Avatar

Junghund antrainieren

  • ANZEIGE

    Wie trainiert ihr eure Junghunde an? Mein Nachwuchsbube ist fast 7 Monate alt und langsam muss ich mir darüber Gedanken machen. Die Mädels waren alle schon ausgewachsen, wie ich mit Zughundesport angefangen habe.
    Stichworte körperliche Belastung - Überlastung im Wachstum, Freilauf vs. Zugarbeit, Gewöhnung - Kommandos anlernen - wie sind hier eure Erfahrungen bzw. Ratschläge?
    Ich mach Canicross und Dogscooter mit den Mädels und er soll da auch mal mitmachen bzw. zur gegebenen Zeit seine jetzt 10jährige Oma ablösen.

  • ANZEIGE
  • hmm, ich würde mir da noch ganz gelassen bis zum nächsten Herbst Zeit lassen und diese Monate nutzen für Kommandotraining (rechts, links und all die Variationen dazu, wie Wegseitenwechsel, etc.). So langsam dürfte sich Jagdtrieb zeigen, also kannst Du auch schon mal Anti-Jagdtraining anfangen, Begegnungstraining: Jogger, Hunde, Radfahrer, usw.


    Also alles, was später beim Ziehen "nebenher" zu finden sein wird.


    Zum Anfang des Frühjahrs, mit so 10 Monaten, würde ich mit Disziplin im Zuggeschirr anfangen: nicht schnüffeln, geradeaus, Zug halten (erst mal nur im Schrittempo), später auch etwas Gewicht entgegensetzen. Laufen am Fahrrad für Konditionsaufbau, dann mal für kurze Entfernungen und mit entsprechender Vorbereitung zusammen mit der "Oma" in's Gespann nehmen - sie lernen schneller mit einem erfahrenen Hund an der Seite.


    Und mit dem Herbst 2015 dann ernsthaftes Zugtraining anfangen.

  • So wie von Samaha beschrieben mache ich es gerade auch mit meiner Huendin. Die ist jetzt 9,5 Monate und hatte heute zum ersten mal das Zuggeschirr an. Ich hab sie allerdings gleich neben meinen Rueden gespannt und so sind wir los im Schritt. Irgendwann (keine Ahnung wann) hab ich sie ausgespannt hnd fertig.
    Das machen wir jetzt regelmaessig bis zum Fruehjahr. Bis zum Herbst hin kommt dann der Feinschliff, sollte er noetig sein (Kommandos ;) ) und ab Herbst 2015 geht's dann richtig los ;)

    Wir sind zusammen an Grenzen gegangen nur um diese um ein unendliches zu erweitern. (©Lockenwolf)


    Die Malis und der Pan

  • ANZEIGE
  • Danke! Ich mach mir besonders Sorgen wegen körperlicher Überforderung und will nicht zu früh zu viel machen. Anmerken lässt der Verrückte sich ja nichts, also muss ich für ihn gescheit sein. Das Höhenwachstum ist bei meiner Rasse mit einem Jahr abgeschlossen, aber die Wachstumsfugen sind dann noch nicht völlig kalzifiziert, wie ich auf diversen Vorröntgenbildern sehen konnte.
    Am Fahrrad macht ihr da Trab oder Galopptempo?
    Freilauf ist momentan bei meinem Buben wegen des angesprochenen erwachenden Jagdtriebes problematisch, das dauert sicher noch ein paar Monate Training, bis das Thema halbwegs durch sein wird.
    Wenn ihr mit den Althunden canicrossen geht, nehmt ihr die Kleinen dann mit, zB an der Handleine, oder gleich im Zuggeschirr, zur Gewöhnung an das ganze Ritual? Ich spiele grad mit dem Gedanken, um bewegungstechnisch für den eingeschränkten Freilauf zu kompensieren, bin aber nicht sicher, ob es nicht noch zu früh ist.

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Zitat von "Rübennase"

    Murmelchen, kaufst du da echt schon ein Geschirr? Lohnt sich das?
    ich scheue die Kosten noch ein wenig, weil FusselFuchs ja noch ihre Statur verändern wird...
    die ch hätte nämlich ansonsten einfach nur mal das Norweger angelegt.



    Nope. Ich hab mehrere hier und ihr wird bis Herbst 2015 immer eins davon passen. Vorher gibt es auch kein neues Geschirr fuer sie.






    Am Rad laeuft meine noch gar nicht. Damit fange ich fruehstens mit 12 Monaten an und da dann erstmal um Kondition aufzubauen (hauptsaechlich Trab - teilweise mit Dummy in der Gosch :p - phasenweise aber auch Galopp).
    Weil wir das erst zum Fruehjahr hin anfangen werden, wird sie zwangslaeufig am und nicht vor dem Rad laufen.


    Ich werd sie wohl haeufig mitnehmen und da eben das Training mit einbauen. Ansonsten neben mir oder im Freilauf ;)

    Wir sind zusammen an Grenzen gegangen nur um diese um ein unendliches zu erweitern. (©Lockenwolf)


    Die Malis und der Pan

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!