Avatar

Was hat er nur?!

  • ANZEIGE

    Hallo zusammen,


    ich habe vor ca. 1 Jahr einen Deutschen Schäferhund aus schlechter Haltung übernommen.
    Leider hat er keine Papiere mitgebracht und ich konnte bislang auch nicht heraus finden wo er herkommt.


    Anfangs hatten wir ein wenig Probleme das richtige Futter zu finden wegen Hotspot-Bildung, schlechtes Fell, entzündetes Zahnfleisch, Durchfälle etc. Mittlerweile haben wir auf Wolfsblut Wild Duck umgestellt womit sich all
    diese Probleme gelöst haben. Sein Fell glänz, er haart nicht mehr übermäßig und auch alles andere hat sich stark gebessert.


    Mittlerweile ist der Bursche 15 Monate alt und mir kommt es leider vor, als wäre er total unterentwickelt.
    Leute die ihn nicht kennen, schätzen ihn auf 7 - 8 Monate, er hebt sein Bein nicht und will trotz gutem Hunger auch einfach nicht an Gewicht zu nehmen und wiegt bei einem Stockmaß von 60 cm gerade ein mal 26 kg.
    Viele Leute fragen mich schon, ob er nichts zu essen bekommt :-x


    Nun haben wir seit ca. 3 Wochen das Problem, dass er immer wieder sein Fressen verweigert und auch wieder
    vermehrt zu Durchfällen oder Erbrechen neigt. Nachdem er vor 2 Wochen ganze 3 Tage Durchfall hatte und auch nichts fressen wollte und allgemein sehr schlapp und schläfrig war, diagnostizierte der TA einen Magen-Darm-Virus und er bekam 3 Spritzen und eine Tablettenkur. Nach dieser Behandlung war er relativ schnell wieder fit und nun nach einer Woche kompletter Gesundheit, fängt er wieder an sein Futter zu verweigern.


    Vorgestern wollte er den ganzen Tag nichts fressen und hatte wieder Durchfall, gestern dagegen war er wieder
    top fit und hat ganz normal gefressen. Heute morgen wollte er wieder nichts.


    Ich habe nun für Samstag einen Termin zur Kot- und Blutuntersuchung, da ich langsam nicht mehr weiter weiss.


    Meine Frage ist nun, ob hier jemand vielleicht ein ähnliches Problem hat oder kennt und mir vielleicht raten kann,
    in welche Richtung ich gehen könnte, was Untersuchung oder Ernährung etc betrifft.


    Viele Grüße


    Naikel :smile:

  • ANZEIGE
  • Zur Herkunftsfrage:


    Wenn der Hund aus einem seriösen Zuchtverband ist, kannst du das anhand des Mikrochips herausfinden. einfach beim TA auslesen lassen und bei der Hauptgeschäftsstelle nachfragen, ob der Hund mit dieser Nummer bei ihnen registriert ist.


    Zur Krankheitsfrage:


    bei anderthalb Jahren ist das Gewicht für die Größe jetzt nicht wirklich schlimm, besonders groß ist er für einen Rüden ja auch nicht. In die Breite gehen Schäferhunde meist erst zwischen dem zweiten und dritten Lebensjahr, vorher hat man sehr oft ein langes, dünnes Elend, ist durchaus normal, so lange er nicht unkontrolliert an Gewicht verliert.


    Durchfall und Futterverweigerung kann viele Gründe haben.
    Angefangen von Darmparasiten, über entzündliche Prozesse, beginnende Probleme mit der Bauchspeicheldrüse, Allergien und Unverträglichkeiten bis hin zu Schilddrüsenproblemen und Stress ist die Palette da breit.
    In dem Alter sollte man auch langsam ans Hauptröntgen denken, denn auch Schmerzen vom Bewegungsapparat oder dem Rücken können massiv auf den Magen schlagen, auch wenn der Hund es im Bewegungsbalauf noch kompensieren kann.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!