat inzwischen seinen Weg auf den Esstisch gefunden.


    Vielleicht hat dein Hund die Bedeutung von NEIN auch noch nicht verinnerlicht. Das solltest du dann mit ihm üben.

  • Hm, ich würde meinem Hund in der Situation einfach ein Kauspielzeug zum Tauschen anbieten.


    Ansonsten lasse ich persönlich nichts so liegen, dass meine Hunde es klauen können - gut, die sind auch klein. Das macht es einfacher.


    Aber einfach nur nein sagen reicht meistens nichts, weil der Hund gar nicht wirklich weiß, was man von ihm möchte.


    Und zur Ausgangsfrage: Angst vielleicht nicht, aber auf jeden Fall war er stark eingeschüchtert in dem Moment. Ganz sicher kann man das nicht sagen, weil wir die Körperhaltung usw. ja nicht gesehen haben.

  • Zitat von "annsch"

    Weil es heute bereits 9mal vorher ein nein gab und Sachen weggenommen wurden. Ich kam schimpfend die Treppe runter und hab mich nicht vor ihm aufgeplustert.
    Kennst du es nicht, dass du gerade eigentlich zu tun hast und das 10. Mal dich dann halt sauer macht?


    Ne, sorry, kenne ich ehrlich gesagt nicht. Vllt gehöre ich zur besonders geduldigen Sorte... Ich nehme Newton den Schuh wenn es sein muss hundert Mal am Tag weg. Wenn man sich groß aufregt, bringt das nix. Das einzige was der Hund dabei lernen könnte, ist, wie er dich auf die Palme bringen kann...

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!