Avatar

"Impfbeule" beim Welpen aufgegangen - Empfehlungen?

  • ANZEIGE

    Nachdem leider nur zwei unserer Welpen Parvo überlebt haben,
    siehe hier:http://www.dogforum.de/4-welpe…nztagsklinik-t184874.html
    sind diese zumindest wieder fit, spielen, fressen und trinken allein.
    Eine von den beiden hatte seit zwei, drei Tagen eine Beule von den Impfungen, welche sie aber nicht weiter gestört hat.
    Die Beule ist nun heute morgen aufgegangen und hauptsächlich wässeriger Inhalt ausgelaufen.
    Wir haben die Stelle sofort mit Alkohol desinfiziert, eine Kompresse herübergelegt und ihr so einen "Gummi Verband" umgelegt, damit sie nicht an die Wunde kann.
    Antibiotika bekommt sie eh noch ein paar Tage, so das eine Entzündung eher unwahrscheinlich ist.
    Welche Behandlung ist in solchen Fällen angesagt?

  • ANZEIGE
  • Ich habe das andere Thema jetzt nicht gelesen.


    Auf jeden Fall würde ich zum TA gehen, am besten sofort!

  • ANZEIGE
  • Ihr habt richtig gehandelt und nun soll der Tierarzt entscheiden. Was du zusätzlich tun kannst, sind Omega-3-Kapseln gegen mögliche Entzündungen ins Futter zu tun und natürliches Vitamin E auf die betroffene Stelle geben. Hilft bei Menschen und Tieren.

  • Mit Alkohol in eine offene Wunde? Aua... Octenisept für Wunden wäre da meine wahrscheinlichere Wahl.


    Und Antibiotika haben durchaus unterschiedliche Wirkungsgebiete. Das heißt das der Hund trotzdem eine saftige Entzündung bekommen kann, trotz das er ein AB bekommt.


    Geht damit zum Arzt. Gerade weil die Kleinen nicht gesund sind, würde ich wissen wollen warum und was da genau aufgegangen ist.

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Ups, sorry für die Verzögerung, hatte den Thread wegen der "anderen Geschichte" etwas aus den Augen verloren.
    Wir sind ca. eine Stunde nach meinem ersten Post zum Pet Hospital und dort wurde die Kleine rasiert, die "Wunde" etwas geöffnet, die Rest Flüssigkeit abgesaugt, alles desinfiziert und ein gelbes, Gel artiges, anti bakterielles Mittel (Name vergessen) unter die Haut gepumpt.
    Gleiches beim Papa einen Tag später. Speziell die Kleine sieht nun aus wie ein gerupftes Huhn.
    Die Kleine, als auch der Papa haben keinerlei Beschwerden, war wohl eine Unverträglichkeit ob der vielen Injektionen und der subkutanen Infusionen.
    Naja, besser so als dehydriert mit allen Konsequenzen.


    Der Papa


Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!