Avatar

Die Haare auf der Schnauze werden dünner

  • ANZEIGE

    Hi zusammen!


    Ich hatte hier vor einiger Zeit schon mal reingeschrieben: Es ging um meinen kleinen Vizsla Welpen (15 Wochen alt) der seit seiner Geburt Welpenakne hat. Nun hat er schon seit acht Wochen (vielleicht sogar länger, aber so lange ist er nun bei mir) einen Pickel auf der Nase und eine winzige Stelle ohne Pickel. An beiden Stellen wachsen seit kaum oder wenig Haare.



    Bild:


    Der Tierarzt hatte eine Biopsie von seinem Rücken genommen (da war auch ein Pickel) um Milben auszuschließen. Ich war dann noch bei einem anderen TA, der den Kleinen unter eine spezielle Lampe gehalten hat, um zu schauen, ob es Pilze sind. Waren es aber nicht.


    Jetzt bin ich der Meinung, dass die beiden Flecken zwar nicht größer werden, aber noch ein wirklich winziger (Stecknadelkopf) Fleck dazu gekommen ist und die Behaarung auf dem Mittelstreifen der Schnauze generell dünner wird. Mein TA hat mir darauf hin gesagt, dass die Haare schon wieder nachwachsen und das alles an seiner Diät liegen kann (er musste eine Zeit lang Diät halten, um Eiweiß im Urin loszuwerden. Er hat jetzt noch mal ein Präparat bekommen, dass gut für Haut und Haare sein soll.


    Habt ihr mit so was schon Erfahrung gemacht? Sollte ich vielleicht einen dritten TA aufsuchen? Was denkt ihr?

  • ANZEIGE
  • Auch wenn es hier bisher (leider) noch keine Beiträge gibt, möchte ich die Mitlesenden auf dem Laufenden halten, denn vielleicht gibt es ja Halter mit ähnlichen Problemen.


    Leider sind aktuell noch ein paar Härchen mehr ausgefallen und auch auf dem Ohr habe ich nun eine kleine Stelle entdeckt. Ich war jetzt bei einem anderen TA, der sich die Sache mal ein bisschen näher angesehen hat. Pilze sind nach wie vor ausgeschlossen, aber er hat nun einen Spot verabreicht, der gegen Milben helfen soll.


    Er sagte aber auch, dass der Arme etwas unterernährt ist – eine Folge seiner Diät, denn er musste wegen einer Blasenentzündung mit Eiweiß im Urin (schlimm) spezielles Futter essen. Zeus bekommt nun ein Nahrungsergänzungsmittel und sogar frisch gekochtes Huhn. Mal schauen, ob das hilft.


    Ich drücke die Daumen.

  • ANZEIGE
  • Weiß ich auch nicht genau, ob Futter Allergie, Getreide, Gräser u.s.w. :ka:
    Ich füttere jetzt seid knapp 5 Wochen nur Lamm ( Ausschlußdiät ) und bekommt seit vorgestern 2 x täglich Antibiotika.
    Und ihre Fell und Hautprobleme gehen zurück....sie sieht schon wieder richtig gut aus !
    Ich hoffe, das es so bleibt :D
    Hat sie es nur an der Schnauze ? Kratzt und juckt dein Hund sich ? Wird geknabbert ? Andere Lichte stellen im Fell ?

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Hallo Paula,


    er hat das primär an der Schnauze und noch einen kleinen Flecken am Ohr. Auf der Schnauze waren es zuerst zwei winzige Flecken, von denen einer ein Pickel war – er hatte, wie gesagt, Welpenakne. Als nach acht Wochen immer noch keine neuen Haare darüber gewachsen sind, machte ich mir etwas Sorgen und beobachtete die Stellen genauer. Und siehe da: Die Haare auf der Schnauze um den Bereich der Flecken wurden dünner.


    Man sieht es fast gar nicht, wenn man den Hund von vorne ansieht. Von hinten wird es aber ganz klar, dass das fast ein Streifen ist, auf dem die Haare weniger werden.


    Ich bin echt ratlos. Eine zweite TA sagte, dass es vielleicht doch Milben sind, und schmierte ihm einen "Spot" auf den Nacken, weil sie nur ungern ein Hautgeschapsel von der empfindlichen Schnauze nehmen wollte.

  • Hmmmm......Paula hat seit gestern wieder einen neuen kleinen Kreisrunden kahlen Fleck auf der Nase.
    Wie oben auf deinem Bild =) Ich weiß auch nicht :???:
    Bei uns wurden Milben und Parasiten ausgeschlossen. Es wurde ein Hautgeschabsel an 3 Stellen gemacht und im Labor untersucht.
    Leider kann ich momentan kein großes Blutbild machen lassen, da Madame grade läufig ist. Wird aber gemacht, wenn es geht.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!